Innovationsförderung mit Plan Enabling Innovation Münsterland Auftaktveranstaltung von Enabling Innovation in Münster.
© Münsterland e.V./Arne Pöhnert
Innovationsförderung mit Plan
Enabling Innovation Münsterland

Enabling Innovation Münsterland

Als regionale Verbundinitiative hat das Projekt Enabling Innovation Münsterland Unternehmen in der Region dabei unterstützt, Innovationen zu entwickeln, sie umzusetzen und die richtigen Partner für das Vorhaben zu finden. Zusammen mit Akteuren aus der Wissenschaft, den Wirtschaftsförderungen und aus Unternehmen wurden Megatrends identifiziert und neue Innovatons-Tools qualifiziert. Die Projektpartner sowie Förderer waren:

Über drei Jahre wurden Netzwerke aufgebaut, Veranstaltungen durchgeführt und Kooperationen angestoßen. Eine Auswahl aus drei spannenden Jahren Enabling Innovation Münsterland:

Meilensteine des Projekts

1
Startschuss für Enabling Innovation Münsterland Startschuss für Enabling Innovation Münsterland
© Münsterland e.V.
Projektstart im März 2016

Das Projekt Enabling Innovation Münsterland startete am 1. März 2016 mit einem Volumen von rund 2,1 Millionen Euro. Zu den Partnern gehörten: Technologieförderung Münster, Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH, Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbH, Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft Steinfurt mbH, Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf, Arbeitsstelle Forschungstransfer der Universität Münster, TAFH Münster GmbH sowie Westfälische Hochschule (Standort Bocholt).

2
Innovative Unternehmen im Münsterland Innovative Unternehmen im Münsterland
© Münsterland e.V.
Regionale Umfeldanalyse

Im zweiten Halbjahr 2016 wurde eine „Regionalen Umfeldanalyse“ und eine Unternehmensumfrage durchgeführt. Untersucht wurde, was einzelne Unternehmen des Münsterlandes besonders innovativ macht. Die Ergebnisse der Analyse sind hier nachzulesen.

3
© Münsterland e.V./Arne Pöhnert
Auftaktveranstaltung

Der Münsterland e.V. und die Projektpartner stellten 350 Gästen am 30. März 2017 vor, wo die herausragenden Innovationskompetenzen der Region liegen und wie sich Innovationen im Münsterland fördern lassen. Großes Potenzial hat das Münsterland in den Bereichen Digital Solutions, Life Sciences, Engineering Pro, Materials and Surfaces und Sustainable Eco. Programm-Highlights waren die Keynote von NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze, die Lesung des Bestseller-Autors Martin Walker und ein Blindstorming zum Thema Zukunftstrends im Münsterland.

4
Die Who is Who-Datenbank vernetzt. Die "Who is Who"-Datenbank vernetzt.
© Münsterland e.V.
"Who is Who"-Datenbank geht online

Unternehmen haben es im Münsterland seit dem 3. November 2017 leichter, wenn sie eine gute Idee haben: In der „Who is Who“-Datenbank finden sie potenzielle Kooperations- und Ansprechpartner aus der regionalen Forschungslandschaft für das eigene Entwicklungsvorhaben. Die Datenbank ermöglicht eine gezielte Suche nach Stichwörtern sowie eine Sortierung von Ansprechpartnern nach Branchenkompetenz, Fachgebiet oder Hochschule. Sie wird regelmäßig aktualisiert und ergänzt.

5
enablingcamp bei Tobit.Software enablingcamp bei Tobit.Software
© Münsterland e.V.
enablingcamp bei Tobit.Software

Zum ersten enablingcamp in Kooperation mit münsterLAND.digital e.V. kamen am 8. Dezember 2017 rund 100 Interessierte auf den Tobit Campus nach Ahaus. In einem Session-Pitch zu Beginn riefen sie Themenvorschläge ins Plenum und stimmten darüber ab, zu welchen Aspekten es kurze Sessions geben sollte. Sie diskutierten über Themen wie Smart city, 3D-Druck, E-Commerce oder „Digitale Verpflegung“ und „Digital Leadership“. Input gab es auch durch Enabling-Sessions zu den fünf Innovationskompetenzfeldern des Münsterlandes.

6
Meetup-Format Meetup-Format
© Münsterland e.V.
Start des Meetup-Formats

Der Startschuss für das regelmäßige Meetup-Format „Produkt- und Industriedesign im Münsterland“ fand am 8. März 2018 im Digital Hub münsterLAND in Münster statt. Das offene Netzwerk-Format richtet sich an Produkt- und Industriedesignerinnen und -designer im Münsterland sowie an interessierte Unternehmen und Einrichtungen. Im Mittelpunkt steht der fachlichn Austausch in der Region zu neuen Technologien, innovativen Ideen und Trends im Münsterland.

7
Enabling Innovation Tech Day Enabling Innovation Tech Day
© Münsterland e.V.
Enabling Innovation Tech Day

Vorrauschauende Wartung lohnt sich. Das war die zentrale Botschaft, die die rund 80 Teilnehmenden des Tech Days am 10. April 2019 bei Hengst SE in Münster mit in ihren Betrieb genommen haben. Die zweite Erkenntnis: Vorausschauende Wartung (Predictive Maintenance) muss und darf nicht teuer sein. Die Betriebe sollten keine Angst haben, das Thema anzugehen, erklärte Prof. Dr. Reiner Kurzhals, Gründer des Datenanalyse Startups Westphalia Data Lab. Das Thema „Predictive Maintenance“ wird als Fokusprojekt von der regionalen Innovationsförderung vorangetrieben.

8
enablingcamp enablingcamp
© Münsterland e.V.
enablingcamp 2018 im smart.lab

Auch im zweiten enablingcamp am 29. Mai 2018 wurden Innovationsideen für das Münsterland unter dem Motto „Innovation und Region“ frei diskutiert. Im smart.lab der FH Münster in Steinfurt bestimmten die Gäste die Themen und Sessions des Barcamps selbst. Ersten Input gaben die „Enabling Sessions“ zu den Innovationsschwerpunkten des Münsterlandes. Das enablingcamp  war eine Veranstaltung des Münsterland e.V. in Kooperation mit der FH Münster, dem Digital Hub münsterLAND und der WESt GmbH.

9
Enabling Family Business Enabling Family Business
© Münsterland e.V.
Enabling Family Business

Starke Familienunternehmen prägen seit Generationen das Münsterland. Wird dies auch in Zukunft noch so sein? Darüber diskutierten Familienunternehmer und Gäste der Veranstaltung „Enabling Family Business – Erfolgsfaktor Familie oder Mythos" am 23. Oktober 2018 im GRIPS auf dem Steinfurter Campus der FH Münster. Wie die Emsdettener Schmitz-Werke diesen Weg gehen, erklärte Geschäftsführer Dan Schmitz im Gespräch mit Lohwasser und Tobias Woltering, Geschäftsführer des Ochtruper Zulieferunternehmens Woltering.

10
Münsterland e.V./Arne Pöhnert Münsterland e.V./Arne Pöhnert
© Enabling Innovation Festival
Enabling Innovation Festival

Roboter, Drohnen, E-Scooter und viele Impulse bekamen rund 250 Innovationsinteressierte beim Enabling Innovation Festival am 11. April 2019 im Skaters Palace in Münster. Dabei gab es alles rund um das Thema Innovation zu sehen, hören, erleben und anfassen. Auf der Hauptbühne gab etwa Friedrich Große Dunker von Dark Horse Innovation aus Berlin einen Impuls zum Thema Digitalisierung. Regionale Unternehmen tauschten sich auf der Bühne über ihre persönlichen Innovationsthemen aus. Auch auf der Nebenbühne und in den Workshops drehte sich alles ums Thema Innovation. Zudem wurde die Projektdokumentation in Buchform vorgestellt.

11
Logo Enabling Networks Münsterland Logo Enabling Networks Münsterland
© Münsterland e.V.

Das Projekt Enabling Innovation Münsterland endete am 30. April 2019. Daraufhin bereiteten sich der Münsterland e.V. und die Projektpartner auf den Start des Folgeprojekts „Enabling Networks Münsterland“ vor, um die erfolgreiche regionale Innovationsinitiative fortzusetzen. Hierfür fiel der Startschuss im August 2019.

mehr erfahren...

Deine Ansprechpersonen

Bernd Büdding Bernd Büdding
© Münsterland e.V./Maren Kuiter
Bernd Büdding
Projekt "Enabling Networks Münsterland"

0049 2571 94 93 27

Sonja Raiber Sonja Raiber
© Münsterland e.V./Maren Kuiter
Sonja Raiber
Projekt "Enabling Networks Münsterland"

0049 2571 94 93 06

Weitere Informationen zum Projekt