Wichtiger Hinweis

Liebe Besucherin, lieber Besucher unserer Website, 

die Corona-Krise dominiert das öffentliche wie private Leben, schon jetzt zeichnen sich extreme wirtschaftliche wie soziale Folgen ab. Die Menschen sollen Abstand halten, Veranstaltungen finden nicht oder in anderer Form statt, öffentliche Einrichtungen und Gastronomiebetriebe sind weiterhin von vielen Einschränkungen betroffen. Niemand von uns kann absehen, wie sich die Situation weiter entwickelt.

Das Team des Münsterland e.V. arbeitet mit allen Mitteln daran, die Region in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen. Wir planen und entwickeln auch weiterhin Konzepte, Strategien und Aktionen, um auf alles Zukünftige vorbereitet zu sein und da zu sein, wenn sich das öffentliche Leben langsam wieder normalisiert. Bei Fragen, Anregungen oder Unklarheiten kannst du dich daher jederzeit an unser Team wenden.

Tagesaktuelle Informationen zum Coronavirus gibt es zudem unter: www.land.nrw/corona

Bleib gesund und pass auf dich auf!
Dein Team des Münsterland e.V.

Ausbildungsprogramm NRW Ausbildungsprogramm NRW
© Münsterland e.V./Arne Pöhnert
Ausbildungsprogramm NRW

Ausbildungsprogramm NRW

Zusätzliche Ausbildungsplätze für Jugendliche, die Probleme beim Übergang von der Schule in den Beruf haben, fördert das Ausbildungsprogramm NRW. Betriebe, die in Regionen mit Ausbildungsplatzmangel zusätzliche Plätze schaffen, erhalten in den ersten beiden Jahren zur Ausbildungsvergütung einen monatlichen Zuschuss in Höhe von 400 Euro.

Die Ausbildungsplätze werden in Berufen mit guten Übernahmechancen angeboten, die zudem bei den Jugendlichen auf eine realistische Nachfrage treffen. Die Einrichtung und Besetzung der Ausbildungsplätze findet in Kooperation von Arbeitsagenturen, Jobcentern, Trägern und Betrieben statt. Zusätzlich unterstützt und betreut ein zertifizierter Bildungsträger die Betriebe und Jugendlichen.

Das Ausbildungsprogramm NRW hilft somit dabei, dass möglichst viele junge Leute einen Ausbildungsabschluss erwerben. Gleichzeitig unterstützt es Betriebe, denen passende Bewerber fehlen, die aber mit der Ausbildung von jungen Menschen mit erhöhtem Förderbedarf aufgrund fehlender personeller und sozialpädagogischer Ressourcen überfordert sind. Schließlich ist eine Ausbildung doppelt wichtig: für die Betriebe, um sich qualifizierten Fachkräftenachwuchs zu sichern, und für die Jugendlichen als Grundvoraussetzung für beruflichen Erfolg und gesellschaftliche Teilhabe.

MEHR ...

Mehr Informationen vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales gibt es hier.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Julia Roesler Julia Roesler
© Münsterland e.V./Arne Pöhnert
Julia Roesler
Alexandra Poppenborg Alexandra Poppenborg
© Münsterland e.V./Arne Pöhnert
Alexandra Poppenborg