Wichtiger Hinweis

Liebe Besucherin, lieber Besucher unserer Website,

die deutlich steigenden Infektionszahlen im Rahmen der Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Einschränkungen machen auch vor dem Münsterland nicht Halt und stellen unsere Region vor große Herausforderungen. Das betrifft sowohl das Gesundheitssystem und die Wirtschaft als auch öffentliche Einrichtungen, Gastronomiebetriebe, Veranstaltungen oder die Tourismusbranche.

Bitte informiere dich stets über eventuelle kurzfristige Änderungen und Maßnahmen. Für Informationen zu Veranstaltungen und Öffnungszeiten kontaktiere am besten direkt die Veranstalter und Einrichtungen.
Tagesaktuelle Informationen zum Coronavirus findest du auf: www.land.nrw/corona

Der Münsterland e.V. arbeitet mit allen Mitteln daran, die Region in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen. Bei Fragen, Anregungen oder Unklarheiten kannst du dich daher jederzeit an unser Team wenden.

Bleib gesund und pass auf dich auf!
Dein Team des Münsterland e.V.

Gefördertes Projekt "PRESERVED // ALTLAND – NEULAND"
© Ralf Emmerich

Fördermittel für regionale Kulturprojekte in 2021: Bewerbung bis zum 30. September möglich

Kulturbüro Münsterland hilft bei der Antragstellung

MÜNSTERLAND. Das Münsterland ist ohne seine lebendige Kunst- und Kulturszene undenkbar. Damit es auch im kommenden Jahr innovative und abwechslungsreiche Formate zu erleben gibt, unterstützt das Landesförderprogramm „Regionale Kulturpolitik“ Kulturprojekte finanziell. Die Gesamtfördersumme des Programms steht trotz Corona in vollem Umfang zur Verfügung. Kunst- und Kulturschaffende können sich noch bis zum 30. September 2020 bewerben. Verpflichtend und hilfreich ist eine Beratung durch das Kulturbüro Münsterland, das bei der Projektplanung und beim Ausfüllen des Online-Formulars unterstützt.

„Die Kulturakteurinnen und -akteure im Münsterland sind kreativ, tatkräftig und überraschen immer wieder mit außergewöhnlichen Ideen“, sagt Andre Sebastian, Leiter des Kulturbüros Münsterland. „Besonders fruchtbar sind Kooperationen, daher sind neben Privatpersonen auch kreative Vereine, Verbände, Kommunen, Institutionen und freie Träger aufgerufen, sich zu bewerben.“

Gefördert werden vor allem Projekte, die die Kriterien Kooperation und Vernetzung erfüllen. „Man braucht drei Partner aus mindestens zwei Kommunen“, sagt Sebastian. „Die Projektpartner sollten dabei gleichberechtigt an der inhaltlichen Projektentwicklung mitwirken. Auch Kooperationen zwischen verschiedenen Kommunen sind möglich.“

Die Regionale Kulturpolitik fördert darüber hinaus vorrangig Projekte und Maßnahmen, die das erarbeitete Kulturprofil der Kulturregion mittragen. Typisch für die Kultur im Münsterland sind die Spannungsfelder zwischen Tradition und Moderne, Stadt und Land oder Bodenständigkeit und Innovation.

Beispielhafte Projekte, die im Jahr 2020 gefördert wurden, sind das Münsterland Festival, „Heimat:Zeit. Interkulturelle Feriencamps und künstlerische Veranstaltungen im Münsterland“ der Künstlerinitiative Heimat X, das Pianeo-Festival für Neoklassik, das Partizipationsprojekt „PRESERVED // ALTLAND – NEULAND“ des Künstlerduos Scheibe & Güntzel oder das Festival „Keine Sorge/Don’t Care“ des Center for Literature.

Ansprechpartner: Das Team des Kulturbüros Münsterland unter der Nummer 02571 - 94 93-23 oder per Mail über kultur@muensterland.com.

Wer Beratung vor Ort möchte, kann auch am Donnerstag, 27. August, zur Veranstaltung „Kulturakademie“ in Senden kommen, dort geht es um das Thema „NRW-Kulturförderung“. Am Dienstag, 8. September, ist das Kulturbüro ON TOUR in Nordkirchen und berät individuell vor Ort. Mehr Infos auf www.muensterland.com/kultur

Weitere Informationen

Das Programm „Regionale Kulturpolitik“ fördert seit 1997 Projekte, die in den Kulturregionen NRWs die Kommunikation und Kooperation zwischen Schaffenden und Verantwortlichen stärken, Kräfte bündeln, vernetzen und die Identität und Attraktivität der Region stärken. Die Landesförderung beträgt maximal 50 Prozent der Gesamtausgaben. Im Münsterland berät der Kulturrat über die eingereichten Projektideen. Spricht er eine Empfehlung aus, kann ein formeller Antrag bei der Bezirksregierung Münster gestellt werden.

www.muensterland.com/kultur
www.regionalekulturpolitiknrw.de
www.kultur.web.nrw.de/projektdatenblatt

Deine Ansprechpersonen

Andre Sebastian Andre Sebastian
© Münsterland e.V.
Andre Sebastian
Leitung Kulturbüro Münsterland
Stiftung Kunst & Kultur
Projekt "taNDem"
Kulturakademie

0049 2571 94 93 23

Eva Stannigel Eva Stannigel
© Münsterland e.V./Maren Kuiter
Eva Stannigel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

0049 2571 94 93 04

Mehr zum Thema

Pressebereich des Münsterland e.V. Pressebereich des Münsterland e.V. Pressebereich des Münsterland e.V.
© Münsterland e.V./Arne Pöhnert
Zurück zur Übersicht
Mehr erfahren...