• Ride & Discover

2 Dutzend Zuchtpferde, 2 Drahtesel und 1 Traumtag in Münster – in 72 Stunden

72h
Ride & Discover

Beeindruckende Zuchtpferde, entspanntes Radeln in herrlicher Landschaft und urbane Entdeckungen in der Stadt: In Münster und im Münsterland gibt es viel zu erleben! Lass dich überraschen.

Tag 1 - Tagsüber

Warendorf

Ankommen und wohlfühlen: Das Ringhotel Mersch erwartet dich mit vier Sternen und entspanntem Ambiente in Warendorf, der Stadt der Pferde. Entdecke die beschauliche Handwerker-, Handels- und Hansestadt mit ihren Spazierwegen und Shoppingspots und besuche das bereits 1826 gegründete Nordrhein-Westfälische Landgestüt mit seinen insgesamt 90 zuchtaktiven Hengsten und der angegliederten Deutschen Reitschule. Lass dich später bei einem Abendessen im Hotel mit regionalen Köstlichkeiten und erfrischenden Getränken verwöhnen …

Nordrhein-Westfälisches Landgestüt Ab dem 26.10.2020 vorübergehend geschlossen.

Tag 2 - Tagsüber

Telgte

Auf nach Telgte! Von Warendorf geht es mit dem eigenen oder angemieteten Rad über den abwechslungsreichen EmsRadweg in die „großartige Kleinstadt“ Telgte. Du fährst knapp 20 km entlang der renaturierten Emsauen durch die münsterländische Parklandschaft. Bei der Lonnbrücke findest du einen Aussichtsturm, wo du einen wunderschönen Ausblick über die Emslandschaft bekommst. Telgte ist mit ihren vielen kleinen Gassen und Pättkes ein ganz vielfältiges Ausflugsziel. Shoppen im „Kontor für schöne Dinge“ oder im „Böttcherhus“? Ein Besuch im Westfälischen Museum für religiöse Kultur RELíGIO? Du hast die Wahl.

Tag 2 - Abends

Böttcherkeller

Zur Stärkung geht es sicherlich in den Böttcherkeller: Der historische Gewölbekeller lockt seit über 230 Jahren mit einem außergewöhnlichen Ambiente und mit regionalen, nationalen und internationalen Leckerbissen sowie ausgesuchten Weinen, bei deren Genuss „wichtige, wahre oder eben auch weinselige Worte“ gewechselt werden.

Tag 3 - Vormittags

Stadtführung Münster

Am Samstagmorgen um 11 Uhr startest du zu deiner Stadtführung in Münster, ungefähr 30 km von Warendorf entfernt. Es gibt so vieles zu erzählen, zu sehen und zu schmunzeln, wenn die kundigen Kenner ihre „Dönekes“ auspacken und ihre Liebe zur lebenswerten Großstadt Münster teilen.

Tag 3 - Nachmittags

City-Tour

Später solltest du auch einen Abstecher in den Dom, in die Lambertikirche direkt am Prinzipalmarkt und in das Stadtmuseum einplanen. Stadtgeschichte in schillerndsten Farben! Danach empfehlen wir einen gemütlichen Bummel zum Botanischen Garten, gleich hinter dem Schloss: Zu jeder Jahreszeit ein grünes Paradies mit heimischen und auch exotischen Pflanzen.

Tag 3 - Abends

Italienisch am Picassoplatz

Wann immer du Appetit bekommst: Im Caputo‘s mitten in der Stadt kannst du bei einem Abendessen italienisch genießen. Unter freiem Himmel auf dem Picassoplatz oder auch in den nicht nur sehr schön gestalteten, sondern auch mit exzellenter Akustik ausgestatteten Innenräumen.

Tag 4 - Vormittags

Museum Abtei Liesborn

Südöstlich (circa 40 km)von Warendorf liegt die Gemeinde Wadersloh. Nach dem Frühstück locken hier ein Hofladen mit gesunden Mitbringseln aus der Region: Im Floreana Landmarkt gibt’s neben heimischen Früchten auch Edelbrände und Liköre! Oder du machst dich auf den Weg zum Café Reinkenhoff in der familiären Atmosphäre eines über 1.200 Jahre alten Hofes in Sünninghausen. Ein herrliches Fleckchen! Am frühen Nachmittag wartet dann noch das Museum Abtei Liesborn in der malerischen Abtresidenz der ehemaligen Benediktinerabtei – mit vielen Facetten der Kunst- und Kulturgeschichte der Region und einer bemerkenswerten Kruzifixsammlung. Führungen sind möglich! Nach so vielen Eindrücken in Münster und im Münsterland trittst du sicher inspiriert und voller Eindrücke deinen Heimweg an. Bis zum nächsten Mal!

Überblick

Bitte klicken Sie auf den unten aufgeführten Button, um die interaktive Karte zu laden. Interaktive Karte laden
Die Region
Crafts & Cheers Gardens & Castles