Wichtiger Hinweis

Liebe Besucherin, lieber Besucher unserer Website,

die deutlich steigenden Infektionszahlen im Rahmen der Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Einschränkungen machen auch vor dem Münsterland nicht Halt und stellen unsere Region vor große Herausforderungen. Das betrifft sowohl das Gesundheitssystem und die Wirtschaft als auch öffentliche Einrichtungen, Gastronomiebetriebe, Veranstaltungen oder die Tourismusbranche.

Bitte informiere dich stets über eventuelle kurzfristige Änderungen und Maßnahmen. Für Informationen zu Veranstaltungen und Öffnungszeiten kontaktiere am besten direkt die Veranstalter und Einrichtungen.
Tagesaktuelle Informationen zum Coronavirus findest du auf: www.land.nrw/corona

Der Münsterland e.V. arbeitet mit allen Mitteln daran, die Region in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen. Bei Fragen, Anregungen oder Unklarheiten kannst du dich daher jederzeit an unser Team wenden.

Bleib gesund und pass auf dich auf!
Dein Team des Münsterland e.V.

Die Pressestelle des Münsterland e.V. ist Ansprechpartner für Journalisten.
© Münsterland e.V./Fabian Riediger

Picknick-Dialog stimmt Touristiker der Region auf die Münsterländer Picknicktage ein

MÜNSTERLAND/GREVEN. Auf Einladung des Münsterland e.V. kamen gestern Vormittag über 40 Touristikerinnen und Touristiker aus dem ganzen Münsterland zu einem Picknick-Dialog nach Greven. Ziel: Sich gemeinsam zum Thema Picknick austauschen, Ideen entwickeln und sich auf die Münsterländer Picknicktage im Sommer einstimmen.

„Picknick soll zu einem Markenzeichen der Region werden“, sagte Melanie Schlüters, Leiterin des Projekts Picknick³ beim Münsterland e.V. „Damit das klappt, wollen wir die Akteure im Münsterland bei der Durchführung von Picknicks unterstützen. Zum Beispiel mit Konzepten, Leitfäden, Tipps zu Picknickequipment, Vermarktung und und und.“

Das Highlight in diesem Jahr sind die Münsterländer Picknicktage. Sie beginnen am 18. Juni – dem Internationalen Tag des Picknicks – und gehen bis zum 21. Juni, dem Schlösser- und Burgentag Münsterland. Das Format soll Einheimische, Touristen, Unternehmen und Gäste auf die Decke holen und für Picknick begeistern – mit großen und kleinen Picknicks, drinnen und draußen, an Schlössern, in Parks, an ungewöhnlichen Orten und insbesondere mit guten und regionalen Leckereien. Zahlreiche Touristiker gaben beim Picknick-Dialog in Greven bereits bekannt, dass sie das Format in ihrer Stadt oder Gemeinde mit einer Veranstaltung unterstützen.

Im Anschluss stellten dann Birgit Rudolph, Geschäftsführerin von „Rheine. Tourismus. Veranstaltungen e.V.“, und Bernadette Göcke, Inhaberin von „Göcke‘s Haus und Garten“, ihre Erfahrungen mit Picknicks in der Praxis vor.

Michael Kösters, Generalbevollmächtigter und Tourismus-Experte beim Münsterland e.V.: „Im Münsterland gibt es schon einige große Picknickveranstaltungen, die zeigen, wie es gehen kann. Etwa die Sommernachtsträume am Schloss Nordkirchen, das Sternenpicknick in Lüdinghausen oder das Sommernachtspicknick in Horstmar. Wir wollen in Zukunft mit den Münsterländer Picknicktagen ein weiteres Format etablieren und zeigen, was die Region zu bieten hat. Das wird nur ein Erfolg, wenn möglichst viele mitmachen.“

Gegen Mittag lud der Münsterland e.V. alle Gäste zu einer Münsterländer Brotzeit in Form eines Picknicks mit Produkten aus der Region ein. Dabei tauschten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch bis in den Nachmittag intensiv aus. „Die Resonanz war so positiv, dass weitere Picknick-Dialoge folgen sollen“, zog Melanie Schlüters das Fazit.

Wer jetzt im Rahmen der Münsterländer Picknicktage ein Picknick plant, den berät und unterstützt der Münsterland e.V. Kontakt: 

Melanie Schlüters Melanie Schlüters
© Münsterland e.V.
Melanie Schlüters

Mehr zum Thema

Pressebereich des Münsterland e.V. Pressebereich des Münsterland e.V. Pressebereich des Münsterland e.V.
© Münsterland e.V./Arne Pöhnert
Zurück zur Übersicht
Mehr erfahren...