• Land & Likör

65 km durch Liesborn und das Lippetal, 1 Likör-Verkostung und hunderte Jahre Geschichte – in 48 Stunden

48h
Land & Likör

Lass dich von der Geschichte des Münsterlandes und Lippetals verzaubern und entdecke in 2 Tagen auf rund 65 km des Radwegs imposante Schlösser, beeindruckende Kirchen, eine unvergleichliche Natur und einen edlen Tropfen.

Tag 1 - vormittags

Start der Radtour auf den „Heiligen Spuren“ - 34 km

Los geht's – ausgerüstet mit Proviant und Co. startest du heute deine Radtour und kannst dich auf einen 65 Kilometer langen Radweg zwischen Wadersloh und Lippetal freuen, der dir interessante Geschichten erzählen wird. Schon am Startpunkt, dem Museum Abtei Liesborn, erwartet dich das erste Highlight der Strecke. In der barocken Abtresidenz der ehemaligen Abtei Liesborn der Benediktiner findet sich heute ein Museum für Kunst und Kulturgeschichte der Region. Ebenso solltest du einen Blick in die Klosterkirche werfen, bevor du dich auf den Sattel schwingst.

Jetzt aber in die Pedale getreten. Es geht Richtung Lippetal entlang traumhafter und scheinbar endloser Wiesen und Äcker, vorbei an Höfen und kleinen Gemeinden. Eine erste Erholungspause kannst du dir in der Schutzhütte in Herringerfeld gönnen, bevor es weiter nach Herzfeld geht. Hier erwartet dich die St. Ida Wallfahrtsbasilika, die in jedem Fall einen Blick ins Innere Wert ist und heute noch einen hohen Stellenwert für Pilger hat. Anschließend kannst du deine ersten Eindrücke bei duftendem Kaffee im Café Twin Revue passieren lassen.

Mit neu gewonnener Energie überquerst du die Lippe und findest dich schnell an einem der beeindruckenden Bauwerke der Lipperenaissance wieder: dem Schloss Hovestadt. Lege hier in jedem Fall einen Spaziergang durch den einzigartigen Barockgarten ein. Die gesamte Anlage ist als „Schatz der Region“ bekannt und eines der beliebtesten Sehenswürdigkeiten des Lippetals. Nachdem du dir ein bisschen die Füße vertreten hast, geht es jetzt entlang der Ausläufer der Soester Börde.

Tag 1 - mittags

Flora & Fauna aus luftiger Höhe und traditionelle Liköre

Der Radweg führt über Schoneberg, Brockhausen bis nach Oestinghausen. Sollte langsam der Magen knurren, erwartet dich in Schoneberg das Land-Café Gut Humbrechting mit Kuchen und weiteren hausgemachten Speisen für den kleinen und großen Hunger. Lass es dir so richtig gut gehen und tanke Kraft, denn schon in Oestinghausen wirst du das nächste Highlight deiner Tour entdecken. Entlang von grünen Feldern und Wiesen erreichst du Oestinghausen und findest dich auf dem imposanten Kirchplatz mit der romantischen Stadtkirche St. Stephanus aus dem 13. Jahrhundert wieder. Mit einem erfrischenden Eis von der Bäckerei Christiani kannst du es dir erst einmal am Brunnen am Einkaufstreff gemütlich machen.

Anschließend setzt du deine Radtour über Krewinkel-Wiltrop fort, bis du die Gelegenheit bekommst, dich in luftige Höhen zu schwingen. Schon von Weitem wirst du einen der vielen Naturerlebnispunkte entdecken: den 9 Meter hohen Aussichtsturm im Naturschutzgebiet Ahsewiesen. Wenn du Lust hast, kannst du die Stufen nach oben erklimmen und hier ungestört die beeindruckende Flora und Fauna beobachten.

Wohl behalten wieder auf der Erde angekommen, kannst dich auf das nächste Highlight freuen: Die Feinbrennerei Northoff in Hultrop brennt bereits in sechster Generation erlesene Liköre und das mit einer mehr als 200-jährigen Tradition. Auch wenn die Auswahl schwerfällt – nimm dir in jedem Fall eine Flasche der erlesenen Tropfen als Erinnerung mit.

Nun ist der erste Tag auch schon fast rum. Ein letztes Mal geht es über die Lippe nach Lippborg, einem Ortsteil von Lippetal. Zum Abschluss kannst du dir die Ss. Cornelius und Cyprianus ansehen. In der Kirche findet sich ein Reliquiar des Seligen Clemens August Kardinal von Galen.

Tag 1 - abends

Köstlicher Schmaus und herrliche Bettruhe im Gasthof Willenbrink

Nach einem erlebnisreichen Tag kehrst du in den Gasthof Willenbrink ein. Die voll ausgestatteten Gästezimmer in einem hellen Ambiente lassen keine Wünsche offen. Nachdem du eingecheckt hast, genießt du anschließend eine regionale und saisonale Delikatesse der Speisekarte, zum Beispiel Hechtklößchen mit Rieslingsauce oder gebackene Dinkelgrießschnitte. Dazu gibt es ein kühles Getränk auf der Terrasse, bevor es heißt: Gute Nacht!

Tag 2 - tagsüber

Traumhafte Schlösser und 900 Jahre Geschichte in einem Hörbuch - 31 km

Guten Morgen im schönen Lippborg und damit zu Tag 2 deiner Radtour. Starte so richtig gut in den Tag mit einem umfassenden Frühstück des Hotels, bevor du heute rund 31 Kilometer durch das Land tourst.

Es geht entlang der Quabbe und durch traumhafte Wälder bis zum imposanten Haus Assen. Das Wasserschloss zählt zu einem der schönsten Renaissanceschlösser in Lippetal. Das Schloss wurde lange Zeit als Internat genutzt, ist heute jedoch geistliches Zentrum und steht für verschiedene Veranstaltungen bereit. Mit etwas Glück kannst du an einer Führung teilnehmen, die meist sonntags stattfinden. Ebenso ist der Aussichtspunkt einen kleinen Abstecher wert, der von der Patronin Anna Selbdritt behütet wird. Diese war um 1880 Schützerin der Frauen und Mütter sowie Garantin für eine glückliche Ehe.

Nun geht es weiter auf traumhaften Wegen, die von Bäumen gesäumt werden, in Richtung Diestedde. Das kleine Örtchen hält eine weitere Sehenswürdigkeit bereit: das Schloss Crassenstein. Halte jedoch kurz vorher im geologischen Garten. Hier findest du eine Erdzeituhr, die die Geschichte der Erdentstehung verdeutlicht. Das Schloss ist eine wahre Kunst des Klassizismus. Lass dir in keinem Fall die alte Mühle und den Platz entgehen, an dem einst das Wahrzeichen, die „Femeeiche“, stand. Hierzu wurde extra ein Hörspiel produziert, in dem die 900 Jahre alte Eiche ihre Geschichte erzählt.

Nun geht es zum Ausgangspunkt deiner Tour, dem Museum Abtei Liesborn, zurück. Falls noch nicht getan, solltest du dem Museum in jedem Fall einen Besuch abstatten.

Tag 2 - abends

Gourmetbürger und Nachtruhe in Wadersloh

Sicher hast du nach so vielen unvergesslichen Eindrücken und einer stolzen Strecke ordentlich Hunger. Das Restaurant Fuchshöhle in Wadersloh lädt dich ganz herzlich zu Gourmetburgern mit hausgemachter BBQ-Sauce und lokal gebackenen Brioche-Brötchen ein. Das exzellente Restaurant wird in dritter Generation geführt und befindet sich seit über 100 Jahren in Familienbesitz. Neben regionalen Spezialitäten hat sich das Haus auf feinste Burger spezialisiert. Falls du dich nicht entscheiden kannst: Es gibt immer einen „Burger des Monats“.

Eine wohlige Nacht verbringst du heute im nahe gelegenen Hotel Karger, einer ehemaligen Brennerei. Das Hotel mit Gastronomie, Eventlocation und dem eigenen Eiscafé "Miss Elly" ist heute Treffpunkt des Ortes und wird von Willi Karger geführt, der als echtes Original bekannt ist. Du wirst dich wohlfühlen, denn Gastfreundlichkeit wird hier großgeschrieben. Nun darfst du aber wohlig in die Federn sinken.

Tag 3 - vormittags

Leckeres Souvenir und Goodbye auf dem Landmarkt

Zeit, um Abschied zu nehmen. Es geht wieder zurück nach Hause. Bevor du dich auf den Weg machst, schaue noch schnell auf dem Landmarkt Floreana vorbei. Neben Obst aus eigener Ernte lassen sich hier hausgemachte Marmeladen, Edelbrände und Liköre entdecken. Nimm dir noch ein schönes Souvenir und damit ein Stück deines Urlaubs in die Heimat mit. Bis zum nächsten Mal!

Überblick

Bitte klicken Sie auf den unten aufgeführten Button, um die interaktive Karte zu laden. Interaktive Karte laden
Die Region
Ride & Rock Family & Fun