Ludgerusweg

Weithin sichtbare Landmarken sind die Kirchtürme im Münsterland. Prächtige Gotteshäuser, stille Klöster, und malerische Kapellen prägen das Bild der Region. Das gilt natürlich auch für die hügeligen Baumberge, durch die sich der Ludgerusweg zieht. Der 30 km lange Wanderweg verbindet das Stift Tilbeck südlich von Havixbeck über Billerbeck mit der Kreisstadt Coesfeld.

Auf den Spuren des heiligen Ludgerus

Der Heilige Ludgerus war nicht nur der erste Bischof von Münster, sondern hat auch die Verbreitung des Glaubens maßgeblich geprägt. Bei der Wanderung begeben Sie sich auf die Spuren des Glaubens. Der Ludgerusweg führt an zahlreichen historischen Wegkreuzen, Statuen und Kirchen vorbei. Sehenswürdigkeiten, wie das Sandsteinmuseum in Havixbeck, die malerische Altstadt von Nottuln und der Longinusturm sind durch insgesamt 14 ausgeschilderte Zugangswege an den Hauptweg angeschlossen. Nicht verpassen sollten Sie einen Besuch des Domes von Billerbeck und die malerische Kolvenburg (direkt am Weg). 42 Info-Tafeln am Hauptweg und den Zugangswegen zeigen den richtigen Weg und beschreiben die Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke.

Herrliche Naturlandschaften und weite Blicke über das Münsterland machen den Ludgerusweg besonders reizvoll. Die sanften Hügel mit ihren Baumbeständen, saftige Wiesen und Weiden und zahlreiche kleine Wasserläufe sind typisch für diesen Teil des Münsterlandes.

Orte mit Anbindung an den Ludgerusweg

1
Havixbeck Havixbeck
© Münsterland e.V.

Havixbeck liegt am östlichen Ende des Ludgerusweges. Der Zuweg startet am Kirchplatz des Ortes und führt in 2 Schleifen zum Hauptweg. Bevor Sie starten sollten Sie aber unbedingt einen Blick in das Baumberger Sandsteinmuseum werfen. Der Sandstein der Baumberge ist berühmt für seine herrliche Farbe und wurde in vielen Bauwerken verarbeitet.

mehr erfahren...

2
Der Longinusturm bei Nottuln Der Longinusturm bei Nottuln
© Münsterland e.V.

Bevor Sie Nottuln auf dem Zuweg verlassen, sollten Sie einen kleinen Bummel durch die schöne Altstadt unternehmen. Am Stiftplatz beginnen auch die beiden Zuwege. Sie können entweder durch das malerische Stevertal wandern, oder erobern gleich zu Beginn Ihrer Wanderung den 189 m hohen Westerberg mit dem Longinusturm. Damit haben Sie auch den höchsten Punkt des Hauptweges erreicht.

mehr erfahren...

3
Billerbeck am Ludgerusweg Billerbeck am Ludgerusweg
© Münsterland e.V.

Schon von Weitem grüßt der Dom von Billerbeck. Sein Turm ragt weit über die Häuser der Stadt hinaus. Verpassen Sie nicht einen Blick in das Innere zu werfen. Bevor Sie in einem der Restaurants am Domplatz einkehren, sollten Sie aber noch die Kolvenburg besichtigen. In dem historischen Bauwerk werden immer wieder schöne Konzerte angeboten.

mehr erfahren...

4
Coesfeld am Ludgeruswerg Coesfeld am Ludgeruswerg
© Hartwig Heuermann

Die Kreisstadt Coesfeld ist Start- oder Endpunkt des Ludgerusweges. Die lebhafte Innenstadt mit ihren Restaurants und Cafés ist ideal, um zum Ende der Wanderung das Erlebte noch einmal zu besprechen oder noch eine Nacht im Münsterland zu verbringen. Einen ganz besonderen Kulturgenuß verspricht das einzigartige Konzert Theater von Coesfeld. Nicht nur die Künstler sind erstklassig, sondern auch die Akustik ist einmalig.

mehr erfahren...

Karte | Ludgerusweg

Der Ludgerusweg auf einen Blick

  • 30 km
  • Streckentour
  • mittel
  • ausgeschildert
  • Mehrtagestour
  • Natur
  • Havixbeck
  • Nottuln
  • Billerbeck
  • Coesfeld

Zugangswege zum Ludgerusweg

Beschilderung Zugangswege Lugderusweg Beschilderung Zugangswege Lugderusweg
© Baumberge Touristik

Die 7 Zugangswege sind über die orange Kennzeichnung markiert. Der Hauptweg ist über eine lilane Kennzeichnung markiert. Zugangwege finden Sie an den folgenden Orten:

  • Zugangsweg Stift Tilbeck
  • Zugangsweg Havixbeck
  • Zugangsweg Schapdetten
  • Zugansweg Nottuln
  • Zugangsweg Darup
  • Zugangsweg Billerbeck
  • Zugangsweg Darfeld
Schließen Kontakt & Info