• Hopfen & Kultur

Literaturgeschichte(n) en masse, 43 Kilometer Ritter- und Schlossromantik und ½ Dutzend Biersorten – in 24 Stunden

24h
Hopfen & Kultur

Entdecke die schönsten Seiten des Münsterlandes und lass dich von kultureller Schönheit in Oelde verzaubern. Direkt nach einem Museumsbesuch geht es auf eine Radtour mit anschließender Bierverköstigung und münsterländischen Spezialitäten.

Tag 1 – Vormittags

Kultur mal anders: Kulturgut Haus Nottbeck

Herzlich willkommen in der Kulturregion Münsterland! Entspannt reist du mit dem Pkw in Oelde an. Der Ort ist seit der nordrhein-westfälischen Landesgartenschau im Jahr 2001 eine echte Berühmtheit und hält eine Menge Sehenswürdigkeiten bereit. Du folgst zunächst den Tafeln zum Kulturgut Haus Nottbeck. Angekommen erwartet dich die imposante Gebäudeanlage in einem grünen Gewand. Als Erstes steht ein Besuch des Museums für westfälische Literatur auf dem Plan. In den Räumlichkeiten wird auf faszinierende Weise Literatur visuell gestaltet. Das Museumskonzept verbindet die historischen Elemente gekonnt mit der modernen Ausstellungsgestaltung, ohne dabei ein Hightech-Museum zu sein und bietet viele Möglichkeiten und Gründe, die Literaturgeschichte Westfalens kennenzulernen! Nimm dir in jedem Fall einen Audioguide für 2 Euro mit, damit du spannende Hintergrundinformationen zu den Ausstellungsstücken erhältst.

Bevor du das Kulturgut verlässt, stärkst du dich im ortsansässigen Kulturcafé (geöffnet an Wochenenden von 14 Uhr bis 17 Uhr). Oder du packst dir einen Picknickkorb und genießt diesen auf dem Picknickplatz auf der wunderschönen Obstwiese am Kulturgut, bevor du dich auf den Drahtesel schwingst. Beim Kulturgut Haus Nottbeck kannst du auch einen fertig gepackten Picknickkorb mit verschiedenen Leckereien erhalten.

Tag 1 – Nachmittags

Fahrradtour „Von Rittergütern und Wasserburgen“ (43 km)

Nach den spannenden Kultureindrücken und der Stärkung beim Picknick kannst du gleich den brandneuen Fahrradverleih vor Ort ausprobieren und die wunderschöne Region auf dem Fahrradsattel erkunden. Die Fahrräder von „Miete dein MünsterlandRad“ schaltest du kontaktlos und bequem via App frei und schon kann es losgehen.

Die Radtour „Von Rittergütern und Wasserburgen“ führt dich auf 43 Kilometern vom Kulturgut zunächst zur Höhenburg Stromberg, wo dich ein toller Ausblick erwartet.

Das nächste Highlight der Tour liegt im Waldgebiet Geisterholz. Du entdeckst abseits des Zentrums das Haus Geist, ein ehemaliges Wasserschloss im Stil der Lipperenaissance und des Barock. Das Schloss hat eine bewegte Geschichte: Nachdem einige Adelsfamilien Besitzer und Bewohner des Schlosses waren, vermachte es der letzte private Eigentümer nach seinem Tod dem Jesuitenorden. Im Jahr 1773 fiel Haus Geist an das Fürstbistum Münster. Im Zuge der Säkularisierung 1803 wurde der preußische Staat Rechtsnachfolger des Fürstbistums. Seit 1884 ist es privat bewohnt. Eine Besichtigung der Anlage ist von außen möglich und das angrenzende Naturschutzgebiet Geisterholz lädt zum weiteren Erkunden ein.

Danach trittst du wieder in die Pedale und erreichst als nächsten Stop auf deiner Tour das Schloss Rheda. Das imposante Bauwerk gilt als eine der ältesten Wasserburgen in Westfalen und die historischen Räume, sowie das Kutschenmuseum, können im Rahmen einer Schlossführung besichtigt werden. Eine Anmeldung für die Führung ist erforderlich!

Nur einen kräftigen Tritt in die Pedale entfernt findest Du den Flora-Westfalica-Park, der 1988 zur Landesgartenschau angelegt wurde, bevor es wieder zu deinem Ausgangspunkt zurückgeht.

Tag 1 – Abends

Biergenuss und traditionelle Küche in Pott’s Brauerei

Nach der Tour hast du dir einen echten Leckerbissen verdient. Dazu kehrst du in Pott’s Brauerei in Oelde ein. Schon seit 1769 ist die Handwerksbrauerei im Familienbesitz und stellt seither feinste Bierspezialitäten mit Quellwasser aus dem hauseigenen Tiefbrunnen und nach dem original Reinheitsgebot aus dem Jahr 1516 her. Wenn du vor dem Genuss noch live sehen willst, wie aus Wasser, Hopfen und Malz das Brauereierzeugnis hergestellt wird, solltest du eine Besichtigung der Pott’s Brauerei einplanen.

Auf der Karte findest du natürlich eine große Auswahl an Pott‘s Bieren. Unser Tipp: das Probier-Set mit 6 Bieren ist ideal, denn die Entscheidung fällt bei dem Sortiment garantiert nicht einfach. Dazu serviert das Brauhaus Kleinigkeiten aus der münsterländischen Küche: frisch gebackene Laugenbrezeln, selbst gebackenes Landbierbrot mit hausgemachtem Griebenschmalz oder pfannenfrische Bratkartoffeln mit Spiegeleiern. Aber auch echte Klassiker wie die Münsterländer Bratleberwurst aus eigener Herstellung, Haxe oder der westfälische Rosenkranz dürfen nicht fehlen. Mit vegetarischen Gerichten wie Flammkuchen, Pasta, „Omas“ Reibeplätzchen oder knackigen Salaten wird die Speisekarte abgerundet.

Nach diesem spannenden Tag und dem dazu passenden kulinarischen Abschluss bei Pott´s Brauerei machst du dich auf in Richtung Hotel Mühlenkamp. Deine Unterkunft für diese Nacht liegt zentral und dennoch ruhig im Herzen von Oelde und bietet dir charmante Zimmer für die Nacht.

Extra Tipp: Bowling bei Red Bowl

Auch abends gibt es in Oelde keine Langeweile. Wie wäre es mit einer Runde Bowling? Jedes Wochenende bietet Red Bowl Bowling Center Spaß für alle. Abends gibt es sogar Discobowling unter Schwarzlicht mit Lasershow. Garantiert ein tolles Erlebnis!

Tag 2 – Vormittags

Natur und Kunst im Vier-Jahreszeiten-Park

Nach einem gesunden Frühstück entdeckst du den Vier-Jahreszeiten-Park in Oelde. 2001 war dieser Schauplatz der bisher erfolgreichsten Landesgartenschau in Nordrhein-Westfalen und begeistert auch heute noch mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen die Besucher.

Der Park ist in drei Themenbereiche aufgeteilt. Schlendere am besten entlang des 2,5 Kilometer langen Promenadenwegs. Ein Highlight sind die zahlreichen Skulpturen und Figuren im Park. Einen Besuch im Fernöstlichen Garten der Anlage darfst du auch auf keinen Fall verpassen!

Für den kleinen Hunger bietet sich übrigens das wenige Auto-Minuten entfernte Café Heinrichs in Oelde-Stromberg an. Dich erwarten hauseigene Kuchen- und Tortenspezialitäten und leckeres Eis, das mit viel Liebe von Hand hergestellt wird.

Café Heinrichs Montags - Dienstags: Ruhetag

Tag 2 - nachmittags

Unterwegs auf dem Pflaumenwanderweg

Zum Abschluss solltest du noch eine Wanderung auf dem Pflaumenwanderweg in Stromberg genießen, der einzig dem süßen Obst gewidmet ist. Die Stromberger Pflaume, eine sehr alte Zwetschgensorte, ist weit über die Grenzen des Orts bekannt. Der Boden sowie das Klima und die Lage sorgen dafür, dass die rund 15.000 Pflaumen- und Zwetschgenbäume heute jeders Jahr eine ertragreiche Erte versprechen.

Der rund 11 km lange Rundwanderweg startet in der alten Vikarie, die Ausgangspunkt für die 9 Stationen ist. Der gesamte Rundweg ist ausgeschildert. Immer wieder führt der Weg an Obstplantagen vorbei. Hier kannst du in der saison direkt Pflaumen vom Erzeuger kaufen oder dich an den Wochenenden auf selbst gebackenen Pflaumenkuchen freuen. Etwa auf halbem Wege bist du wieder am Kulturgut Haus Nottbeck angekommen, das nach einem Abstecher vom 1,3 km zu einer Rast einlädt. Wenn das Obst im August und September reif ist, ist es natürlich eine große Freude die Früchte direkt vom Baum zu genießen.

An der letzten Station erwartet dich mit der Höhenburg ein echtes Highlight des Pflaumenwegs. Die ehemalige Festung bietet dir einen einmaligen Ausblick über die Münsterländer Parklandschaft sowie über die zahlreichen Pflaumenplantagen. Danach kommst du wider zu Ausgangspunkt deiner Wanderung zurück.

Tag 2 - abends

Jetzt wird es Zeit für ein leckeres Abendessen. Das bekommst du im Landgasthaus Hohen Hagen. Falls du mit dem Wohnmobil unterwegs bist, findest du hier einen großen Stellplatz für Wohnmobile. Das traditionsreiche Haus liegt mittem im Grünen und bietet neben einer urigen Gaststube einen schönen Biergarten. Zu finden sind auf der Speisekarte kulinarische Köstlichkeiten wie westfälische Kartoffelsuppe, Münsterländer Bauernschnitzel und Buttermilch-Limetten-Creme. Ein Tipp: Nimm dir in jedem Fall einen der selbst herstellten Brände aus dem Obst der eigenen Streuobstwiesen des Landgasthofs mit.

Überblick

Bitte klicken Sie auf den unten aufgeführten Button, um die interaktive Karte zu laden. Interaktive Karte laden
Die Region
Horses & Picnics Stadt & Schloss