Wichtiger Hinweis

Liebe Besucherin, lieber Besucher unserer Website,

die deutlich steigenden Infektionszahlen im Rahmen der Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Einschränkungen machen auch vor dem Münsterland nicht Halt und stellen unsere Region vor große Herausforderungen. Das betrifft sowohl das Gesundheitssystem und die Wirtschaft als auch öffentliche Einrichtungen, Gastronomiebetriebe, Veranstaltungen oder die Tourismusbranche.

Bitte informiere dich stets über eventuelle kurzfristige Änderungen und Maßnahmen. Für Informationen zu Veranstaltungen und Öffnungszeiten kontaktiere am besten direkt die Veranstalter und Einrichtungen.
Tagesaktuelle Informationen zum Coronavirus findest du auf: www.land.nrw/corona

Der Münsterland e.V. arbeitet mit allen Mitteln daran, die Region in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen. Bei Fragen, Anregungen oder Unklarheiten kannst du dich daher jederzeit an unser Team wenden.

Bleib gesund und pass auf dich auf!
Dein Team des Münsterland e.V.

Münster: Ludgerikreisel und Picassoplatz
© Münsterland e.V./Münster4Life

Das Münsterland in knapp zwei Minuten: Neuer Imagefilm zeigt DAS GUTE LEBEN in der Region

MÜNSTERLAND. Die Sonne geht auf über der Münsterländer Parklandschaft, Pferdemähnen wehen, tatkräftige Menschen begegnen sich auf dem Markt und in der Natur. Das sind nur ein paar der Bilder, mit denen die Region zukünftig für ihre Stärken wirbt. Ein neuer Imagefilm fasst im Auftrag des Münsterland e.V. die schönsten Gründe zusammen, im Münsterland zu wohnen, zu arbeiten und zu leben.

„Es gab keinen aktuellen Film, der die Identität des Münsterlands auf den Punkt bringt. Wir wollten diese Lücke schließen und damit unser Selbstbewusstsein als Region stärken“, betont Klaus Ehling, Vorstand des Münsterland e.V. „Der Film zeigt die vielen Möglichkeiten, die das Münsterland bereithält, und vermittelt vor allem eines: ein gutes Gefühl. Unsere Region bietet eine hohe Lebensqualität in der Stadt und auf dem Land. Das ist ein wichtiger Faktor im Wettbewerb der Regionen um Fachkräfte, Einwohner oder Touristen.“

In einer Minute und 40 Sekunden greift das Video die durch den Markenbildungsprozess definierten Markenwerte der Münsterländerinnen und Münsterländer auf: tatkräftig, aufstrebend und überlegt, zudem naturverbunden und gemeinschaftlich. Auf www.muensterland.com, dem YouTube-Kanal „Dein Münsterland“ sowie über die Facebook- und Instagram-Accounts „Münsterland. DAS GUTE LEBEN.“ gibt es das Video zu sehen und kann geteilt und empfohlen werden.

Die Kreativleistung für die Videoproduktion kam von „Münster 4 Life“ sowie der Emsdettener Agentur husare, die gemeinsam den Claim der Region in mitreißende Bilder übersetzt haben.

„Der Imagefilm steht ab sofort auch allen Akteuren der Region zur Verfügung“, unterstreicht Kathrin Strotmann, Leiterin der Markenkommunikation beim Münsterland e.V. „Unternehmen, Betriebe, Institutionen oder Akteure, die im Münsterland wirken und ihre Region lieben, sind herzlich eingeladen, den Film in ihren sozialen Medien zu teilen, ihn auf der eigenen Homepage einzubinden oder weiterzuverbreiten.“

Der Markenbildungsprozess ist eine gemeinsame Initiative des Münsterland e.V. mit besonderer Unterstützung der Kreise, Städte und Gemeinden im Münsterland sowie der IHK Nord Westfalen und der HWK Münster im Zusammenspiel mit zahlreichen Akteuren. In einer ersten Phase von 2016 bis 2018 wurden eine Markenidentität und eine Markenpositionierung definiert. Anschließend wurden drei Bedeutungsprojekte entwickelt, die die Positionierung erlebbar machen. Seit Juli 2019 hat die Region ein neues Logo und den Claim „MÜNSTERLAND. DAS GUTE LEBEN.“ Mehr Informationen unter www.marke-msl.de

Der neue Imagefilm

Deine Ansprechpartnerinnen

Kathrin Strotmann Kathrin Strotmann
© Münsterland e.V./Maren Kuiter
Kathrin Strotmann
Eva Stannigel Eva Stannigel
© Münsterland e.V./Maren Kuiter
Eva Stannigel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

0049 2571 94 93 04

Mehr zum Thema

Pressebereich des Münsterland e.V. Pressebereich des Münsterland e.V. Pressebereich des Münsterland e.V.
© Münsterland e.V./Arne Pöhnert
Zurück zur Übersicht
Mehr erfahren...