Das Mühlenhof-Freilichtmuseum in Münster
© Mühlenhof - Freilichtmuseum Münster/Borgmann
Ein Kessel Buntes
Das Abendprogramm

Ein Kessel Buntes: Programm am Mühlenhof

Die Kulturregion Münsterland ist wahrlich vielfältig - das zeigt das Programm von "Ein Kessel Buntes". Dieses Kulturfestival darfst du nicht verpassen! Es findet am 21. Mai 2022 von 18 bis 22 Uhr im Mühlenhof-Freilichtmuseum Münster statt.

Hier erhältst du einen Überblick, welche Künstlerinnen und Künstler bei dem Event dabei sind und was sie präsentieren.

Tickets für das Abendprogramm kannst du hier kaufen. Wer sich schon vor der Abendveranstaltung kulturell unterhalten lassen möchte, reist mit einer der vier Sternfahrten an.

Mitglieder von Campus-Brass Mitglieder von Campus-Brass
© Campus-Brass
Campus-Brass

„Campus-Brass" ist ein frisch gegründetes Blechbläserquintett bestehend aus Studierenden der Musikhochschule Münster und Akademisten des Sinfonieorchesters Münster. Von Samuel Scheidt bis zu den Beatles: in der bunten Mischung aus Klassik, Pop und Swing ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Die 500 Studierenden der Musikhochschule Münster sind die "Neuen Sterne für das Münsterland", die mit Konzerten und kommunikativen Formaten in der ganzen Region leuchten. Die künstlerische Breite der geförderten Projekte reicht von moderner Musik bis zu Weltmusik, Klassik, Folk und Pop. Geplant durch studentische Initiative finden die Veranstaltungen nicht nur an Kulturorten, sondern auch in Schulen, Kirchen, Bürgerzentren und Seniorenresidenzen statt.

Trompete: Tabea Löbbecke, Min Hyeok Kim | Horn: Karl Unger | Posaune: Chun-Chi Chen | Bassposaune: Maximilian Schmidt

Auftritte bei "Ein Kessel Buntes": drei Mal über den Abend verteilt

Die Band Folks Music bei einem Auftritt Die Band Folks Music bei einem Auftritt
© Folks Music
Folks Music

Mit der Band "Folks Music" erwartet das Publikum feinster Jazz inspiriert von den Traditionen von Volksliedern. Sebastian Netta am Schlagzeug, Sebastian Altekamp am Piano, Ingo Senst am Bass und Gaby Goldberg als Special Guest geben bei "Ein Kessel Buntes" alles.

Die RKP geförderten Wald- und Wiesen-Konzerte von Sebastian Netta bieten mit den mobilen Bonsai-Bühnen einen Ort für Nachbarschaftskonzerte in Dörfern und Bauernschaften im Münsterland. 

Auftritte bei "Ein Kessel Buntes": 18 und 19.15 Uhr

Anja Kreysing und Helmut Buntjer Anja Kreysing und Helmut Buntjer
© Geschichten aus dem Nebel
Geschichten aus dem Nebel

„this honourable fish“ ist Musik für den Film im Kopf. Posaune und Akkordeon mit Elektronik auf bisher ungehörte Weise. Als passionierte und eingespielte (Stumm-)filmmusiker und Performer sowie als Kuratoren der Filmkonzertreihe „Schwarz-weiss ist die bessere Farbe“ in Münster machen Anja Kreysing & Helmut Buntjer mit und ohne Film Musik. 

"Geschichten aus dem Nebel" ist der Titel der RKP-geförderten Reihe in den Jahren 2018/2019 in Kooperationen mit diversen Heimatvereinen des Münsterlandes. Unheimliche Stummfilmklassiker, düstere Geschichten, Dönekes und Vertellkes aus der dunklen Seite des Münsterlandes sorgten dabei für wohligen Schauer und jede Menge Spaß.

Auftritt bei "Ein Kessel Buntes": 18.30 Uhr

Charakter der Serie Haus Kummerveldt Charakter der Serie Haus Kummerveldt
© Goldstoff Filme/ABBYLL
Haus Kummerveldt

Haus Kummerveldt – die erste fiktionale Historien-Short-Form-Series Deutschlands. Ihre Grundzutaten: Melancholie, Morbidität und schwarzer Humor. Die Handlung dreht sich um Luise von Kummerveldt. Sie will weltberühmt werden, am liebsten als Schriftstellerin. Doch das Deutsche Kaiserreich sieht keinen Fame für Frauen vor und der weibliche Handlungsspielraum in dieser patriarchalen Gesellschaft ist enger geschnürt als das Korsett, das sie tragen müssen.

Die ersten zwei Episoden dieser preisgekrönten, historischen Webserie werden bei „Ein Kessel Buntes“ präsentiert. Gedreht wurde ausschließlich im Münsterland. Regisseur Mark Lorei und Produzentin Lotte Ruf sind bei dem Event dabei und freuen sich nach dem Screening auf Fragen aus dem Publikum.

Beginn des Screenings: 19.45 Uhr

Bandmitglieder der Heimat X Band Bandmitglieder der Heimat X Band
© Verena Ziegler
Heimat X Band

Die Heimat X Band ist wieder auf Tour und bringt interkulturelle und moderne Volkslieder mit! Am 21. Mai wird die Premiere einer neuen Formation zu erleben sein: Mit dem Gitarristen und Sänger Mazen Mohsen, dem Kanun-Spieler Wajed Alhafyan, dem Perkussionisten Abdullah Tamaa sowie dem Akkordeon-Spieler Ruslan Maximovski findet sich eine syrisch-ukrainische Band zusammen. 

Die Initiative Heimat X bringt bereits seit 2015 geflüchtete Kunstschaffende mit Künstlerinnen und Künstlern aus dem Münsterland in einer Veranstaltungsreihe zusammen. Das Ergebnis sind Ausstellungen, Lesungen und künstlerische Workshops für Kinder, Jugendliche und Erwachsene aller Nationen und Kulturen in der gesamten Region. Die Heimat X Band ist Teil des Projekts Heimat:Kunde.

Auftritt bei "Ein Kessel Buntes": 21.15 Uhr

Tanzpaar der Gruppe Heimat X Tanz Tanzpaar der Gruppe Heimat X Tanz
© Marius Kochsiek
Heimat X Tanz

Von albanischem Volkstanz über Salsa und Merenge bis hin zu Modern Dance und Improvisations-Tanz: Die Tanzpädagogen Madona Shaqiri und Endrit Teco von Heimat X zeigen am 21. Mai, wie vielfältig Bewegung sein kann. In kurzen Flashmobs geben sie tänzerische Einblicke in ihren Werdegang und bringen den Tanz mobil unter die Leute. 

Kunstschaffende verschiedener Nationen zusammenbringen: Das ist das Ziel der Initiative Heimat X. Das Ergebnis sind Ausstellungen, Lesungen und künstlerische Workshops in der gesamten Region. Seit dem vergangenen Jahr werden schwerpunktmäßig leerstehende Schaufenster und verlassene Gebäude bespielt. Das Ganze läuft unter dem Projekt Heimat:Kunde.

Auftritte bei "Ein Kessel Buntes": drei Mal über den Abend verteilt

Illustren Runde auf dem Mühlenhof in Münster Illustren Runde auf dem Mühlenhof in Münster
© Illustre Runde
Illustre Runde

Bei „Ein Kessel Buntes“ und auch während zwei der vier Sternfahrten werden Mitglieder der Illustren Runde dabei sein, um die Veranstaltung live zu illustrieren und ihre Werke direkt auf der Veranstaltung auszustellen. Klemmbretter, Stift und Papier liegen für alle bereit, die selbst ihre bunten Eindrücke festhalten möchten. Wer möchte, hängt die eigenen Werke dann einfach zu der wachsenden Ausstellung.

Die Illustre Runde ist ein Netzwerk aus ca. 15 Live-Illustratoren und -Illustratorinnen, die ihre individuellen Stile bündeln, um die Welt (aber vor allem Veranstaltungen) noch ein wenig schöner zu machen. Sie skizzieren Konzerte, Konferenzen, Hochzeiten und vieles mehr live vor Ort und waren unter anderem schon Teil des Münsterland Festivals, PIANEO Festivals und der RESET*Landpartie. 

Auftritt bei "Ein Kessel Buntes": den ganzen Abend zu sehen

Das NEINhorn: ein Theaterstück des Krokodil Theaters Das NEINhorn: ein Theaterstück des Krokodil Theaters
© Fritz Schwarzenberger
Krokodil Theater

Das Krokodil Theater präsentiert: Das NEINhorn nach dem Buch von Marc-Uwe Kling. Ein modernes Märchen über vier grundsympathische Systemsprenger, gespickt mit dem wunderbaren Wortwitz des Autors. Klein und Groß verfolgen die spannende Geschichte eines kleinen Einhorns auf der Suche nach seiner Bestimmung. Wie es zum NEINhorn wird und welche Freundinnen und Freunde es auf seinem Weg findet – das erfahren die Zuschauerinnen und Zuschauer in dem 60-minütigen Theaterstück.

Das Krokodil Theater in Tecklenburg wurde 1987 von Hendrikje Winter und Max Schaetzke gegründet. Die Inszenierungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene haben die Mittel des Figurenspiels im Fokus, werden aber auch von Musik, Schauspiel und Bildender Kunst begleitet.

Auftritt bei "Ein Kessel Buntes": 19.15 Uhr

Aufblasbare Biogasanlage Aufblasbare Biogasanlage
© Stefan Demming
Luurn bi de Buern

Kunst und Landwirtschaft – passt das zusammen? Ja! Stefan Demming beweist es mit seinem Projekt LUURN BI DE BUERN. Bei „Ein Kessel Buntes“ zeigt er Ausschnitte aus seiner persönlichen Ernte für das Projekt: Landwirtschaftsmalerei in verschiedenen Formaten sowie aufgeblasene Mais- und Biogasanlagen Skulpturen. 

LUURN BI DE BUERN – das ist Sandplatt und bedeutet auf Hochdeutsch so viel wie „Lauern bei den Bauern“. Unter diesem Motto hat Demming zwischen 2014 und 2016 auf verschiedenen modernen und historischen Bauernhöfen im Münsterland Veranstaltung mit zeitgenössischer Kunst, Musik und Diskussionen rund um das Thema Landwirtschaft organisiert. Die Freilandinstallation mit aufblasbarem Mais und Sonnenblumen mündete in der ersten aufblasbaren Biogasanlage Deutschlands.

Auftritt bei "EIn Kessel Buntes": den ganzen Abend zu sehen

Michael Sondermeyer auf der Bühne Michael Sondermeyer auf der Bühne
© Michael Sondermeyer
Michael Sondermeyer - Magisches Theater

Der Zauberkünstler Michael Sondermeyer bietet magisches Entertainment vom Feinsten. Gespickt mit Wortwitz und Situationskomik ist sein Programm durch und durch mit kabarettistisch anmutenden Elementen durchsetzt. Auf dem Gelände des Mühlenhofs bezaubert er das Publikum als Walking Act. 

Michael Sondermeyer ist Teil des RKP-geförderten Projekts KulTour an der SteverLandRoute. Die kulturelle Radtour ist ein Kooperationsprojekt von sechs Kommunen und präsentiert die kulturelle Vielfalt der Region rund um das Leitthema Wasser. Entlang der Stever erleben die Teilnehmenden Musik, Lyrik, Schauspiel, Zauberkunst sowie Licht- und Klanginstallationen auf Inseln, Booten oder direkt am Ufer.

Auftritte bei "Ein Kessel Buntes": drei Mal über den Abend verteilt

Die vier Superheldinnen in Aktion Die vier Superheldinnen in Aktion
© Mario Soose/MNEME kollektiv
MNEME kollektiv

Das MNEME kollektiv präsentiert die interaktive Tanztheatervorstellung TURBOGIGAMANIPOWERISTISCH für Gäste ab sieben Jahren: vier Superheldinnen machen sich auf die Suche nach neuen Superkräften – dabei geht es turbulent zu, denn die eigenen Kräfte einzuschätzen ist manchmal gar nicht so einfach. 

An die 45-minütige Vorstellung schließt sich ein ebenso langer Bewegungsworkshop an, in dem die Kinder angelehnt an die Geschichte der Superheldinnen ihre eigenen individuellen Stärken erforschen.

Auftritt bei "Ein Kessel Buntes": 18.15 Uhr

Regionsschreiberin Neïtah Janzing Regionsschreiberin Neïtah Janzing
© Manuel Löhring
Neïtah Janzing

Seit Ende 2019 leitet Neïtah Janzing die Letters_Projects, eine Reihe von Workshops, in denen die Teilnehmenden eingeladen sind, einen Brief an eine ihnen unbekannte Person zu schreiben. Im Münsterland entwickelt sie das Projekt weiter, in dem sie besondere Postkarten der Region macht und ihre Eindrücke in wenigen Worten an unbekannte Leute verschickt. Zu der Jubiläumsveranstaltung „Ein Kessel Buntes“ wird sie ihre Arbeit vorstellen und lädt auch die Besucherinnen und Besucher ein, selbst eine Postkarte an eine ihnen fremde Person zu schreiben oder ihre Anschrift zu hinterlassen. Die Postkarten werden dann in den folgenden Tagen verschickt.

Auftritt bei "Ein Kessel Buntes": 19.30 Uhr

Paste-Up an einem Gebäude Paste-Up an einem Gebäude
© Paste Up History!
Paste Up History!

Paste Up History! ist ein partizipatives Street-Art-Projekt. Am Mühlenhof wird ein Paste-Up an einem der historischen Gebäude zu sehen sein.

Die Paste-Ups greifen einzelne Geschichten auf und visualisieren sie, bringen Sichtbares und Unsichtbares miteinander in Verbindung. Sie spannen einen Bogen von der Vergangenheit zum Jetzt und zur Zukunft. Sie reflektieren das Alltägliche, werfen einen neuen Blick auf das Gewohnte und laden ein, sich Zeit zu nehmen für die bekannten und unbekannten Geschichten der Orte und ihrer Bewohnerinnen und Bewohner.

Auftritt bei "Ein Kessel Buntes": den ganzen Abend zu sehen

PRESERCED // Die Siedlung 2018 - Der Ochse PRESERCED // Die Siedlung 2018 - Der Ochse
© Scheibe und Güntzel
Scheibe & Güntzel

Exklusiv für „Ein Kessel Buntes“: der Pfingstochse. Das Künstlerpaar Scheibe & Güntzel zeigt eine extra für das Event konzipierte Performance, die sich mit der westfälischen Tradition des "Pfingstochsen" beschäftigt. Das Duo, das in seiner künstlerischen Praxis immer wieder volkskundliche Themen zeitgenössisch interpretiert, wird Aspekte des Schmückens des Ochsens behandeln.

Die Hamburger Jan Philip Scheibe und Swaantje Güntzel haben 2009 die Projektreihe PRESERVED ins Leben gerufen. Ziel des Projekts ist es, mit den Mitteln der Kunst zu veranschaulichen, wie die Menschen einer bestimmten Region sich über die Jahrhunderte von der Natur ernährt haben und was von diesem Wissen heute noch greifbar ist. Ihre aktuellen Projekte sind „PRESERVED // Grünkohl / Kloster Gravenhorst“  und „PRESERVED // Altland - Neuland [Gemüseschießen]“.

Auftritt bei "Ein Kessel Buntes": 19.30 Uhr

Selbstgebauter Solar-Vogel Selbstgebauter Solar-Vogel
© SOUNDSEEING
Solarvögel selber bauen mit SOUNDSEEING

Kinder ab 8 Jahre können in diesem Workshop einen kleinen Solarvogel-Roboter aus einer Handvoll elektronischer Bauteile und diversen Bastel- und Fundmaterialien bauen. Diese fangen bei Tageslicht an, leise zu zwitschern. Die fertig gebauten Vögel dürfen natürlich mit nach Hause genommen werden! Elektronische Vorkenntnisse sind hier nicht nötig. Jüngere Kinder dürfen mit ihren Eltern teilnehmen. Die Materialkosten betragen 5 €.

Der Bastelworkshop wird von »SOUNDSEEING« veranstaltet. Außergewöhnliche Klänge an münsterländischen Kulturorten: Das zeichnet die bundesweit einmalige Klangkunstreihe »SOUNDSEEING« schon seit mehr als 12 Jahren aus. Von Rheine bis Münster und von Hörstel bis Bocholt ist hochkarätige Klangkunst in allen Kreisen des Münsterlands und der Stadt Münster an authentischen Orten zu hören.

Beginn des Workshops: 19.15 Uhr

UniJAZZity UniJAZZity
© Melanie Henning
UniJAZZity

Dynamisch, mitreißend und musikalisch innovativ: UniJAZZity, das Jugend-Jazz-Orchester Westfalen hat sich in der Musikszene des Landes einen ausgezeichneten Namen gemacht. Die junge Bigband steht für varianten- und temporeichen Jazz quer durch die verschiedenen Jazzstile und Epochen – vom klassischen Bigband-Sound der 1950er-Jahre über lateinamerikanische Rhythmen bis hin zu feinfühligen Balladen.

2009 noch als Kinder-Jazz-Orchester gegründet, hat sich das auf dem Kulturgut Haus Nottbeck in Oelde angesiedelte Ensemble unter der künstlerischen Leitung des Jazz-Trompeters Christian Kappe zu einem außergewöhnlichen Klangkörper entwickelt. Nach mehreren Auszeichnungen beim NRW-Landeswettbewerb "Jugend jazzt“ erhielt UniJAZZity mit dem WDR Jazzpreis 2016 einen der begehrtesten Musikpreise in NRW.

Auftritt bei "Ein Kessel Buntes": 20.15 Uhr