Von der Senne bis zur Nordsee EmsRadweg © Kreis Warendorf
Von der Senne bis zur Nordsee
EmsRadweg

EmsRadweg

Auf dem EmsRadweg von der Senne bis zur Nordsee

Für Schiffe wird die Ems erst passierbar, wenn sie die Hälfte ihres Weges schon hinter sich hat. Radfahrer dagegen können Deutschlands kleinsten Strom von der Quelle an begleiten. Von der Quelle am Rande des Teutoburger Waldes aus geht es auf dem EmsRadweg nah am Wasser entlang bis zur Mündung der Ems in die Nordsee bei Emden. Unterwegs locken eine abwechslungsreiche Landschaft und sehenswerte Städte wie Warendorf und Telgte.

Ohne Steigungen durch den Norden Deutschlands

Nahezu ohne Steigungen führt der Flussradweg auf ruhigen, asphaltierten Wegen abseits verkehrsreicher Straßen durch die Landschaft. Direkt an den Emsquellen bei Hövelhof am Fuße des Teutoburger Waldes beginnt die Route, die sich zunächst durch das Paderborner Land und das Gütersloher Land schlängelt. Historische Städte mit Fachwerkhäusern und der Natur- und Erholungspark Flora Westfalica prägen das urwüchsige Landschaftsbild. 

Münsterland bewegt | EmsRadweg

durch die Bilderbuch-landschaft der Emsauen

Entlang der paradiesischen Emsauen fahren Sie durch die Parklandschaft des Münsterlandes. Die Emsauen gehören sicherlich zu den schönsten Abschnitten deutscher Flussradwege. Dies liegt an der abwechslungsreichen Wegführung des Radweges, der mal links, mal rechts der Ems oder auch auf kleinen Umwegen durch Parks und Innenstädte führt. Unterwegs inspirieren Aussichtstürme, Stege und Informationstafeln entlang des EmsRadwegs zu neuen Ansichten.

Maritime Schlussetappe

Die Ems erreicht dann die grüne Weite des Emslandes - eine Region, die Natur und Schifffahrtstradition auf besondere Weise miteinander verbindet. Richtig maritim wird es, wenn der Flussradweg Ostfriesland erreicht. Hier können Sie das Meer schon erahnen und beinahe die Seeluft schnuppern. Bei Emden mündet die Ems schließlich in die Nordsee - der krönende Abschluss einer Reise auf dem EmsRadweg an und mit der idyllischen Ems.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten am EmsRadweg

1
Die Emsquellen bei Hövelhof Die Emsquellen bei Hövelhof
© Heimsath
Emsquellen

Am kleinen Ort Hövelhof bei Paderborn liegt die Quelle der Ems. Dabei handel es sich allerdings nicht nur um eine Quelle, sondern um zahlreiche Sickerquellen. Mehr über die "Geburt" der Ems und ihren 375 Kilometer langen Verlauf bis zur Nordsee erfahren Sie im Informationszentrum.

2
Das Steinhorster Becken bei Delbrück Das Steinhorster Becken bei Delbrück
© Projektbüro Emsradweg
Steinhorster Becken

Das größte künstlich geschaffene Biotop in NRW hat sich seit 1991 zu einem wichtigen Rückzugsgebiet für seltene Vögel und Insekten entwickelt. Im Steinhorster Becken wurde beispielhaft Hochwasserschutz mit Nautschutz verbunden. Die von der Ems gespeisten Flachwasserzonen locken jedes Jahr zahllose Zugvögel an.

3
Das historische Rathaus von Rietberg Das historische Rathaus von Rietberg
© Stadt Rietberg
Altstadt Rietberg

Der kleine Ort Rietberg verzaubert mit seiner malerischen Altstadt. Schöne und liebevoll renovierte Fachwerkhäuser säumen die Gassen der Stadt und versprühen einen ganz besonderen Charme. Besonders sehenswert ist das historische Rathaus von Rietberg.

4
Blick in die Altstadt von Rheda-Wiedenbrück Blick in die Altstadt von Rheda-Wiedenbrück
© Projektbüro EmsRadweg
Altstadt Rheda-Wiedenbrück

Das Schloss Rheda gilt als Wahrzeichen der Stadt Rheda-Wiedenbrück. Eingerahmt wird das mächtige und geschichtsträchtige Bauwerk von den historischen Altstädten. Wunderschöne Sehenswürdigkeiten wie der Ratskeller, das historische Rathaus oder die Altarbauwerkstatt Diedrichs laden zu einer Stadtbesichtigung ein.

5
Kloster Marienfeld Kloster Marienfeld
© Stadt Harsewinkel
Kloster Marienfeld

Das Zisterzienserkloster Marienfeld bei Harsewinkel blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Das Kloster gehörte zu den wichtigsten in Westfalen. Den Höhepunkt seiner Bedeutung erreichte es vom 12. bis 15. Jahrhundert. Die sehenswerte Pfarrkirche zieht auch heute noch viele Besucher an. Das Kloster versteht sich als Ort der Ruhe und des Treffens.

6
Landgestüt NRW Warendorf Landgestüt NRW Warendorf
© Tanja Hohnwald
Landgestüt NRW

Seit über 185 Jahren hat sich das Landgestüt NRW in Warendorf der Pferdezucht verschrieben und begründet den Ruf Warendorfs als "Hauptstadt der Pferde". Die historischen Stallungen und vor allem die einzigartigen Veranstaltungen wie die "Hengstparaden" und die "Symphonie der Hengste" sind wahre Besuchermagneten.

7
Altstadt von Warendorf Altstadt von Warendorf
© Tanja Hohnwald

Hier werden Sie sich sofort wohlfühlen. Rund um den Marktplatz, im Schatten der mächtigen Kirche, ziehen sich malerische Gassen durch den Ort und zu den Ufern der Ems. Zahlreiche Fachwerkhäuser und Sandsteingebäude sorgen für ein wunderbares Stadtbild, das zu einem längeren Aufenthalt einlädt.

mehr erfahren...

8
Die Altstadt von Telgte Die Altstadt von Telgte
© Münsterland e.V:

Die Ems gehört zum Stadtbild von Telgte wie die Fachwerkhäuser, Gassen und schönen Plätze, auf denen sich Einheimische und Besucher treffen. Ein ausgeprägtes Kulturangebot lässt garantiert keine Langeweile aufkommen. Eine besondere Sehenswürdigkeit ist die berühmte Wallfahrtskapelle von Telgte.

mehr erfahren...

9
Der Sachsenhof am Ufer der Ems bei Greven Der Sachsenhof am Ufer der Ems bei Greven
© Münsterland e.V.
Sachsenhof Greven

In unmittelbarer Nachbarschaft zur Ems befindet sich der Sachsenhof von Greven. Die Rekonstruktion einer 1.200 Jahre alten sächsischen Hofanlage bietet einen interessanten Einblick in die frühmittelalterlichen Lebensgewohnheiten. Mehrere Gebäude und Handwerkerstätten sind einen Stopp während der Radtour wert.

10
Das Kloster Bentlage am EmsRadweg Das Kloster Bentlage am EmsRadweg
© Claudia Kösters

Im Norden von Rheine führt der EmsRadweg direkt zum Kloster Bentlage. Nehmen Sie sich Zeit zur Besichtigung des Klosters und seiner Ausstellungen oder stöbern Sie in den Büchern der "Deutschen Märchengesellschaft". Das Café lädt zu einer Rast ein und der weitläufige Garten führt Sie bis zur schön angelegten Saline. Ein echter Höhepunkt am EmsRadweg.

mehr erfahren...

11
Das Moormuseum in Geeste Das Moormuseum in Geeste
© Emsland Touristik
Moormuseum

Das Emsland Moormuseum bei Geeste sollten Sie bei Ihrer Radtour fest einplanen. In den Ausstellungshallen und dem großen Außengelände können Sie das Moor mit allen Sinnen erleben. Die Ausstellung zeigt den Umgang mit dem Moor, beleuchtet die Torfindustrie, erklärt, warum Moorschutz so wichtig ist, und zeigt einige eindrucksvolle Maschinen wie den Tiefpflug "Mammut".

12
Schifffahrtsmuseum

Das Schifffahrtsmuseum in Haren liegt direkt am Haren-Rütenbrock-Kanal. In einige Schiffen der Museumsflotte sowie im Schleusenwärterhaus erfahren Sie mehr zur Schifffahrt auf der Ems. Nautik, Schiffsbau und die Geschichte von Haren stehen im Mittelpunkt der Ausstellung mit zahlreichen interessanten Exponaten.

13
Das Gut Altenkamp bei Papenburg Das Gut Altenkamp bei Papenburg
© Papenburg Marketing / Patrick Anneken
Gut Altenkamp

Das Herrenhaus Altenkamp bei Papenburg besticht durch seine herausragende Architektur. Gekonnt setzte der Architekt Peter Proctorius künstlerische Elemente ein, die auch heute noch beeindrucken. Eingerahmt wird das Gut von der herrlichen Gartenanlage. Die Kunstausstellung im Gut Altenkamp ist von herrausragender Bedeutung.

14
Meyer Werft in Papenburg Meyer Werft in Papenburg
© Meyer Werft - Ingrid Fiebak
Meyer Werft

Zu Besuch bei den Ozeanriesen. Papenburg und die schönsten Kreuzfahrtschiffe der Welt sind unweigerlich mit der Meyer Werft an der Ems verbunden. Blicken Sie bei einer Besichtigung hinter die Kulissen der Werft und erfahren Sie mehr zur Geschichte und Zukunft der Werft.

15
Über den Emsradweg in die Innenstadt von Leer Über den Emsradweg in die Innenstadt von Leer
© Projektbüro EmsRadweg
Altstadt Leer

Das historische Rathaus von Leer ist alleine eine Reise wert. Zusammen mit der direkt am Wasser gelegenen Altstadt und dem Hafen bildet das Bauwerk einen sehenswerten Dreiklang. Genießen Sie die Atmosphäre der Stadt bei einem entspannten Bummel durch die Gassen.

16
© Ursula Schindelhauer / www.ditzumblog.de
Fischerort Ditzum

Schon in Sichtweite der Nordsee grüßt das Bilderbuchdorf Ditzum. Der kleine Fischerort am Dollart glänzt mit seinen schmucken Häusern, gemütlichen Gassen und dem schönen Hafen mit seinen Einkehrmöglichkeiten. Die Emsfähre aus dem Jahr 1926 führt hinüber auf die andere Seite der Ems in den Hafen von Petkum.

17
© Holger de Vries
Seehafen Emden

Am Seehafen von Emden endet nicht nur der EmsRadweg, hier mündet auch die Ems in die Nordsee. Vom westlichsten Hafen Deutschlands werden pro Jahr über eine Million Autos in alle Welt verschifft. Entdecken Sie zum Abschluss der Radtour die Welt des Dollarts oder gönnen Sie sich noch ein paar Tage Auszeit auf der Insel Borkum.

Mehr erfahren

Insider-Tipp

Der Prinzipalmarkt von Münster Der Prinzipalmarkt von Münster
© Münsterland e.V.
Machen Sie einen Abstecher nach Münster

Der EmsRadweg füht nur circa 13 Kilometer an Münster vorbei. Nutzen Sie die Gelegenheit und besuchen Sie eine der schönsten Städte Deutschlands. Sie erwarten zahllose bekannte Sehenswürdigkeiten wie der Prinzipalmarkt, das Rathaus des Westfälischen Friedens, das Museum für Kunst und Kultur oder der Dom. Genauso bekannt ist Münster für sein hervorragendes gastronomisches Angebot, die vielen Ausgehmöglichkeiten und ein ganz besonderes Flair.

Der EmsRadweg auf einem Blick

  • 375 km
  • Streckentour
  • leicht
  • ausgeschildert
  • Mehrtagestour
  • Natur/Orte
  • Gepäcktransfer
  • Hövelhof
  • Rietberg
  • Rheda-Wiedenbrück
  • Warendorf
  • Telgte
  • Greven
  • Emsdetten
  • Rheine
  • Lingen
  • Meppen
  • Papenburg
  • Leer
  • Emden
Radreisen auf dem EmsRadweg Radreisen auf dem EmsRadweg Radreisen auf dem EmsRadweg
© Münsterland e.V.
Am kleinsten Strom Deutschlands
Radreisen auf dem Emsradweg
Mehr erfahren...
Schließen Kontakt & Info
Schließen