Wichtiger Hinweis

Liebe Besucherin, lieber Besucher unserer Website,

die deutlich steigenden Infektionszahlen im Rahmen der Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Einschränkungen machen auch vor dem Münsterland nicht Halt und stellen unsere Region vor große Herausforderungen. Das betrifft sowohl das Gesundheitssystem und die Wirtschaft als auch öffentliche Einrichtungen, Gastronomiebetriebe, Veranstaltungen oder die Tourismusbranche.

Bitte informiere dich stets über eventuelle kurzfristige Änderungen und Maßnahmen. Für Informationen zu Veranstaltungen und Öffnungszeiten kontaktiere am besten direkt die Veranstalter und Einrichtungen.
Tagesaktuelle Informationen zum Coronavirus findest du auf: www.land.nrw/corona

Der Münsterland e.V. arbeitet mit allen Mitteln daran, die Region in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen. Bei Fragen, Anregungen oder Unklarheiten kannst du dich daher jederzeit an unser Team wenden.

Bleib gesund und pass auf dich auf!
Dein Team des Münsterland e.V.

iPro-N iPro-N. Grenzüberschreitende Innovationen.
© freepik.com
iPro-N

iPro-N - Ein kluger Schritt über die Grenze

Im Mittelpunkt des Projekts iPro-N standen von 2016 bis 2019 intelligente Produkte, von kleinen und mittleren Unternehmen in deutsch-niederländischer Kooperation entwickelt.

iPro-N hat die Vorteile von Industrie 4.0., die bisher vor allem größere Unternehmen nutzen, auch für kleine und mittelständische Betriebe zugänglich gemacht und ihnen gezeigt, dass das nötige Know-How dafür ganz in erreichbarer Nähe verfügbar ist – insbesondere im jeweiligen Nachbarland in der deutsch-niederländischen Grenzregion.

Das Projekt hatte ein Gesamtvolumen von rund 11,6 Millionen Euro. Die Förderung umfasste fünf Module, die von der Anfangsidee bis hin zum Entwicklungsprojekt reichten. Mindestens die beiden letzten Module mussten grenzüberschreitend durchgeführt werden. Ob und inwieweit alle Module vom Unternehmen genutzt wurden, oblag ihm ganz allein und richtete sich nach dem jeweiligen Bedarf.

Downloads und weiterführende Links

Pressemitteilung zur Abschlussveranstaltung

Mit iPro-N sind während der vierjährigen Projektlaufzeit zahlreiche Produkte und Prozesse in deutsch-niederländischer Kooperation entstanden. Die spannendsten Innnovationen wurden am 27. Juni 2019 während der Abschlussveranstaltung bei „Emsflower“ in Emsbüren rund 80 beteiligten Akteuren und Gästen präsentiert. Hier geht's zur Pressemitteilung.

Weitere Themen

Veranstaltungen zum Thema Innovation

Eigenschaften
Typen
2 Treffer.
Dez
10
Do
Digi-up! Online-Workshop #7: Retrofit - Digitalisierung der Bestandsanlagen
10.12.2020, 15:00 10.12.2020, 16:30
Münsterland
Veranstalter: WFG Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken
Virtuell
Workshop

Retrofit - Digitalisierung der Bestandsanlagen

Um die eigene Produktion zu digitalisieren müssen nicht immer gleich neue Maschinen her. Alte Anlagen oder Spezialmaschinen, die sich nicht oder nur bedingt in vorhandene IT-Strukturen einbinden lassen, können mit Retrofit hinsichtlich Vernetzungsfähigkeit, Produktionsqualität, Energieeffizienz oder Lebensdauer modernisiert werden. Retrofits ermöglichen es, wertvolle Daten zur Optimierung des Produktionsprozesses zu erheben, eine vorausschauende Wartung zu betreiben oder Kunden neue Services anzubieten. Bei diesem Online-Workshop erhalten Sie einen Einblick in die Thematik.

Referenten: Alexander Krüger von ‚ia: industrial analytics‘ aus Aachen; Nissrin Perez vom Kompetenzzentrum Digital in NRW

Uhrzeit
10.12.2020, 15:00 10.12.2020, 16:30
Location
weitere Informationen weniger Informationen
Dez
17
Do
Digitaler Sprechtag zur Internationalisierung
17.12.2020, 09:00 17.12.2020, 15:00
Münsterland
Veranstalter: WFG Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken
Seminar
Virtuell

Neues Beratungsangebot für exportorientierte Unternehmen:

Immer mehr Unternehmen im Kreis Borken fokussieren sich bei ihren Wachstumsstrategien auf Exportmärkte. Doch das Agieren auf Auslandsmärkten will gut vorbereitet sein. Für Unternehmen, die bereits konkrete Absichten haben im Ausland tätig zu werden, bietet die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbH (WFG) gemeinsam mit der VR-Bank Westmünsterland eG und der NRW.BANK einen „Internationalisierungs-Sprechtag“ an. So steht das Expertenteam dieser Kooperationspartner am 17. Dezember ab 09.00 Uhr in je sechs einstündigen Sprechstunden online zur Verfügung. WFG-Betriebsberater Ingo Trawinski informiert dabei über Fördermöglichkeiten. Thorsten Sieverding von der VR-Bank Westmünsterland eG beantwortet Fragen zu Finanzierungsmöglichkeiten des Auslandsgeschäftes. Peter Hentschel, Internationalisierungsexperte der NRW.Bank, bringt seine Erfahrung als Auslandberater ein und kann bei der Aufbereitung und Bewertung von Marktinformationen unterstützen. Das Service-Angebot ist kostenlos. „Der Markteintritt auf ausländischen Märkten ist komplex. Unternehmen haben die Chance im Rahmen des Internationalisierungs-Sprechtages Antworten auf zahlreiche Fragen aus kompetenter Hand zu erhalten und werden persönlich und individuell betreut“, erklärt WFG-Betriebsberater Ingo Trawinski.

Referenten: Peter Hentschel (NRW.BANK), Torsten Sieverding (VR-Bank WML), Ingo Trawinski (WFG)

Uhrzeit
17.12.2020, 09:00 17.12.2020, 15:00
Location
weitere Informationen weniger Informationen
Mehr laden