Die Pressestelle des Münsterland e.V. ist Ansprechpartner für Journalisten.
© Münsterland e.V./Fabian Riediger
Presse

Eine Runde Nachfolge: Erster Thementalk zur Unternehmensnachfolge am 22. April

Verbundprojekt Gründergeist #Youngstarts Münsterland lädt zu spannendem digitalen Format

Persönliche Einblicke, Tipps und Hintergrundinfos, Geschichten aus dem Nähkästchen: All das will ein neues Format des Verbundprojektes Gründergeist #Youngstarts Münsterland zum Thema Unternehmensnachfolge liefern. Unter dem Titel „Eine Runde Nachfolge – Der Thementalk für Unternehmensnachfolge“ lädt es ab sofort regelmäßig spannende Persönlichkeiten ein, die mehr über die Selbstständigkeit und die Übernahme eines bestehenden Unternehmens erzählen. Gestartet wird am 22. April (Donnerstag) ab 17.30 Uhr mit einer Talkrunde zum Thema „Zukunft ist jetzt – Kulturwandel und Digitalisierung“. Teilnehmen können Interessierte digital und kostenlos.

Während der ersten Runde zu Gast sind zwei Unternehmensnachfolger, eine Nachfolgerin sowie ein Digitalisierungsexperte. Gemeinsam treffen sie sich für einen rund einstündigen Austausch – auf Abstand und unter Einhaltung der Corona-Schutzbestimmungen – im M44 in Münster, moderiert wird die Runde von Andrea Hansen. Für Interessierte wird sie live über ein Videokonferenz-Tool übertragen.

Mit dabei ist Thomas Gerwens aus Gronau-Epe, Nachfolger im Familienbetrieb Gerwens Fachcenter GmbH. Er hat eine App entwickelt, mit der seine Geschäftskunden schnell und einfach Produkte bestellen können. Ebenfalls auf dem Podium sitzen wird André Vogt von der Vogt Fensterbau GmbH. Vogt steigt derzeit fest in den Familienbetrieb in Rosendahl ein und zieht dafür von Münster zurück in die alte Heimat. Ebenfalls Nachfolgerin ist die Talk-Teilnehmerin Elena Siebelt vom Hotel Residenz in Bocholt. Sie ist gleichzeitig Gründerin ihres eigenen Motels, bei dem die Steuerung über eine App eine zentrale Rolle spielt. Ergänzt wird die Runde von Alexander Hüsers von der Innomago GmbH, der sich bestens im Bereich Innovationsmanagement auskennt und Digitalisierungsprozesse konzipiert und durchführt.

Mehr Informationen und Anmeldemöglichkeiten finden Interessierte auf youngstarts-muensterland.com.

Hinter der Veranstaltung steckt das Verbundprojekt Gründergeist #Youngstarts Münsterland, das die Gründungsintensität im Münsterland stärkt und mit zielgruppenspezifischen Angeboten neue Gründungspotenziale und Zielgruppen erschließt. Das Projekt wird im Rahmen des EFRE-Aufrufs „Regio.NRW“ von der Europäischen Union und dem Wirtschaftsministerium NRW gefördert.

Der Münsterland e.V. setzt es als Leadpartner gemeinsam mit folgenden Partnern um: Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH (wfc), Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf (gfw), Technologieförderung Münster GmbH, TAFH Münster GmbH, Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft Steinfurt mbH (WESt) und Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbH (WFG). Weitere Unterstützer sind die IHK Nord Westfalen und die Handwerkskammer Münster.

Deine Ansprechpersonen

Frank Sibbing
© Münsterland e.V.
Frank Sibbing
Projekt "Gründergeist #Youngstarts Münsterland"
Nachhaltigkeit im Wirtschaftsbereich

0049 2571 94 93 46

Katharina Stemmer
© Münsterland e.V.
Katharina Stemmer
Projekt "Gründergeist #Youngstarts Münsterland"

0049 2571 94 93 47

Mareike Meiring
© Münsterland e.V.
Mareike Meiring
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

0049 2571 94 93 34

Mehr zum Thema

Pressebereich des Münsterland e.V. Pressebereich des Münsterland e.V.
© Münsterland e.V./Arne Pöhnert
Zur Übersicht
Alle Pressemitteilungen
Mehr erfahren...