Enabling Networks Münsterland | Netzwerk Innovation | Beratung
© Münsterland e.V./Arne Pöhnert
Innovationsförderung mit Plan
Enabling Networks Münsterland

Enabling Networks Münsterland

Innovationsförderung ist so vielseitig wie der Begriff der Innovation selbst. Manchmal ist es ein aufkeimender Trend, ein neuer Wettbewerber, oder einfach der Zufall, der eine Innovation einleitet. Häufig entstehen aber besonders da wichtige Innovationen, wo Unternehmen, Hochschulen, Netzwerke und Wirtschaftsförderungen zusammenarbeiten. Um diese Vernetzung herzustellen und die Zusammenarbeit auf regionaler Ebene zu organisieren, gibt es das Projekt Enabling Networks Münsterland.

Als regionale Verbundinitiative und Nachfolgeprojekt von Enabling Innovation Münsterland unterstützt Enabling Networks Unternehmen und Hochschulen im Münsterland dabei, Innovationen zu entwickeln, sie umzusetzen und die richtigen Partner für das Vorhaben zu finden. Denn wer im Wettbewerb bestehen will, muss aus neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen schnell marktreife Verfahren, Produkte oder Dienstleistungen entwickeln. Das Projekt Enabling Networks wird im Rahmen des EFRE-Aufrufs „Regio.NRW“ von der Europäischen Union und dem Wirtschaftsministerium NRW gefördert.

Projektbausteine: Denkfabriken und Technologiescouting

Insgesamt entstehen innerhalb des Projekts Enabling Networks Münsterland fünf Münsterland-Denkfabriken mit Vertreterinnen und Vertretern aus Unternehmen, der Forschung und regionalen Netzwerken. Darin suchen sie nach Antworten auf Fragen wie: Was brauchen die regionalen Unternehmen, um ihre Kompetenzen auszubauen und wirtschaftlich erfolgreich zur sein? Wo liegen die besonderen Chancen und innovativen Kompetenzen des Münsterlandes? Wie kann sich die Region hier noch besser aufstellen und wertvolle Kooperationen eingehen? Die Zukunftsbetrachtung bezieht sich dabei auf den Zeitraum der nächsten fünf bis zehn Jahre.

Der zweite Baustein ist das Technologiescouting. Dabei entstehen fünf Technologiescouts, die Unternehmen bei der Entwicklung neuer Innovationen unterstützen. So entsteht besonderes Technologiewissen, mit dem Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Kompetenzzentren noch besser vernetzt werden.

Aktuelles

Austausch und Netzwerken bei der Abschluss-Convention Austausch und Netzwerken bei der Abschluss-Convention
© Münsterland e.V.
Gemeinsam die Region vorantreiben: Abgeschlossene Förderprojekte geben Ausblick auf die Zukunft des Wirtschaftsstandortes Münsterland

Rund 100 regionale Akteure aus Unternehmen, Wirtschaftsförderungen, Hochschulen und Transferorganisationen kamen bei der Abschluss-Convention im Dezember zusammen, um sich über die Ergebnisse und Erfolge der Förderprojekte Enabling Networks Münsterland und Gründergeist #Youngstarts Münsterland auszutauschen und Impulse für die Zukunft mitzunehmen.

Zur Pressemitteilung

Fachbuch "Das Innovationsökosystem" Fachbuch "Das Innovationsökosystem"
© Münsterland e.V.
Neues Fachbuch zum Innovationsökosystem im Münsterland ist verfügbar

Wie kann die Innovationsentwicklung einer Region erfolgreich gefördert werden? Das beantworten Dr. Christian Junker (FH Münster) und Bernd Büdding (Münsterland e.V.) in ihrem Fachbuch „Das Innovationsökosystem“ am Beispiel des Münsterlands. Hier gibt es Insights aus den Projekten des Münsterland e.V., die für gewöhnlich hinter verschlossenen Türen bleiben. Außerdem erläutern die Autorinnen und Autoren Best-Practices, Methoden und neue Instrumente, die essenziell für den Ausbau des eigenen Innovationsökosystems sind und sich auf andere Regionen übertragen lassen. Reinlesen lohnt sich!

Mehr...

Tech-Kompass Münsterland Tech-Kompass Münsterland
© Christoph Steinweg/goldmarie design
Tech-Kompass gibt Orientierung

Der Tech-Kompass gibt Orientierung im Technologie-Dschungel. Er dokumentiert die wesentlichen technologischen Entwicklungen in fünf regionalen Schwerpunktfeldern. Erfahre mehr über regionale Experten und Best-Practice-Beispiele zu ausgewählten Technologien und hole dir mehr Infos zu einzelnen Technologien sowie Start-ups.

Mehr ...

Technologiescouts Technologiescouts
© unsplash
Regionale Technologiescouts

Die Technologiescouts innerhalb des Projekts Enabling Networks Münsterland sind Experten auf ihrem Gebiet. Sie vertreten jeweils ein Innovationskompetenzfeld und können die Unternehmens- und Forschungslandschaft in ihrem Bereich überblicken. Sie stehen dir als Ansprechperson zur Seite, befüllen unseren Tech-Kompass und versorgen dich regelmäßig mit Tickernews in unserem Tech-Ticker.

Mehr ...

Die Firma Hengst SE in Münster hat während der Corona-Pandemie zahlreiche Atemmasken produziert. Die Firma Hengst SE in Münster hat während der Corona-Pandemie zahlreiche Atemmasken produziert.
© Hengst SE
Münsterländer Unternehmen im Einsatz gegen Corona

Viele Münsterländer Unternehmen haben während der Corona-Pandemie Tatkraft und Innovationsgeist bewiesen und damit die Region auf verschiedenste Weise bei der Bewältigung der Krise unterstützt. Einige Beispiel hat das Team von Enabling Networks Münsterland in seiner Corona-Sonderstory zusammengetragen. Mehr ...

Tech Ticker Münsterland Tech Ticker Münsterland
© Unplash
+++ Tech Ticker Münsterland +++

Der Tech Ticker Münsterland hält, was der Name verspricht: Er liefert kurz und bündig Meldungen zu technologischen Entwicklungen in und aus der Region. Mit Informationen, die für die Technologieentwicklung im Münsterland relevant sind. Unsere Tech Scouts recherchieren, bewerten und selektieren Infos aus dem Technologie-Münsterland und halten dich mit ihren Ticker-News auf dem Laufenden. Mehr ...

Das Münsterland ist innovativ. Das Münsterland ist innovativ.
© Münsterland e.V./Arne Pöhnert
Innovation Stories

Um zu zeigen, wie innovativ und gleichzeitig kooperativ das Münsterland ist, ist das Projekt auf die Suche nach innovativen Kooperationsprojekten aus der Region gegangen. Und fündig geworden. Schon mal was von einer umweltschonenden Etikettiermaschine gehört? Oder einem smarten Gehstock? Oder einer nachhaltigen Fußbodenheizung? Dies sind nur einige Beispiele für besonders innovative Ideen aus der Region. Eine Auswahl spannender Innovation Stories stellt Enabling Networks nun auf muensterland.com/innovation-stories dar. Dabei wird die Website laufend aktualisiert und um Erfolgsgeschichten ergänzt. Mehr...

Das Projektteam von Enabling Networks Münsterland. Das Projektteam von Enabling Networks Münsterland.
© Münsterland e.V.
Das Projektteam von Enabling Networks Münsterland

Arbeiten an der münsterlandweiten Vernetzung von Unternehmen, Hochschulen und Innovationsförderungen: das Projektteam von Enabling Networks Münsterland.

Zum Projektteam gehören: Dr. Christian Junker (Technologieförderung Münster GmbH), Dr. Elisabeth Birkenstaedt (Westfälische Hochschule), Jens Wortmann (TAFH Münster GmbH), Sonja Raiber (Münsterland e.V.), Bernd Büdding (Münsterland e.V.), Felicia Plantikow (Westfälische Hochschule), Dr. Kathleen Spring (bioanalytik Münster e.V.), Dr. Wiebke Wesseling (Netzwerk Oberfläche NRW e.V.), Prof. Dr. Franz Josef Peitzmann (Westfälische Hochschule), Kathrin Bonhoff (Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbH), Gotthard Walter (Institut IWARU der FH Münster) und Christian Holterhues (wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH).

Regierungspräsidentin Dorothee Feller (Mitte) mit Klaus Ehling (l.) und Dr. Kai Zwicker (r.). Regierungspräsidentin Dorothee Feller (Mitte) mit Klaus Ehling (l.) und Dr. Kai Zwicker (r.).
© Bezirksregierung Münster
Enabling Innovation wird Enabling Networks

Seit drei Jahren hat "Enabling Innovation Münsterland" Unternehmen, Hochschulen und Wirtschaftsförderungen im Münsterland rund ums Thema Innovationen miteinander vernetzt, im September 2019 ging es mit einer neuen Förderung in die nächste Runde. "Enabling Networks Münsterland" fokussiert sich in den kommenden drei Jahren (2019-2022) auf konkrete Netzwerkbildung. Dazu werden fünf unternehmerische Denkfabriken in den Innovationskompetenzfeldern des Münsterlandes geschaffen. Zudem wird es fünf Technologiescouts geben, die Unternehmen bei der Entwicklung neuer Innovationen unterstützen.

Einen Förderbescheid über fast 1,9 Millionen Euro überreichte Regierungspräsidentin Dorothee Feller jetzt an Klaus Ehling (Vorstand Münsterland e.V.) und Landrat Dr. Kai Zwicker (Aufsichtsratsvorsitzender Münsterland e.V.). Das Projekt wird im Rahmen des EFRE-Aufrufs „Regio.NRW“ gefördert.

Direkter Nutzen für dein Unternehmen:

  • Greife auf das Münsterlandnetzwerk zu: Enabling Networks findet für dich den richtigen fachlichen Ansprechpartner aus dem Münsterland, um deine Innovationen voranzutreiben. Nimm jetzt Kontakt zu den Technologiescouts auf, die Experten auf ihrem Gebiet sind!
  • Enabling Networks identifiziert regionale Innovationskompetenzen im Münsterland und treibt diese im Netzwerk voran.

  • Enabling Networks vernetzt Unternehmen, Hochschulen und Wirtschaftsförderungen in Denkfabriken und organisiert Innovationsscouting-Reisen zu Zukunftsorten.

  • Enabling Networks verhilft dir zum Durchblick im Technologie-Dschungel mit dem Tech-Kompass.

  • Enabling Networks hilft bei der Entwicklung und beim Aufsetzen mittel- und langfristiger Kooperations-Projekte.

  • Enabling Networks analysiert die relevanten Technologietrends und bietet Technologiescouting-Workshops für kleine und mittelständische Unternehmen in der Region.

Innovationskompetenzfelder

Wir haben Unternehmen aus dem Münsterland zu den Stärken der Region befragt. Das zentrale Ergebnis dieser Regionalen Umfeldanalyse sind die Innovationskompetenzfelder: Sie bilden die Basis für die Innovationsförderungsstrategie Enabling Networks, mit der die besonderen Kompetenzen der Region unterstützt und die Potenziale gehoben werden:

 

Mehr zum Projekt

Deine Ansprechpersonen

Bernd Büdding
© Münsterland e.V./Anja Tiwisina
Bernd Büdding
Regionale Innovationsförderung

0049 2571 94 93 27

Sonja Raiber
© Münsterland e.V./Anja Tiwisina
Sonja Raiber
Regionale Innovationsförderung

0049 2571 94 93 06

Workshops, Seminare, Beratung

Eigenschaften
Typen
2 Treffer.
Feb
07
Di
Künstliche Intelligenz verstehen KI-Qualifizierungsprogramm für KMU
07.02.2023, 10:00 21.03.2023, 12:30
Mittelstand-Digital Zentrums Lingen.Münster.Osnabrück., Lingen
Veranstalter: Mittelstand-Digital Zentrums Lingen.Münster.Osnabrück.
Dialoge
Virtuell
Workshop

Mit dem KI-Qualifizierungsprogramm bietet  das Mittelstand-Digital Zentrum kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in den Regionen Weser-Ems und Münsterland kostenlos einen siebenwöchigen KI-Grundlagenkurs an. Aufbauend auf dem erfolgreichen Onlinekurs „Elements of AI“ bieten die KI-Trainer mit zahlreichen zusätzlichen und praxisnahen Inhalten sowie Praxisbeispielen aus dem Mittelstand einen direkten Mehrwert für interessierte Unternehmen. Das Ziel des Programms ist, das Verständnis im Bereich KI zu erhöhen, gleichgesinnte Unternehmen miteinander zu vernetzen und Anwender zu befähigen, eigene KI-Digitalisierungsprojekte in ihren Unternehmen anzustoßen.

Die Veranstaltung findet sowohl vor Ort als auch online statt.

Uhrzeit
07.02.2023, 10:00 21.03.2023, 12:30
Location
Preise
Preis
  • Erwachsene: 0
weitere Informationen weniger Informationen
Apr
22
Sa
Genussfrühling Werne mit verkaufsoffenem Wochenende
22.04.2023, 11:00 23.04.2023, 18:00
Werne, Werne
Veranstalter: Werne Marketing
Ausstellung
Markt

Beim Genussfrühling in Werne am 22. und 23. April geht es in der Innenstadt regional und lecker zu: Foodtrucks auf dem Marktplatz, regionale Produzenten auf dem Kirchplatz, Kunsthandwerk und Blumen, tolle Aktionen der ortsansässigen Einzelhändler, Infostände und eine Stadtrallye mit Gewinnspiel laden zu einem Rundgang durch den historischen Stadtkern ein. Angesagt haben sich mehr als 50 Aussteller – so viele wie nie zuvor.

Zur ersten großen Veranstaltung in diesem Jahr erwartet die Besucherinnen und Besucher im Rahmen des Genussfrühlings außerdem ein verkaufsoffener am Sonntag, 23. April, von 13 bis 18 Uhr.

Uhrzeit
22.04.2023, 11:00 23.04.2023, 18:00
Location
Öffnungszeiten
Öffnungszeiten vom 22.04.2023 bis 23.04.2023
  • Montag
    geschlossen
  • Dienstag
    geschlossen
  • Mittwoch
    geschlossen
  • Donnerstag
    geschlossen
  • Freitag
    geschlossen
  • Samstag
    11:00 Uhr bis 20:00 Uhr
  • Sonntag
    11:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Preise
Genussfrühling

Der Zugang zur Veranstaltung ist kostenfrei.

  • Eintritt frei: 0
weitere Informationen weniger Informationen
Mehr laden

Mehr übers Thema Innovation