Schloss Lembeck am Schlössertag
© Schloss Lembeck
Schlösser- und Burgentag
20. Juni 2021

Das Schloss Lembeck zum Schlösser- und Burgentag

Der Schlossname „Lembeck“ leitet sich aus dem Niederdeutschen her. Man kann ihn als „Lehm-bach“ übersetzen, was auf den einstigen Standort des Schlosses inmitten eines Sumpf- und Moorgebietes hindeutet. Mit Adolf von Lembeck wird 1177 erstmals ein Ritter dieses Namens als Ministeriale des Münsteraner Bistums urkundlich erwähnt. Dietrich Conrad Adolf von Westerhold-Hackfurt ließ in der Zeit von 1670 bis 1692 die Anlage zu einem der größten Wasserschlösser des Münsterlandes aus- und umbauen. Nach den Umbauarbeiten wurde westlich des Schlosses nach Entwürfen von August Reinking ein Barockgarten nach französischem Vorbild mit symmetrischen Wegeachsen angelegt.

Führung „Sehnsucht nach dem mediterranen Klang“

15:00 Uhr - 16:00 Uhr

50 Jahre Tod des Malers Hanns Hubertus Graf Merveldt und 90 Jahre Tod des Malers Paul Graf Merveldt

  • Beginn: 15:00
  • Dauer: ca. 60 Minuten
  • Kosten: 6,- € | Kinder bis 12 Jahre: 3,50 € | Jugendliche 13-17 Jahre: 4,50
  • Treffpunkt: Torbogen
  • Anmeldung bis 16.06.2021 Tel. +49 (0)2369 7167

Service am Wasserschloss Lembeck

  • 100 Schlösser Route
  • Outdoor
  • Park am Haus

Weitere Infos

  • Parkplätze befinden sich direkt am Schloss
  • Außerhalb des Programms ist das Schloss von 11:00-17:00 im Rahmen einer Führung zu besichtigen
  • Das "Café am Schloss" bietet hausgemachte Torten und Kuchen
  • Das Schloss Lembeck liegt an der 100-Schlösser-Route

Adresse

  • Schloss Lembeck
  • Schloss 2
  • 46286 Dorsten-Lembeck
Schließen Kontakt & Info