Klimaschutz im Alltag
Familie Kahlmeier

Klimaschutz ist kinderleicht: Familie Kahlmeier aus Oelde

Dirk, Claudia, Tilda und Enie Kahlmeier leben in Oelde und engagieren sich schon lange für das Klima im Münsterland. Mit vielen Kleinigkeiten gestalten sie ihr Leben nachhaltig und tragen so zum Klimaland Münsterland bei.

Lastenrad statt Auto

Besonders gerne ist die Familie mit den eigenen Fahrrädern oder mit den zwei Lastenrädern mit E-Antrieb unterwegs. Die Räder laden sie natürlich mit Ökostrom. Für Einkäufe und Erledigungen bieten die Räder ausreichend Platz und auch Tilda und Enie fahren gerne mit. So konnte die Familie schon ein Auto durch die Lastenräder ersetzen. Wenn du dich für das Thema interessierst, schau auf den Internetseiten des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs vorbei und radel los.

Kleinigkeiten im Alltag

Auf den Tisch kommen bei der Familie regionale Produkte und Bio Lebensmittel. Am besten schmecken aber die Eier von den eigenen Hühnern. Tilda kann sie alle bei ihrem Namen nennen.

Zum Malen und Basteln eignet sich recyceltes Papier super! Und auch sonst hat die Familie kleine Tricks und Tipps, wie Emissionen eingespart und die Umwelt geschont werden kann: Tilda und Enie versuchen immer daran zu denken, das Licht auszuschalten und Strom zu sparen. Das schont auch den Geldbeutel der Eltern. Außerdem verzichten sie auf einen Wäschetrockner und nutzen einfach statt der Küchenrolle Tücher zum saubermachen.

Jeder kann etwas für das Klima tun - zum Beispiel Lastenfahrrad fahren Jeder kann etwas für das Klima tun - zum Beispiel Lastenfahrrad fahren
© Münsterland e.V./Philipp Fölting
Klima-Tipps für Zuhause
Mehr erfahren...

Mehr Geschichten von Klimaländern

Du bist neugiereig geworden? Dann lies dir die anderen Geschichten von unseren klimaländern aus dem Münsterland durch. Jeder und jede von ihnen schützt unsere Natur und Umwelt auf andere Weise. Sie alle aber zeigen: Auch kleine Maßnahmen können große Effekte haben:

Münsterland ist Klimaland