Wichtiger Hinweis

Liebe Besucherin, lieber Besucher unserer Website,

die deutlich steigenden Infektionszahlen im Rahmen der Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Einschränkungen machen auch vor dem Münsterland nicht Halt und stellen unsere Region vor große Herausforderungen. Das betrifft sowohl das Gesundheitssystem und die Wirtschaft als auch öffentliche Einrichtungen, Gastronomiebetriebe, Veranstaltungen oder die Tourismusbranche.

Bitte informiere dich stets über eventuelle kurzfristige Änderungen und Maßnahmen. Für Informationen zu Veranstaltungen und Öffnungszeiten kontaktiere am besten direkt die Veranstalter und Einrichtungen.
Tagesaktuelle Informationen zum Coronavirus findest du auf: www.land.nrw/corona

Der Münsterland e.V. arbeitet mit allen Mitteln daran, die Region in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen. Bei Fragen, Anregungen oder Unklarheiten kannst du dich daher jederzeit an unser Team wenden.

Bleib gesund und pass auf dich auf!
Dein Team des Münsterland e.V.

Netzwerke und Cluster Netzwerke knüpfen: Akteure der Region beim enablingcamp2018.
© Münsterland e.V.
Netzwerke und Cluster

Cluster im Münsterland

Obwohl eine Stärke des Münsterlandes auch seine Branchenvielfalt ist, sind daraus besondere Kompetenzfelder (Cluster) erwachsen. Diese können die Darstellung und Profilierung des Wirtschaftsstandortes Münsterland vorantreiben. 

Um Kooperationsprozesse zu unterstützen, hat der Münsterland e.V. in enger Abstimmung mit den Partnern der Region ein Clustermanagement eingerichtet. Damit folgt der Verein der Clusterpolitik des Landes Nordrhein-Westfalen. Für das Münsterland haben Experten anhand von Erfolgskriterien wie Größe, Beschäftigungswachstum und regionaler Relevanz sechs Cluster identifiziert: Ernährungsgewerbe, Gesundheitswirtschaft, Innovative Werkstoffe und Ressourceneffizienz Logistik, Maschinenbau und Wissensintensive Dienstleistungen. In diesen Bereichen sind die Unternehmen und Einrichtungen im Münsterland verstärkt aktiv.

Was sind Cluster?

Wirtschaftliche Cluster sind Netzwerke von Unternehmen, Forschungseinrichtungen und komplementären Akteuren, die aufgrund enger Verflechtungen besonders wettbewerbsfähig sind. Der Begriff „Cluster“ (engl.) bedeutet Büschel oder Anhäufung. Von einem wirtschaftlichen Cluster wird dann gesprochen, wenn sich mehrere Unternehmen derselben Branche in räumlicher Nähe befinden, deren Aktivitäten sich entlang einer oder mehrerer Wertschöpfungsketten ergänzen – zum Beispiel die Ernähungswirtschaft im Münsterland.

In Clustern können die Akteure Synergien nutzen und ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern. Konkret können sie von gemeinsamen Liefer- oder Wettbewerbsbeziehungen und von einer gemeinsamen Interessenvertretung nach außen profitieren. Weitere Vorteile können durch den gemeinsamen Bedarf an Fachkräften oder durch die Förderung von passenden Forschungs- und Ausbildungseinrichtungen entstehen.

Durch eine Konzentration der einzelnen Akteure auf ihre Kernkompetenzen entsteht häufig eine Wachstums- und Innovationslandschaft, die auch Zulieferer und spezialisierte Dienstleister anzieht.

Das können unsere Unternehmen

Spitzenleistungen sind bei münsterländischen Unternehmen keine Seltenheit. Spitzenleistungen sind bei münsterländischen Unternehmen keine Seltenheit. Spitzenleistungen sind bei münsterländischen Unternehmen keine Seltenheit.
© Münsterland e.V./Arne Pöhnert
Made in Münsterland
Mehr erfahren...

Weitere Themen

dein Ansprechpartner

Bernd Büdding Bernd Büdding
© Münsterland e.V./Maren Kuiter
Bernd Büdding
Projekt "Enabling Networks Münsterland"

0049 2571 94 93 27

Schließen Kontakt