Der Falkenhof im Herzen von Rheine
© Münsterland e.V. / Philipp Fölting
Ein Adelssitz mit kostbaren Geheimnissen
Falkenhof Museum

Falkenhof

Er gilt als Ursprung der Stadt Rheine: der Falkenhof. Über tausend Jahre alt, führt die heute als Museum genutzte Hofanlage tief in die Vergangenheit der beliebten Emsstadt. 

Fest in adligen Händen

Im Jahr 838 schenkte Kaiser Ludwig den damals als „Villa Reni“ bezeichneten Hof der Reichsabtei in Herford, die ihn fortan an adelige Familien verpachtete. Durch die Pächterfamilie von Valke erhielt das Anwesen im 14. Jahrhundert seinen Namen. Rund 200 Jahre später zog die bekannte westfälische Adelsfamilie von Morrien dort ein und führte den Hof in seine Blütezeit: Sie bauten die Anlage zu einer barocken Dreiflügelanlage mit Freitreppe und charakteristischem Taubenbrunnen um und verliehen ihr so ihre heutige elegante Gestalt.

Falkenhof Museum

Heute ist der Falkenhof ein beliebtes Museum, in dem nicht nur die westfälische Adelskultur wieder zum Leben erweckt wird: So erinnert der beeindruckende Morriensaal mit seiner seltenen bemalten Holzdecke aus dem frühen 17. Jahrhundert an die prachtvolle Geschichte des Hauses. Der Dachboden, der einst als Getreidespeicher diente, beherbergt heute eine umfangreiche grafische Sammlung. Die Kunst vom Mittelalter bis zur Moderne wird in der "Kasimir-Hagen-Sammlung" gezeigt, die auf einen privaten Sammler zurückgeht. Die stadtgeschichtliche Abteilung zeigt auf umfassende Weise den Werdegang der Stadt Rheine: von frühen archäologischen Funden bis zu modernen Gemälden des Rheinenser Künstlers Carlo Mense.

Münsterland im Detail | Geheime Gänge

Dauerausstellung im Falkenhof Dauerausstellung im Falkenhof
© Falkenhof Museum / Ulrich Wozniak
Des einen Müll, des anderen Schatz!

Als im Vorfeld der Regionale 2004 die letzten großen Um- und Ausbauten um den Falkenhof vorbereitet wurden, stieß man bei Grabungen auf unterirdische Gänge. Sie stammten aus dem 17. Jahrhundert und dienten als Kanalsystem. Von den Bewohnern wurden sie außerdem als Abfallgruben genutzt. Nun fand man dort aber weniger Abfall als vielmehr wahre Schätze – ein archäologisches Spektakel. Aus dem verzweigten Kanalsystem wurden circa 21.000 Scherben und Fragmente aus Glas, Keramik, Porzellan, Metall, Holz und Leder geborgen, restauriert und für das Museum aufbereitet. Die Ausstellung führt tief in die Zeit des 17. bis 19. Jarhhunderts und vermittelt einen Eindruck, in welcher Pracht die Familie von Morrien hier einst lebte.

Achtung: Wegen einer Jubiläumsausstellung kann es zu Änderungen der Dauerausstellung kommen.

Karte | Falkenhof

Bitte klicken Sie auf den unten aufgeführten Button, um die interaktive Karte zu laden.
Interaktive Karte laden

Service am Falkenhof

  • Führungen
  • Indoor
  • Museum im Haus
  • barrierefrei
  • für Gruppen
  • Schlechtwetterangebot

Hinweise zu Corona

  • Beim Besuch des Museum gilt die 2G-Regel
  • Die Hygiene- und Abstandsregeln müssen beachtet werden.
  • Es gilt eine Maskenpflicht

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten vom 01.01. bis 31.12.
  • Montag
    geschlossen
  • Dienstag
    14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Mittwoch
    14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Donnerstag
    14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Freitag
    14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Samstag
    14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Sonntag
    10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Das Museum ist aufgrund von Umbaumaßnahmen  bis voraussichtlich Ende November 2021 geschlossen.

Museum

  • normal, Erwachsene:
    5,00 €
  • ermäßigt:
    3,00 €
  • Führung inkl. Eintritt: 8 € pro Person

Veranstaltungen am Falkenhof

Eigenschaften
Typen
Treffer.
Mehr laden
Kurz Urlaub, lange träumen Kurz Urlaub, lange träumen
© Münsterland e.V. / Philipp Fölting
Kurz Urlaub, lange träumen
Erlebe die 100-Schlösser-Route
Mehr erfahren...
Schließen Kontakt & Info
Schließen