Die Pressestelle des Münsterland e.V. ist Ansprechpartner für Journalisten.
© Münsterland e.V./Fabian Riediger
Presse

Standortfaktor Münsterland: So profitiert Vreden von der Marke Münsterland

Münsterland e.V. wirbt beim Vredener Unternehmerfrühstück für den Service Onboarding@Münsterland

Die Flamingos im Zwillbrocker Venn sind mehr als ein Naturschauspiel. Sie prägen nicht nur die Wahrnehmung Vredens, sondern auch die des ganzen Münsterlandes. Und bestärken damit gleichzeitig den Wirtschaftsstandort: „Denn die Entscheidung für einen Arbeitsplatz ist immer auch die Entscheidung für einen Lebensraum“, betont Monika Leiking. Und dabei spielen Themen wie Freizeitangebot, Infrastruktur, Kinderbetreuung – oder eben die nördlichste Flamingo-Kolonie der Welt – ebenso eine Rolle wie die Familienfreundlichkeit eines Unternehmens oder das Gehalt. Über den Wert der Regionalmarke „Münsterland“ im Wettbewerb um Fachkräfte sprach Monika Leiking, Leiterin des Services Onboarding@Münsterland beim Münsterland e.V., am Freitagmorgen (18. Juni) beim Unternehmerfrühstück der Vredener WirtschaftsVereinigung (VWV). Der Event fand auf der EM-Sommerbühne statt und läutete damit gleichzeitig die Münsterländer Picknicktage in Vreden ein.

Nach einer Begrüßung durch Vredens Bürgermeister Tom Tenostendarp und den VWV-Vorsitzenden Matthias Plewa stand Leikings Vortrag zur Marke Münsterland im Mittelpunkt des Netzwerktreffens. „Wir wollen mit der Marke Münsterland nicht nur Einwohner und Touristen für uns begeistern, sondern auch Fachkräfte und Investoren“, erläuterte Leiking. Bei den rund 50 anwesenden Unternehmerinnen und Unternehmern warb die Projektleiterin insbesondere für den Service Onboarding@Münsterland, der die Arbeits- und Lebensregion Münsterland bewirbt, Arbeitgeber vernetzt, Fachkräfte wertschätzend willkommen heißt und ihnen Orientierung in der neuen oder potenziellen Heimat gibt.

„Denn die Marke als positives Vorurteil benötigt Bestätigung“, betonte Leiking. Am besten von den Arbeitgebern vor Ort, die sich auskennen und als Markenbotschafter authentisch für Stadt und Region werben. Deshalb baut der Service auf ein breites, münsterlandweites Arbeitgebernetzwerk auf, derzeit mit rund 60 Mitgliedern. „Aber da geht natürlich noch mehr“, appellierte Leiking an die anwesenden Unternehmerinnen und Unternehmer: „Kommen Sie mit an Bord und nutzen Sie das Münsterland für Ihr Employer Branding. Denn das Münsterland hat viel zu bieten, von dem wir zu selten erzählen: vielfältige Kultur, Freizeit im Grünen, nachhaltige Mobilität, eine krisenfeste Wirtschaft.“ Mitglieder bekommen zum Beispiel ein Standortporträt von Vreden für Bewerbende an die Hand, mit Infos rund um die Themen Arbeiten, Wohnen und Leben in der Stadt. Gleichzeitig werden Porträts der Arbeitgeber auf www.muensterland.com/top-arbeitgeber veröffentlicht. Leiking: „So verknüpfen wir die Arbeits- und Lebensregion Münsterland.“

Sowohl Bürgermeister Tom Tenostendarp als auch VWV-Vorsitzender Matthias Plewa und Vreden Stadtmarketing GmbH Geschäftsführerin Karin Otto bedankten sich bei Monika Leiking für den Vortrag und hoben hervor, wie wichtig eine starke Marke Münsterland auch für die Stadt Vreden und ihre Arbeitgeber im Fachkräftewettbewerb sei. Im Anschluss stand das Netzwerken im Mittelpunkt. Projektleiterin Monika Leiking wie auch Klaus Ehling, Vorstand des Münsterland e.V., tauschten sich mit den Anwesenden aus, diskutierten und machten sich noch einmal stark für die Regionalmarke.

Die Vredener WirtschaftsVereinigung besteht aus dem Industrie-Club, dem Einzelhandels-Club und dem Tourismus-Club. Bereits in der Vergangenheit lud die VWV zu Unternehmerfrühstücken ein, erstmals fand es nun in Picknickformat statt. Damit dockte das Frühstück an die Aktionen der Vreden Stadtmarketing GmbH rund um die Münsterländer Picknicktage an.

Mehr über den Service Onboarding@Münsterland

Entstanden ist der Service Onboarding@Münsterland als eine regionale Initiative von Arbeitgebern und Wirtschaftsakteuren des Münsterlandes. 2020 ist er offiziell an den Start gegangen und wird vom Münsterland e.V. mit Unterstützung zahlreicher Institutionen der Region umgesetzt. Er unterstützt sowohl Arbeitgeber münsterlandweit beim Employer Branding und Standortmarketing als auch Fachkräfte beim Ankommen, Wohlfühlen und Hierbleiben in der Region. Zudem baut er ein regionales Arbeitgebernetzwerk auf. Branchenübergreifend können Arbeitgeber Mitglied werden und sich so vielfältige Vorteile sichern, von mehr Sichtbarkeit bis hin zu exklusiven Veranstaltungen.

Weitere Informationen gibt es bei Monika Leiking, leiking@muensterland.com, 02571 949315, und auf onboarding-muensterland.com

Bilder zum Download

Folgendes Bildmaterial kann zum Zwecke medialer Berichterstattung im Zusammenhang mit der Pressemitteilung genutzt werden. Sollten Sie es für andere Zwecke benötigen, bitte kurze Rückfrage an presse@muensterland.com.

Deine Ansprechpartnerinnen

Monika Leiking
© Münsterland e.V./Maren Kuiter
Monika Leiking
Leitung Service Onboarding@Münsterland

0049 2571 94 93 15

Mareike Meiring
© Münsterland e.V.
Mareike Meiring
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

0049 2571 94 93 34

Mehr zum Thema

Pressebereich des Münsterland e.V. Pressebereich des Münsterland e.V.
© Münsterland e.V./Arne Pöhnert
Zur Übersicht
Alle Pressemitteilungen
Mehr erfahren...