© Münsterland e.V./Fabian Riediger

Aktuelles und Förderaufrufe

ESF-FÖRDERPROGRAMM "WETTBEWERB 100 IDEEN GEGEN LANGZEITARBEITSLOSIGKEIT"

In Folge der Corona Pandemie ist die Langzeitarbeitslosigkeit stark angestiegen und die Chancen von Langzeitarbeitslosen, eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung aufzunehmen, haben sich verschlechtert.

Mit einem Wettbewerb werden deshalb gute Ideen und engagierte Menschen gesucht, die ein neues Geschäftsfeldes mit einem Bezug zur digitalen und/oder nachhaltigen Erholung der Wirtschaft aufbauen und dabei nachhaltige Beschäftigungsperspektiven für Langzeitarbeitslose schaffen. 

Die Entwicklung und Umsetzung der Strategie für den Aufbau einer Idee sowie die Einstellung und Einarbeitung eines langzeitarbeitslosen Menschen fördert das Ministerium mit maximal 50.000 Euro. 

Weitere Infromationen

ESF-Förderprogramm „Aktion 10.000 Perspektiven“

© iStock Darzen Zigic

Viele Menschen haben während der Pandemie ihre Arbeit verloren und/oder keine Beschäftigung aufnehmen können. Davon betroffen waren insbesondere Branchen, die von den kontaktbeschränkenden und anderen Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung und zur Eindämmung der Pandemie eingeschränkt waren.

Neueinstellungen in Zeiten der Pandemie sind für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber oft mit einem hohen Mehraufwand verbunden. In den Unternehmen sind zusätzliche Maßnahmen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz zu ergreifen. 

Mit einer einmaligen Einarbeitungspauschale in Höhe von 1.500 Euro sollen Betriebe mit weniger als 50 Mitarbeitenden daher bei der Neueinstellung von neuen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen unterstützt werden. Die Einarbeitungspauschale kann sechs Monate nach einer Neueinstellung beantragt werden, wenn das Beschäftigungsverhältnis weiterbesteht.

Weitere Informationen