Die Burg Vischering ist einer der Veranstaltungsorte.
© Münsterland e.V.

Alpenklänge ohne Höhenmeter: Münsterland Festival part 11 startet am 8. Oktober 2021 mit Österreich als Gastland

Von den Gipfeln in die Burgen und Schlösser der Region: Die Musik und Kultur Österreichs stehen beim Münsterland Festival part 11 im Mittelpunkt. Vom 8. Oktober bis zum 6. November 2021 lädt das Festivalteam des Münsterland e.V. zu zahlreichen Veranstaltungen an schönen und spannenden Orten im Münsterland ein, dieses Mal mit der Alpenrepublik als Gastland. Und schon jetzt steht fest: Festival-Fans können sich nicht nur auf Kulturgenuss aus Österreich und neue Erfahrungen freuen, sondern auch auf bleibende Eindrücke aus der vielfältigen Schlösser- und Burgenregion Münsterland – mit Jazz, Pop, Klassik und traditionellen Klängen, ergänzt durch Ausstellungen, Dialogen und Exkursionen.

„Das Münsterland Festival steht eindrucksvoll für das gute Leben im Münsterland und verspricht stets neue Entdeckungen. Dieses Mal nimmt es besonders die weit über 100 Schlösser, Burgen, Herrenhäuser, Klöster, Museen und Adelssitze als Veranstaltungsorte in den Blick, die das Münsterland so sehr prägen und eindrucksvoll belegen, wie schön und spannend die Region ist“, betont Klaus Ehling, Vorstand des Münsterland e.V. „Aber dabei belassen wir es natürlich nicht“, ergänzt Lars Krolik, Festivalleiter beim Münsterland e.V. „Denn das Festival nimmt auch wieder spannende modernere Bauten aus der Region ins Visier.“

Bei der Ausgabe 2019 waren noch gleich zehn Länder aus Europa zu Gast in der Region. Dieses Mal hat sich das Festivalteam bewusst dafür entschieden, sich auf ein Land zu konzentrieren, erläutert Krolik. „So können wir Kultur und Charakter Österreichs noch intensiver in den Fokus rücken und aus ganz unterschiedlichen Perspektiven beleuchten.“

Mit Blick auf das Programm bleibt es spannend. „Die vergangenen Festivals haben gezeigt: Es ist vor allem die kulturelle Vielfalt, auch mal gespickt mit musikalischen Experimenten, die das Festival ausmachen“, betont die Künstlerische Leiterin Christine Sörries. „Darauf können sich die Gäste auch in diesem Jahr wieder freuen – denn kulturell und musikalisch hat Österreich so viel zu bieten!“ Einmal mehr konnte Sörries dafür feste Größen und junge Talente gewinnen.

Das Münsterland Festival part 11 startet am 8. Oktober 2021 mit einem Eröffnungskonzert auf Kulturgut Haus Nottbeck, den Abschluss bildet am 6. November 2021 ein Konzert auf Burg Vischering in Lüdinghausen – dabei wird natürlich die dann gültige Corona-Schutzverordnung berücksichtigt. Das vollständige Programm erscheint voraussichtlich im August 2021. Interessierte können sich bereits jetzt ein Programmbuch auf der Internetseite www.muensterland-festival.de vorbestellen.

www.muensterland-festival.de

Veranstalter:

Veranstalter: Münsterland e.V.

Festivalleiter: Lars Krolik (Münsterland e.V.)

Künstlerische Leiterin: Christine Sörries

Partner und Förderer:

Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen (Förderprogramm Regionale Kulturpolitik), Kreise des Münsterlandes (Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf), Stadt Münster, LWL-Kulturabteilung, Austrian Music Export, BERESA, Hilde und Bodo Crone-Stiftung, Sparkasse Münsterland Ost, Sparkasse Westmünsterland, Kreissparkasse Steinfurt, Stiftung Kunst und Kultur Münsterland, KulturStiftung Masthoff, kultur.west (Medienpartner), Westfalenspiegel (Medienpartner), WDR 3 (Kulturpartner).

Deine Ansprechpersonen

Lars Krolik Lars Krolik
© Münsterland e.V./Maren Kuiter
Lars Krolik
Kulturbüro
Projekt "Münsterland Festival"

0049 2571 94 93 26

Mareike Meiring Mareike Meiring
© Münsterland e.V.
Mareike Meiring
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

0049 2571 94 93 34

Mehr zum Thema

Pressebereich des Münsterland e.V. Pressebereich des Münsterland e.V. Pressebereich des Münsterland e.V.
© Münsterland e.V./Arne Pöhnert
Zur Übersicht
Alle Pressemitteilungen
Mehr erfahren...