Magnete verdeutlichten die Regionen.
© Bernd Wannenmacher
Die Vorstände sowie Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer der Regionen: (v.l.) Herbert Weber (OstWestfalenLippe GmbH), Dr. Reimar Molitor (Region Köln/Bonn e.V.), Klaus Ehling (Münsterland e.V.), Paul Stertz (Regionalmanagement Düsseldorf - Kreis Mettmann), Stephan A. Vogelskamp (Bergische Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH), Hubertus Winterberg (Südwestfalen Agentur GmbH), Bertram Gaiser (Standort Niederrhein GmbH) und Uta Schneider (Bergische Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH).
© Bernd Wannenmacher

Gemeinsam für die Zukunft: Münsterland e.V. präsentiert sich beim Sommerfest in Berlin

Die Stärken des Münsterlandes in den Fokus gerückt hat der Münsterland e.V. gestern während des Sommerfests der NRW-Landesregierung in Berlin. Unter dem Dach des Zusammenschlusses regionen.NRW trat er in Berlin mit Akteuren aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft in den Dialog.

 „Für das Münsterland ist es wichtig, sich auch über Grenzen hinweg auszutauschen und wertvolle Netzwerke aufzubauen“, hob Klaus Ehling, Vorstand des Münsterland e.V., hervor. „Unsere Region hat dabei ihr ganz eigenes Profil: Das Münsterland steht für DAS GUTE LEBEN in der Stadt und auf dem Land, zwischen Industrie und Natur, mit traditionsreichen und auch besonders innovativen Unternehmen. Das Sommerfest bietet eine optimale Plattform, um die Entwicklung der Region im Austausch mit der Politik voranzutreiben.“

Das NRW-Fest bietet jedes Jahr die Möglichkeit, mit rund 1800 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Medien ins Gespräch zu kommen und Netzwerke zu stärken. Ministerpräsident Armin Laschet begrüßte die Gäste unter dem Motto „NRW. Marktplatz der Zukunft.“. Die neun Regionen NRWs hoben dabei die Vielfalt der Regionen hervor. „Die Zukunft Nordrhein-Westfalens lässt sich am besten gemeinsam gestalten“, betonten die Vorstände sowie Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer der Regionen. „Deshalb arbeiten wir seit vielen Jahren unter dem Dach regionen.NRW als starke Regionen für ein starkes Land. Jede Region hat ihre spezifischen Stärken und Potenziale. Gerade im Zusammenspiel miteinander machen die Regionen den wirtschaftlichen Erfolg und die hohe Lebensqualität des Landes aus.“

Ein buntes Programm mit Simulationen und Virtual-Reality-Animationen rundete den Abend ab, auch die Kölner Kultband „Höhner“ trat vor den Gästen auf. Am Stand der NRW-Regionen gab es die Vielfalt NRWs zu probieren: bei einem Gin-Tasting mit Gins von besonderen lokalen Produzenten und Herstellern aus den neun Regionen. Für das Münsterland gab es den Prütt Kaffee Gin der Kaffee Gin Münster GbR an der regionen.NRW-Theke.

Weitere Informationen

Der Verbund regionen.NRW besteht seit 2013 und fasst unter dem Titel „Starke Regionen. Starkes Land.“ inzwischen neun verschiedene Managementorganisationen: Bergische Struktur- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH, Münsterland e.V., Standort Niederrhein GmbH, OstWestfalenLippe GmbH, Region Köln/Bonn e.V., Regionalmanagement Düsseldorf - Kreis Mettmann, Regionalverband Ruhr, Südwestfalen Agentur GmbH und Region Aachen - Zweckverband.

Ihre Ansprechpartnerin

Mareike Meiring Mareike Meiring
© Münsterland e.V.
Mareike Meiring
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 2571 94 93 34

Mehr zum Thema