Innovationsförderung mit Plan Enabling Networks Münsterland © Münsterland e.V./Arne Pöhnert
Innovationsförderung mit Plan
Enabling Networks Münsterland

Enabling Networks Münsterland

Innovationsförderung ist so vielseitig wie der Begriff der Innovation selbst. Manchmal ist es ein aufkeimender Trend, ein neuer Wettbewerber, oder einfach der Zufall, der eine Innovation einleitet.

Als regionale Verbundinitiative unterstützt Enabling Networks Unternehmen im Münsterland dabei, Innovationen zu entwickeln, sie umzusetzen und die richtigen Partner für das Vorhaben zu finden. Denn wer im Wettbewerb bestehen will, muss aus neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen schnell marktreife Verfahren, Produkte oder Dienstleistungen entwickeln. Am besten geht das im Netzwerk.

Enabling Innovation wird Enabling Networks

Regierungspräsidentin Dorothee Feller (Mitte) mit Klaus Ehling (l.) und Dr. Kai Zwicker (r.).<br>© Bezirksregierung Münster Regierungspräsidentin Dorothee Feller (Mitte) mit Klaus Ehling (l.) und Dr. Kai Zwicker (r.).
© Bezirksregierung Münster

Seit drei Jahren hat "Enabling Innovation Münsterland" Unternehmen, Hochschulen und Wirtschaftsförderungen im Münsterland rund ums Thema Innovationen miteinander vernetzt, nun geht es mit einer neuen Förderung in die nächste Runde. "Enabling Networks Münsterland" fokussiert sich in den kommenden drei Jahren (2019-2022) auf konkrete Netzwerkbildung. Dazu werden fünf unternehmerische Think Tanks in den Innovationskompetenzfeldern des Münsterlandes geschaffen. Zudem wird es fünf Technologiescouts geben, die Unternehmen bei der Entwicklung neuer Innovationen unterstützen.

Einen Förderbescheid über fast 1,9 Millionen Euro überreichte Regierungspräsidentin Dorothee Feller jetzt an Klaus Ehling (Vorstand Münsterland e.V.) und Landrat Dr. Kai Zwicker (Aufsichtsratsvorsitzender Münsterland e.V.). Das Projekt wird im Rahmen des EFRE-Aufrufs „Regio.NRW“ gefördert.

Direkter Nutzen für Ihr Unternehmen:

  • Greifen Sie auf das Münsterlandnetzwerk zu: Enabling Networks findet für Sie den richtigen fachlichen Ansprechpartner aus dem Münsterland, um Ihre Innovationen voranzutreiben.
  • Enabling Networks identifiziert regionale Innovationskompetenzen im Münsterland und treibt diese im Netzwerk voran.

  • Enabling Networks vernetzt Unternehmen, Hochschulen und Wirtschaftsförderungen in Think Tanks und organisiert Innovationsscouting-Reisen zu Zukunftsorten.

  • Enabling Networks hilft bei der Entwicklung und beim Aufsetzen mittel- und langfristiger Kooperations-Projekte.

  • Enabling Networks analysiert die relevanten Technologietrends und bietet Technologiescouting-Workshops für kleine und mittelständische Unternehmen in der  Region.

Das Projektteam von Enabling Networks Münsterland. Das Projektteam von Enabling Networks Münsterland.
© Münsterland e.V.
Erstes Projektmeeting von Enabling Networks Münsterland

Arbeiten ab jetzt an der münsterlandweiten Vernetzung von Unternehmen, Hochschulen und Innovationsförderungen: das Projektteam von Enabling Networks Münsterland. Im ersten Projektmeeting am 19. September 2019 ging es um Think Tanks, Technologiescouts und Zeitungsartikel aus der Zukunft.

Zum Projektteam gehören: Dr. Christian Junker (Technologieförderung Münster GmbH), Dr. Elisabeth Birkenstaedt (Westfälische Hochschule), Jens Wortmann (TAFH Münster GmbH), Sonja Raiber (Münsterland e.V.), Bernd Büdding (Münsterland e.V.), Felicia Plantikow (Westfälische Hochschule), Dr. Kathleen Spring (bioanalytik Münster e.V.), Dr. Wiebke Wesseling (Netzwerk Oberfläche NRW e.V.), Prof. Dr. Franz Josef Peitzmann (Westfälische Hochschule), Kathrin Bonhoff (Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbH), Gotthard Walter (Institut IWARU der FH Münster) und Christian Holterhues (wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH).

Innovationskompetenzfelder

Wir haben Unternehmen aus dem Münsterland zu den Stärken der Region befragt. Das zentrale Ergebnis dieser Regionalen Umfeldanalyse sind die Innovationskompetenzfelder: Sie bilden die Basis für die Innovationsförderungsstrategie Enabling Networks, mit der die besonderen Kompetenzen der Region unterstützt und die Potenziale gehoben werden:

 

Mehr zum Projekt

Ihre Ansprechpartner

Bernd Büdding Bernd Büdding
© Münsterland e.V./Maren Kuiter
Bernd Büdding
Projekt "Enabling Networks Münsterland"

+49 2571 94 93 27

Sonja Raiber Sonja Raiber
© Münsterland e.V./Maren Kuiter
Sonja Raiber
Projekt "Enabling Networks Münsterland"

+49 2571 949306

Workshops, Seminare, Beratung

Eigenschaften
Typen
3 Treffer.
Nov
20
Mi
START-UP-NIGHT Fresh Business in der Gründerwoche Deutschland
20.11.2019, 18:00 20.11.2019, 23:00
d.velop campus, Gescher
Fest
Vortrag
Workshop

Eine Gründung, die sich linear nach oben entwickelt, die alle Probleme schon im Businessplan vorausgesehen hat, die immer liquide genug ist, bei der keine unvorhergesehenen Schwierigkeiten auftauchen?! Unmöglich!

Im BARCAMP „Gründungsschmerzen“ könnt ihr mit dem AIW Geschäftsführer Andreas Brill – der auf 24 Jahre Geschäftsführung im Mittelstand zurückblickt – ganz offen über eure Fragen und Probleme diskutieren! 


Anmeldung dringend notwendig!

Uhrzeit
20.11.2019, 18:00 20.11.2019, 23:00
Location
weitere Informationen weniger Informationen
Dez
10
Di
Management-Werkstatt: Barrierefrei bauen - Die 10 häufigsten Fälle und wie man sie vermeidet
10.12.2019, 17:00 10.12.2019, 19:00
Handwerkskammer Bildungszentrum Münster (HBZ), Münster
Vortrag

Ob Firmen- oder öffentlich zugängliche Gebäude (Verwaltungen, Museen oder Ausstellungshäuser, Schulen und Kindergärten) müssen für eine immer anspruchsvollere und vielfältigere Kunden- und Nutzerschar zugänglich und nutzbar sein.


Beim Neubau muss es wegen der neuen Bauordnung NRW seit 2019 barrierefreier zugehen. Und um Zertifikate wie "Reisen für Alle" zu erhalten, wird in vielen Kommunen und Tourismusregionen auch im Bestand barrierefrei umgebaut.

Dabei geht so einiges schief. Die Türen zu schwergängig, der Empfangstresen zu hoch, der Haltegriff zu kurz, der Wegweiser nicht lesbar; der technisch versierte Nutzer mit Behinderung beschwert sich Online oder beim Hausherrn und dieser - na klar - beim Handwerker.

Dabei sind die meisten "klassischen" Fehler vermeidbar und oft leicht behebbar.

Uhrzeit
10.12.2019, 17:00 10.12.2019, 19:00
Location
weitere Informationen weniger Informationen
Dez
12
Do
Patente-Marken-Design: Erfinderberatung
12.12.2019, 16:00 12.12.2019, ca.19:00
IHK Nord Westfalen, Münster
Workshop
Uhrzeit
12.12.2019, 16:00 12.12.2019, ca.19:00
Location
weitere Informationen weniger Informationen
Mehr laden

Weitere Themen