Wichtiger Hinweis

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Website,

die Corona-Pandemie führt zu massiven Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Wir sind alle dazu aufgerufen, die Verbreitung des Virus möglichst einzudämmen. Nahezu alle Veranstaltungen wurden bis Ende April abgesagt, Kultur- und Freizeiteinrichtungen sind bis auf Weiteres geschlossen, weitere Schließungen etwa im Einzelhandel, bei den Tourist-Infos und der Gastronomie sind eingetreten. Niemand von uns kann absehen, wie sich die Situation in den nächsten Tagen, Wochen und Monaten entwickelt.

Das Team des Münsterland e.V. arbeitet mit allen Mitteln daran, die Region in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen. Wir planen und entwickeln auch weiterhin Konzepte, Strategien und Veranstaltungen, um auf alles Zukünftige vorbereitet zu sein und da zu sein, wenn sich das öffentliche Leben langsam wieder normalisiert. Bei Fragen, Anregungen oder Unklarheiten kannst du dich daher jederzeit an unser Team wenden.

Wichtige Informationen für Arbeitgeber und weitere Wirtschaftsakteure aus der Region gibt es zum Beispiel bei den Wirtschaftsförderungen der Kommunen und Kreise sowie Institutionen wie der IHK Nord Westfalen und der Handwerkskammer Münster.

Für Informationen zu Veranstaltungen und Öffnungszeiten kontaktiere am besten direkt die Veranstalter und Einrichtungen.

Tagesaktuelle Informationen zum Coronavirus findest du zudem unter: www.land.nrw/corona

Bleib gesund und pass auf dich auf!
Dein Team des Münsterland e.V.

Innovationsförderung mit Plan Enabling Networks Münsterland © Münsterland e.V./Arne Pöhnert
Innovationsförderung mit Plan
Enabling Networks Münsterland

Life Sciences - Lebens- und Biowissenschaften

Viele Unternehmen im Münsterland befassen sich mit Innovationsthemen der Gesundheit und Bioanalytik. Besonders der Einsatz und die Entwicklung von „Life-Science-Technologien“ sind dabei hilfreich. Auch auf wissenschaftlicher Seite ist das Münsterland ein wahrer Leuchtturm der Life Sciences. Das hohe Niveau und die Vielfalt der Betätigungsfelder wird durch viele Akteuren deutlich: das Universitätsklinikum Münster, das Max-Planck-Institut Münster, der interdisziplinäre Forschungsschwerpunkt „Lebenswissenschaften“ der Westfälischen Wilhelms-Universität sowie viele angrenzende Fachbereiche.

Umfeldanalyse: Die Unternehmen, die im Rahmen der „Umfeldanalyse Enabling Innovation“ dem Innovationskompetenzfeld Life Sciences zugeordnet wurden, sind um etwa 10 Prozent innovativer als die durchschnittlichen Teilnehmer der Befragung (gemessen am Münsterländer Innovationsindex). Sie stehen für ca. 38 Prozent mehr entwickelte Geschäftsmodelle und 47 Prozent mehr Innovationen als der Durschnitt.

Handlungsfelder (Münsterland): Bioanalytik, Bioinspiration, Medical Solutions, Moderne Pflege

Wichtige Akteure: Max-Planck-Institut für molekulare Biomedizin Münster, Netzwerk Gesundheitswirtschaft Münsterland e.V., Gesellschaft für Bioanalytik Münster e.V., Exzellenzcluster Cells in Motion, Medizinische Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität, Institut für Biochemie der Westfälischen Wilhelms-Universität