Online-Workshop Youngstarts Gründergeist | Presse Münsterland e.V.
Die Pressestelle des Münsterland e.V. ist Ansprechpartner für Journalisten.
© Münsterland e.V./Fabian Riediger
Presse

Konfliktmanagement und Prävention in der Unternehmensnachfolge: Online-Workshop am 3. November

Konflikte im Unternehmen? Im interaktiven Online-Workshop am Donnerstag, 3. November, von 17.30 bis 19 Uhr, erfahren Unternehmensnachfolgerinnen und -nachfolger und diejenigen, die es werden wollen, wie Konfliktgespräche richtig geführt werden. Referentin Marianne Koschany-Rohbeck von der gfw Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf, die den Workshop veranstaltet, erläutert die acht wichtigen Schritte zur Konfliktlösung.

Konflikte sind uns aus vielfältigsten Lebenskontexten bekannt. Auch im Rahmen einer Unternehmensnachfolge können zum Beispiel durch unterschiedliche Sichtweisen, Erwartungen oder fehlende Informationen Konflikte entstehen. Damit diese nicht unnötig Zeit, Geld und Nerven binden, ist es hilfreich, ein bewährtes Verfahren zu nutzen, um schnell und einvernehmlich Lösungen zu finden. Wenn alle Beteiligten dieses Verfahren präventiv anwenden, hilft es dabei, das gegenseitige Verstehen und Verständnis füreinander zu fördern und so Konflikte zu vermeiden. 

Marianne Koschany-Rohbeck ist als Senior Consultant bei der gfw Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf mbH für die Themen Gründung und Unternehmensnachfolge verantwortlich sowie als freiberufliche Mediatorin tätig. Mit ihrer Erfahrung als Master of Mediation, Diplom-Kauffrau und autorisierte Unternehmensberaterin der Offensive Mittelstand erläutert sie, wie Konfliktgespräche in acht Schritten einvernehmlich, stressfrei und mit einem guten Ergebnis für alle Beteiligten geführt werden können.

Anmeldungen sind möglich auf www.youngstarts-muensterland.com. Der Workshop wird von der gfw Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf im Rahmen des Verbundprojekts Gründergeist #Youngstarts Münsterland durchgeführt und findet online statt. Zugangsdaten für die Teilnahme bekommen Interessierte nach der Anmeldung. Für Fragen steht Frank Sibbing per Mail an sibbing@muensterland.com oder telefonisch unter 02571-949346 zur Verfügung.

Mehr über Gründergeist #Youngstarts Münsterland

Das Verbundprojekt Gründergeist #Youngstarts Münsterland stärkt die Gründungsintensität im Münsterland. Es erschließt mit zielgruppenspezifischen Angeboten neue Gründungspotenziale und Zielgruppen. Hierfür fokussiert das Projekt neben dem Bereich Schule das Thema Unternehmensnachfolge. Dabei werden potenzielle Nachfolgerinnen und Nachfolger unter anderem durch Workshops und Online-Seminare bei ihrer möglichen Entscheidung für die Unternehmensnachfolge unterstützt.

Das Projekt wird im Rahmen des EFRE-Aufrufs „Regio.NRW“ von der Europäischen Union und dem Wirtschaftsministerium NRW gefördert. Der Münsterland e.V. setzt es als Leadpartner gemeinsam mit folgenden Partnern um: Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH (wfc), Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf (gfw), Technologieförderung Münster GmbH, TAFH Münster GmbH,  Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft Steinfurt mbH (WESt) und Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbH (WFG).

Bilder zum Download

Folgendes Bildmaterial kann zum Zwecke medialer Berichterstattung im Zusammenhang mit der Pressemitteilung genutzt werden. Sollten Sie es für andere Zwecke benötigen, bitte kurze Rückfrage an presse@muensterland.com.

Deine Ansprechpersonen

Frank Sibbing
© Münsterland e.V./Anja Tiwisina
Frank Sibbing
Projekt "Gründergeist #Youngstarts Münsterland"
Strategieentwicklung Wirtschaft
Wirtschaftsstandortmarketing

0049 2571 94 93 46

Franziska Gähr
© Münsterland e.V./Anja Tiwisina
Franziska Gähr
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

0049 2571 94 93 78

Mehr zum Thema

Pressebereich des Münsterland e.V. Pressebereich des Münsterland e.V.
© Münsterland e.V./Arne Pöhnert
Zur Übersicht
Alle Pressemitteilungen
Mehr erfahren...