Coding da Vinci - Der Kultur-Hackathon

Coding da Vinci Westfalen-Ruhrgebiet 2019

 

Coding da Vinci ist der erste deutsche Hackathon für offene Kulturdaten und findet 2019 erstmals in NRW statt. Seit 2014 vernetzt Coding da Vinci technikaffine und kulturbegeisterte Communities mit deutschen Kulturinstitutionen, um das kreative Potential in unserem digitalen Kulturerbe weiter zu entfalten.

Während ein klassischer Hackathon den Teilnehmern nur wenig Zeit gibt, Softwareanwendungen zu entwickeln – in der Regel ein Wochenende – erstreckt sich Coding da Vinci über eine Zeitspanne von sechs bis zehn Wochen. Dieser erweiterte Zeitrahmen schafft den dringend benötigten Raum, in dem sich die oft getrennten Welten kreativer Technologieentwicklung und institutioneller Kulturbewahrung treffen können, um voneinander zu lernen und miteinander aktiv zu werden.

Der mindestens sechswöchige Sprint wird eingeleitet durch ein zweitägiges Kick-Off (Oktober 2019). Auf diesem Event haben die Institutionen Zeit, den Teilnehmern ihre Daten zu präsentieren und mit ihnen gemeinsam Ideen zu entwickeln und Teams zu bilden. In den darauffolgenden Wochen erstellen die Teams aus diesen Ideen funktionierende Prototypen, die in der Abschlussveranstaltung (Dezember 2019) mit Preisverleihung der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Weitere Informationen zu dem Kultur-Hackathon finden Sie unter www.codingdavinci.de

 

 

Informationsveranstaltung am 27.06.2019 in Münster

Sie arbeiten in einer Kultureinrichtung und sind neugierig auf die Möglichkeiten interdisziplinärer Zusammenarbeit? Sie möchten Ihre digitalisierten Sammlungsbestände für die Öffentlichkeits- und Vermittlungsarbeit nutzen und suchen nach kreativen Umsetzungsideen? Sie wünschen sich eine größere Präsenz Ihrer kulturellen Schätze im virtuellen Raum?

Dann sind Sie bei Coding da Vinci 2019, dem ersten Kultur-Hackathon für Westfalen und das Ruhrgebiet, genau richtig!

Ziel eines Kultur-Hackathons (Wortschöpfung aus „Hack“ und „Marathon“) ist es, Kulturinstitutionen, Kreative und Coder zusammenzubringen, um offene Kulturdaten in innovative digitale Projekte zu verwandeln. Mittelfristig soll dadurch bei den Institutionen ein Strukturwandel eingeleitet und langfristig das digitale Kulturerbe vielfältig, breit und aktiv genutzt werden.

Bei unserer Infoveranstaltung am 27.06. in Münster werden all Ihre Fragen rund um den Kultur-Hackathon beantwortet: Was muss ich als Institution tun, um an dem Format teilzunehmen? Sind meine digitalen Sammlungsbestände für das Format geeignet? Und was ist überhaupt mit den Copyrights!?

Referent*innen aus der Coding da Vinci-Steuergruppe Berlin werden die grundlegenden Informationen zum Kultur-Hackathon referieren und stehen auch für Einzelgespräche zur Verfügung.

Das ausführliche Tagesprogramm geben wir in Kürze bekannt.

Anmeldung


Wir bitten um Anmeldung bis zum 20. Juni 2019. Die Veranstaltung ist kostenfrei.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.


Einzelgespräche mit den Referent*innen


Bitte schreiben Sie eine Mail an strotmann@muensterland.com, sollten Sie an einem Einzelgespräch interessiert sein, damit wir dieses terminieren können.
 

Ansprechpartner

 

Für inhaltliche Fragen zu Coding da Vinci:

Laura-Marie Krampe | LWL-Medienzentrum für Westfalen | 0251-591 3797 | laura-marie.krampe@lwl.org
Konrad Gutkowski | LWL-Industriemuseum | 0231 6961-270 | konrad.gutkowski@lwl.org
Kathrin Strotmann | Münsterland e.V. – Kulturbüro | 02571-949324 | strotmann@muensterland.com

 

 

 

 

Weitere Inforveranstaltungen

Ostwestfalen-Lippe
Dienstag, 18. Juni 2019, 14-18 Uhr
LWL-Ziegeleimuseum Lage, Sprikernheide 77, 32791 Lage
www.ostwestfalen-lippe.de

 

Ruhrgebiet
Freitag, 28. Juni 2019, 10-16 Uhr
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern, Grubenweg 5, 44388 Dortmund

 

 

Veranstalter Coding da Vinci / Westfalen Ruhrgebiet 2019

Coding da Vinci Westfalen-Ruhrgebiet 2019 wird veranstaltet von der Coding da Vinci-Steuergruppe, dem LWL-Industriemuseum, dem OWL Kulturbüro und dem Münsterland e.V. - Kulturbüro.

Förderer

Coding da Vinci – Der Kultur-Hackathon wird gefördert im Programm Kultur Digital der Kulturstiftung des Bundes als gemeinsames Projekt der Deutschen Digitalen Bibliothek, des Forschungs- und Kompetenzzentrums Digitalisierung Berlin (digiS), der Open Knowledge Foundation Deutschland und Wikimedia Deutschland.

 

Ihre Ansprechpartnerin beim Kulturbüro Münsterland

Kathrin Strotmann Kathrin Strotmann
© Münsterland e.V./Maren Kuiter
Kathrin Strotmann
Kulturbüro
Projekt "Apokalypse Münsterland"

+49 2571 94 93 24