Wichtiger Hinweis

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Website, liebe Gäste,
 
die Corona-Pandemie führt zu massiven Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Wir sind alle dazu aufgerufen, die Verbreitung des Virus möglichst einzudämmen. Nahezu alle Veranstaltungen wurden bis Ende April abgesagt, Kultur- und Freizeiteinrichtungen sind bis auf Weiteres geschlossen, weitere Schließungen etwa im Einzelhandel, bei den Tourist-Infos und der Gastronomie sind eingetreten. Niemand von uns kann absehen, wie sich die Situation in den nächsten Tagen, Wochen und Monaten entwickelt. 
 
Das Team des Münsterland e.V. arbeitet mit allen Mitteln daran, die Region in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen. Wir planen und entwickeln auch weiterhin Konzepte, Strategien und Veranstaltungen, um auf alles Zukünftige vorbereitet zu sein und da zu sein, wenn sich das öffentliche Leben langsam wieder normalisiert. Bei Fragen, Anregungen oder Unklarheiten kannst du dich daher jederzeit an unser Team wenden. 
 
Tagesaktuelle Informationen zum Coronavirus gibt es zudem unter: www.land.nrw/corona 
 
Bleib gesund und pass auf dich auf!
Dein Team des Münsterland e.V.

Coding da Vinci
© Münsterland e.V.

Mission Open Data: Kultur-Hackathon „Coding da Vinci“ sucht Programmierer und Hacker

Mitmachen noch bis zum 29. November möglich

Seit 2014 läuft er bereits, jetzt kommt der Kultur-Hackathon „Coding da Vinci“ erstmals in den Westen der Republik – und zwar ins Ruhrgebiet und nach Westfalen. Das Format vernetzt Kultur- und Technikwelt miteinander, um das Potenzial digitalisierter Schätze zu heben. Noch bis zum 29. November können Kreative teilnehmen, die programmieren, hacken, entwickeln, designen oder im künstlerischen Bereich unterwegs sind.

Wie läuft das genau? Viele Kultureinrichtungen haben einen kulturellen Schatz in Form von digitalisierten Daten, wie zum Beispiel historische Fotografien, Sound- oder Filmdateien. Bei Coding da Vinci stellen sie diese Daten Kreativen zur Verfügung, die daraus neue Anwendungen, mobile Apps, Dienste, Spiele und Visualisierungen kreieren.

„Einige spannende Projekte und Kooperationen haben sich bereits registriert, aber es sollen noch mehr werden“, sagt Andre Sebastian, Leiter des Kulturbüros Münsterland beim Münsterland e.V.

Wer Interesse hat, kann sich noch bis zum 29. November unter https://codingdavinci.de/events/westfalen-ruhrgebiet/ informieren und registrieren. Bereits entstandene Projekte sind unter https://hackdash.org/dashboards/cdvwest einsehbar. Interessierte können ihr Projekt dort vorstellen oder sich einem bereits bestehenden Team anschließen.

Der münsterLAND.digital e.V. stellt für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Hafenweg in Münster Räumlichkeiten für Meetups am 6., 13. und 20. November zur Verfügung.

Die Ergebnisse werden in einer großen Abschlussveranstaltung am 6. Dezember 2019 im Kinosaal des Dortmunder U der Öffentlichkeit vorgestellt. Eine Jury wird besonders herausragende Projekte prämieren.

www.codingdavinci.de

Ihre Ansprechpersonen

Andre Sebastian Andre Sebastian
© Münsterland e.V.
Andre Sebastian
Leitung Kulturbüro Münsterland
Stiftung Kunst & Kultur
Projekt "taNDem"
Kulturakademie

+49 2571 94 93 23

Eva Stannigel Eva Stannigel
© Münsterland e.V./Maren Kuiter
Eva Stannigel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

0049 2571 94 93 04

Mehr zum Thema

Pressebereich des Münsterland e.V. Pressebereich des Münsterland e.V. Pressebereich des Münsterland e.V.
© Münsterland e.V./Arne Pöhnert
Zurück zur Übersicht
Mehr erfahren...