© Münsterland e.V./Arne Pöhnert
Innovationsförderung mit Plan
Enabling Networks Münsterland

Enabling Networks Münsterland

Innovationsförderung ist so vielseitig wie der Begriff der Innovation selbst. Manchmal ist es ein aufkeimender Trend, ein neuer Wettbewerber, oder einfach der Zufall, der eine Innovation einleitet. Häufig entstehen aber besonders da wichtige Innovationen, wo Unternehmen, Hochschulen, Netzwerke und Wirtschaftsförderungen zusammenarbeiten. Um diese Vernetzung herzustellen und die Zusammenarbeit auf regionaler Ebene zu organisieren, gibt es das Projekt Enabling Networks Münsterland.

Als regionale Verbundinitiative und Nachfolgeprojekt von Enabling Innovation Münsterland unterstützt Enabling Networks Unternehmen und Hochschulen im Münsterland dabei, Innovationen zu entwickeln, sie umzusetzen und die richtigen Partner für das Vorhaben zu finden. Denn wer im Wettbewerb bestehen will, muss aus neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen schnell marktreife Verfahren, Produkte oder Dienstleistungen entwickeln. Das Projekt Enabling Networks wird im Rahmen des EFRE-Aufrufs „Regio.NRW“ von der Europäischen Union und dem Wirtschaftsministerium NRW gefördert.

Projektbausteine: Denkfabriken und Technologiescouting

Insgesamt entstehen innerhalb des Projekts Enabling Networks Münsterland fünf Münsterland-Denkfabriken mit Vertreterinnen und Vertretern aus Unternehmen, der Forschung und regionalen Netzwerken. Darin suchen sie nach Antworten auf Fragen wie: Was brauchen die regionalen Unternehmen, um ihre Kompetenzen auszubauen und wirtschaftlich erfolgreich zur sein? Wo liegen die besonderen Chancen und innovativen Kompetenzen des Münsterlandes? Wie kann sich die Region hier noch besser aufstellen und wertvolle Kooperationen eingehen? Die Zukunftsbetrachtung bezieht sich dabei auf den Zeitraum der nächsten fünf bis zehn Jahre.

Der zweite Baustein ist das Technologiescouting. Dabei entstehen fünf Technologiescouts, die Unternehmen bei der Entwicklung neuer Innovationen unterstützen. So entsteht besonderes Technologiewissen, mit dem Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Kompetenzzentren noch besser vernetzt werden.

AKTUELLES

Die Firma Hengst SE in Münster hat während der Corona-Pandemie zahlreiche Atemmasken produziert. Die Firma Hengst SE in Münster hat während der Corona-Pandemie zahlreiche Atemmasken produziert.
© Hengst SE
Münsterländer Unternehmen im Einsatz gegen Corona

Viele Münsterländer Unternehmen haben während der Corona-Pandemie Tatkraft und Innovationsgeist bewiesen und damit die Region auf verschiedenste Weise bei der Bewältigung der Krise unterstützt. Einige Beispiel hat das Team von Enabling Networks Münsterland in seiner Corona-Sonderstory zusammengetragen. Mehr ...

Innovationspreis Münsterland Innovationspreis Münsterland
© Münsterland e.V./Arne Pöhnert
Jetzt bewerben: Innovationspreis Münsterland 2021/22

Auch im Jahr 2022 verleiht der Münsterland e.V. wieder den begehrten Innovationspreis an Unternehmen aus der Region. In fünf Kategorien gewinnen diejenigen, die mit cleveren Ideen oder auch zukunftsweisenden Projekten einen Beitrag zur Weiterentwicklung des Münsterlands leisten und so die Jury überzeugen. 

Jetzt mitmachen und bis zum 28. Februar 2022 bewerben. Mehr Informationen gibt es hier.

Treffen aller Denkfabrik-Mitglieder Treffen aller Denkfabrik-Mitglieder
© Münsterland e.V.
Denkfabrik-Mitglieder vernetzen sich

Themen wie Gesundheit, Digitalisierung und Kreislaufwirtschaft spielen nicht nur in einem Wirtschaftszweig eine Rolle – im Gegenteil. Sie gehen verschiedenste Branchen etwas an, sind oft miteinander verknüpft und bedingen sich gegenseitig. Um sich darüber auszutauschen, sich zu vernetzen und Potenziale für das Münsterland auszuloten, trafen sich am Dienstag rund 35 Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und Netzwerken im Münsterland. Sie alle sind Mitglieder in einer der fünf Denkfabriken des Verbundprojektes Enabling Networks Münsterland und kamen nun erstmals für ein gemeinsames Treffen im M44 Meeting Center in Münster zusammen. Mehr ...

Tech Ticker Münsterland Tech Ticker Münsterland
© Unplash
+++ Tech Ticker Münsterland +++

Der Tech Ticker Münsterland hält, was der Name verspricht: Er liefert kurz und bündig Meldungen zu technologischen Entwicklungen in und aus der Region. Mit Informationen, die für die Technologieentwicklung im Münsterland relevant sind. Unsere Tech Scouts recherchieren, bewerten und selektieren Infos aus dem Technologie-Münsterland und halten dich mit ihren Ticker-News auf dem Laufenden. Mehr ...

In den Technologie-Tandems treffen Unternehmen auf Forschungseinrichtungen. In den Technologie-Tandems treffen Unternehmen auf Forschungseinrichtungen.
© istock/goldmariedesign
Büro trifft Hörsaal: Münsterländer Technologie-Tandems

Lockere Atmosphäre, exklusiver Wissensaustausch, die Chance auf gemeinsame Projekte: Die Technologie-Tandems innerhalb des Projekts Enabling Networks Münsterland sind gestartet und fördern den Wissenstransfer zwischen Wirtschaft und Hochschuleinrichtungen im Münsterland. Das Besondere: Unternehmerinnen und Unternehmer aus der Region treffen in den Tandems auf Wissenschaftsakteure aus der münsterländischen Hochschullandschaft. Mehr ...

Das Münsterland ist innovativ. Das Münsterland ist innovativ.
© Münsterland e.V./Arne Pöhnert
Innovation Stories

Um zu zeigen, wie innovativ und gleichzeitig kooperativ das Münsterland ist, ist das Projekt auf die Suche nach innovativen Kooperationsprojekten aus der Region gegangen. Und fündig geworden. Schon mal was von einer umweltschonenden Etikettiermaschine gehört? Oder einem smarten Gehstock? Oder einer nachhaltigen Fußbodenheizung? Dies sind nur einige Beispiele für besonders innovative Ideen aus der Region. Eine Auswahl spannender Innovation Stories stellt Enabling Networks nun auf muensterland.com/innovation-stories dar. Dabei wird die Website laufend aktualisiert und um Erfolgsgeschichten ergänzt. Mehr...

Das Projektteam von Enabling Networks Münsterland. Das Projektteam von Enabling Networks Münsterland.
© Münsterland e.V.
Das Projektteam von Enabling Networks Münsterland

Arbeiten an der münsterlandweiten Vernetzung von Unternehmen, Hochschulen und Innovationsförderungen: das Projektteam von Enabling Networks Münsterland.

Zum Projektteam gehören: Dr. Christian Junker (Technologieförderung Münster GmbH), Dr. Elisabeth Birkenstaedt (Westfälische Hochschule), Jens Wortmann (TAFH Münster GmbH), Sonja Raiber (Münsterland e.V.), Bernd Büdding (Münsterland e.V.), Felicia Plantikow (Westfälische Hochschule), Dr. Kathleen Spring (bioanalytik Münster e.V.), Dr. Wiebke Wesseling (Netzwerk Oberfläche NRW e.V.), Prof. Dr. Franz Josef Peitzmann (Westfälische Hochschule), Kathrin Bonhoff (Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbH), Gotthard Walter (Institut IWARU der FH Münster) und Christian Holterhues (wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH).

Regierungspräsidentin Dorothee Feller (Mitte) mit Klaus Ehling (l.) und Dr. Kai Zwicker (r.). Regierungspräsidentin Dorothee Feller (Mitte) mit Klaus Ehling (l.) und Dr. Kai Zwicker (r.).
© Bezirksregierung Münster
Enabling Innovation wird Enabling Networks

Seit drei Jahren hat "Enabling Innovation Münsterland" Unternehmen, Hochschulen und Wirtschaftsförderungen im Münsterland rund ums Thema Innovationen miteinander vernetzt, im September 2019 ging es mit einer neuen Förderung in die nächste Runde. "Enabling Networks Münsterland" fokussiert sich in den kommenden drei Jahren (2019-2022) auf konkrete Netzwerkbildung. Dazu werden fünf unternehmerische Denkfabriken in den Innovationskompetenzfeldern des Münsterlandes geschaffen. Zudem wird es fünf Technologiescouts geben, die Unternehmen bei der Entwicklung neuer Innovationen unterstützen.

Einen Förderbescheid über fast 1,9 Millionen Euro überreichte Regierungspräsidentin Dorothee Feller jetzt an Klaus Ehling (Vorstand Münsterland e.V.) und Landrat Dr. Kai Zwicker (Aufsichtsratsvorsitzender Münsterland e.V.). Das Projekt wird im Rahmen des EFRE-Aufrufs „Regio.NRW“ gefördert.

Direkter Nutzen für dein Unternehmen:

  • Greife auf das Münsterlandnetzwerk zu: Enabling Networks findet für dich den richtigen fachlichen Ansprechpartner aus dem Münsterland, um deine Innovationen voranzutreiben.
  • Enabling Networks identifiziert regionale Innovationskompetenzen im Münsterland und treibt diese im Netzwerk voran.

  • Enabling Networks vernetzt Unternehmen, Hochschulen und Wirtschaftsförderungen in Denkfabriken und organisiert Innovationsscouting-Reisen zu Zukunftsorten.

  • Enabling Networks hilft bei der Entwicklung und beim Aufsetzen mittel- und langfristiger Kooperations-Projekte.

  • Enabling Networks analysiert die relevanten Technologietrends und bietet Technologiescouting-Workshops für kleine und mittelständische Unternehmen in der  Region.

Innovationskompetenzfelder

Wir haben Unternehmen aus dem Münsterland zu den Stärken der Region befragt. Das zentrale Ergebnis dieser Regionalen Umfeldanalyse sind die Innovationskompetenzfelder: Sie bilden die Basis für die Innovationsförderungsstrategie Enabling Networks, mit der die besonderen Kompetenzen der Region unterstützt und die Potenziale gehoben werden:

 

Mehr zum Projekt

Deine Ansprechpersonen

Bernd Büdding
© Münsterland e.V./Maren Kuiter
Bernd Büdding
Projekt "Enabling Networks Münsterland"

0049 2571 94 93 27

Sonja Raiber
© Münsterland e.V./Maren Kuiter
Sonja Raiber
Projekt "Enabling Networks Münsterland"

0049 2571 94 93 06

Dr. Wiebke Wesseling
© Münsterland e.V.
Dr. Wiebke Wesseling
Projekt "Enabling Networks Münsterland"

0049 2571 94 93 52

Workshops, Seminare, Beratung

Eigenschaften
Typen
4 Treffer.
Jan
20
Do
Qualifizierungsprogramm
20.01.2022, 16:00 20.01.2022, 17:30
Münsterland
Veranstalter: Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Lingen
Seminar
Virtuell
Workshop

Mit dem KI-Qualifizierungsprogramm bieten wir kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in den Regionen Weser-Ems und Münsterland einen achtwöchigen KI-Grundlagenkurs an, um einen niederschwelligen Einstieg in die Thematik zu ermöglichen. Hierbei ist das Programm als Ergänzung zu bereits existierenden Qualifikationsangeboten des Kompetenzzentrums zu verstehen und soll ermöglichen, bereits erworbene Kenntnisse vertiefen und unter Begleitung von Experten des Kompetenzzentrums praktisch zu erproben. Das Ziel des Programms ist, das Verständnis im Bereich KI zu erhöhen, gleichgesinnte Unternehmen miteinander zu vernetzen und Anwender zu befähigen, eigene KI-Digitalisierungsprojekte in ihren Unternehmen anzustoßen.

Uhrzeit
20.01.2022, 16:00 20.01.2022, 17:30
Location
Preise
Kosten

Kostenfrei

  • Erwachsene: 0
weitere Informationen weniger Informationen
Jan
25
Di
IPD-Praxisimpuls: Werbung per Email, Telefon und Brief - was ist aktuell erlaubt?
25.01.2022, 16:00 25.01.2022, 17:00
FH Münster, Münster
Veranstalter: FH Münster, Institut für Prozessmanagement und Digitale Transformation (IPD)
Seminar

Für Unternehmen ist das sogenannte Direktmarketing, also die direkte und gezielte Ansprache von Kund*innen zu Werbezwecken, ein hervorragendes Mittel zur Neukundenakquise und Pflege bestehender Kundenbeziehungen. Zum Leidwesen vieler Unternehmen ist das Direktmarketing jedoch streng reglementiert. Zuletzt hat der Gesetzgeber das "Gesetz für faire Verbraucherverträge" erlassen, das den Schutz von Verbrauchern vor unerwünschten Werbeanrufen verbessern soll.

Uhrzeit
25.01.2022, 16:00 25.01.2022, 17:00
Location
Preise
Kosten

Kostenfrei

  • Erwachsene: 0
weitere Informationen weniger Informationen
Jan
26
Mi
Digitalen und stationären Handel zusammendenken – Keine Angst vor der Förderlandschaft.
26.01.2022, 18:30 26.01.2022, 19:30
Münsterland
Veranstalter: IHK Nord Westfalen
Seminar
Virtuell
Vortrag
Workshop

Die Corona-Pandemie hat gerade dem nicht systemrelevanten stationären Einzelhandel viel abverlangt – und tut es noch. Sie hat aber auch bewirkt, dass das Thema Digitalisierung eine große Bedeutung erlangt hat und nun teilweise in aller Eile umgesetzt werden sollte. Aber wo muss man anfangen, wer berät einen vernünftig, wer unterstützt bei den vielen Fragen?
Da haben sich die seit Herbst 2019 bei den Handelsverbänden in NRW angesiedelten und vom Land geförderten DigitalCoaches als wahrer Segen erwiesen. Gerade in der Corona-Not kam es auch darauf an, die vorhandenen Förderinstrumente passgenau einzusetzen. Da war und ist es gut, wenn jemand sich auch in der Förderlandschaft NRWs auskennt.
Lassen Sie sich in dem spannenden Vortrag und anschließendem Praxistalk davon überzeugen, dass der Umgang mit Förderinstrumenten kein Hexenwerk sein muss und melden Sie sich über das Formular für die Veranstaltung an.

Uhrzeit
26.01.2022, 18:30 26.01.2022, 19:30
Location
Preise
Preis
  • Eintritt frei: 0
weitere Informationen weniger Informationen
Apr
07
Do
Erfinderberatung
07.04.2022, 16:00 07.04.2022, 19:00
IHK Nord Westfalen, Münster
Veranstalter: IHK Nord Westfalen
Seminar
Workshop

Wie können gewerbliche Schutzrechte wie Patente, Marken und Gebrauchsmuster genutzt werden, um beispielsweise technische Erfindungen, das Design neuer Produkte oder das Firmenlogo zu schützen? Antworten darauf liefert diese Erstberatung. Es handelt sich hierbei um ein etwa 30-minütiges Gespräch mit einem Patentanwalt. Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Privatpersonen, die eine Idee haben, ein Produkt entwickelt haben oder ein Logo schützen lassen wollen, können hier ihre Fragen stellen.

Die Veranstaltung findet rollierend an einem anderen Standort (Bocholt, Gelsenkirchen, Münster) oder online statt und steht allen offen. Die IHK-Mitgliedschaft ist keine Voraussetzung. Die IHK behält sich vor, die Beratung nach Absprache als Video- oder Telefonkonferenz durchzuführen, sofern sich das Infektionsgeschehen nicht verändert.

Uhrzeit
07.04.2022, 16:00 07.04.2022, 19:00
Location
weitere Informationen weniger Informationen
Mehr laden

Mehr übers Thema Innovation