Foto von der Preisverleihung 2019 mit der PollerMax GmbH.
© Münsterland e.V./Arne Pöhnert
Pressemitteilung

Der Innovationspreis Münsterland als Motivationsschub fürs Team

Bewerbungen noch bis zum 28. Februar möglich / Preisträger PollerMax GmbH berichtet von Erfahrungen

Ein versenkbarer Poller, der in weniger als sechs Stunden eingebaut werden kann – mit dieser Idee gewann die PollerMax GmbH aus Heek 2019 den Innovationspreis Münsterland in der Kategorie „Start-up“. Noch heute profitiert das Start-up von der Auszeichnung, mit der es nach wie vor „bei jeder Gelegenheit wirbt“, wie Geschäftsführer Andreas Rosery betont. Deshalb rät Rosery auch anderen Firmen, am Wettbewerb teilzunehmen. Denn noch bis zum 28. Februar 2022 können sich münsterländische Unternehmen und Hochschulen um den Innovationspreis Münsterland bewerben.

Die beiden Gründer Andreas Rosery und Jürgen Weitkamp hatten mit ihrer 2017 gegründeten Firma einen versenkbaren Poller entwickelt, der dank seines mitgelieferten Betonsockels in wenigen Stunden eingebaut werden kann und seitdem viele Feste und Märkte sicherer macht. „Seit der Verleihung hat sich unser innovatives Produkt weiterentwickelt, aber der Grundgedanke und das Grundprinzip sind geblieben“, erläutert Rosery. „Der Innovationspreis war für die Weiterentwicklung ein Turbo, die gesamte Mannschaft hat mit Stolz und Engagement dazu beigetragen.“ Der Gründer und Geschäftsführer ist überzeugt, dass der Innovationspreis Münsterland – egal ob für etablierte Unternehmen oder Start-ups – „ein Motivationsschub ist“. Andreas Rosery betont: „Es lohnt sich, sein Produkt zu präsentieren und für dieses einzustehen. Öffentliches Feedback ist eine feste Säule im alltäglichen Kampf um Spitzenpositionen im wirtschaftlichen Wettbewerb.“

Noch bis zum 28. Februar können sich Unternehmen und Hochschulen beim Innovationspreis Münsterland bewerben. In diesem Jahr steht der Preis unter dem Titel „Gemeinsam. Nachhaltig. Handeln.“.  Bewerbungen sind ausschließlich online möglich unter www.innovationspreis-muensterland.de.

Der Münsterland e.V. vergibt den Preis alle zwei Jahre gemeinsam mit seinen Sponsoren – den Sparkassen im Münsterland, der Westfälischen Provinzial Versicherung AG und Westenergie AG. Prämiert werden Innovationen in fünf Kategorien: „Wirtschaft“, „Wissenschaft trifft Wirtschaft“, „Start-up“, „Digitale Geschäftsmodelle“ sowie „Klein und pfiffig“. Für die Gewinnerinnen und Gewinner winkt ein Preisgeld von jeweils 4000 Euro sowie ein Image- bzw. Produktfilm.

Die Preisverleihung findet im Sommer 2022 im Kreis Coesfeld statt. Zuvor entscheidet eine sechsköpfige Jury mit Vertretern aus Wirtschaft und Wissenschaft über die diesjährigen Preisträger des Innovationspreises Münsterland.

Alle Informationen zum Wettbewerb sowie die vollständige Ausschreibung finden Interessierte auf www.innovationspreis-muensterland.de

Weitere Informationen: Claudia Graef, Münsterland e.V., Telefon 02571 - 94 93 03, innovation@muensterland.com

Fotos zum Download

Folgendes Bildmaterial kann zum Zwecke medialer Berichterstattung im Zusammenhang mit der Pressemitteilung genutzt werden. Sollten Sie es für andere Zwecke benötigen, bitte kurze Rückfrage an presse@muensterland.com.

Deine Ansprechpartnerinnen

Claudia Graef
© Münsterland e.V./Anja Tiwisina
Claudia Graef
Veranstaltungsmanagement
Bildkonzeption

0049 2571 94 93 03

Mareike Meiring
© Münsterland e.V./Anja Tiwisina
Mareike Meiring
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

0049 2571 94 93 34

Mehr zum Thema

Pressebereich des Münsterland e.V. Pressebereich des Münsterland e.V.
© Münsterland e.V./Arne Pöhnert
Zur Übersicht
Alle Pressemitteilungen
Mehr erfahren...