Gründergeist Youngstarts | Workshop | Presse Münsterland e.V.
Die Pressestelle des Münsterland e.V. ist Ansprechpartner für Journalisten.
© Münsterland e.V./Fabian Riediger
Presse

Die 10 goldenen Regeln der Unternehmensnachfolge: Workshop am 18. Oktober in Gronau

Zukunftsplan Unternehmensnachfolge? Wer sich die Übernahme eines bestehenden Unternehmens vorstellen kann, der ist bei Referentin und Juristin Felizita Söbbeke in guten Händen. Im Workshop am 18. Oktober in Gronau gibt sie potenziellen Nachfolgerinnen und Nachfolgern hilfreiche Tipps für die Planung und Durchführung der Unternehmensnachfolge. Veranstalter des Workshops ist das Verbundprojekt Gründergeist #Youngstarts Münsterland.

Felizita Söbbeke ist Juristin aus Leidenschaft. Als Notarin, Rechtsanwältin und erfahrene Dozentin bei Fachtagungen und Fortbildungen vermittelt sie den Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Workshop Tipps aus verschiedenen Bereichen der Unternehmensnachfolge. Die zehn goldenen Regeln der Unternehmensnachfolge reichen von der persönlichen und psychologischen Sicht der Unternehmerinnen und Unternehmer über die Zieldefinition und die verschiedenen Gestaltungsformen einer Übergabe bis hin zur Durchführung der Nachfolge. Die Referentin gibt Empfehlungen und Anregungen zu wichtigen Sachverhalten und beantwortet Fragen.

Als Projektlead des Verbundprojektes Gründergeist #Youngstarts Münsterland führt der Münsterland e.V. die Veranstaltung für angehende Unternehmensnachfolger und Unternehmensnachfolgerinnen, Gründer und Gründerinnen sowie Jungunternehmer und Jungunternehmerinnen durch.

Die Teilnahme am Workshop ist kostenfrei. Anmeldungen sind möglich auf www.youngstarts-muensterland.com. Der Workshop findet in der Kanzlei Söbbeke (Agathastraße 29, 48599 Gronau-Epe) statt. Für Fragen steht Frank Sibbing per Mail an sibbing@muensterland.com oder telefonisch unter 02571 949346 zur Verfügung.

Mehr über Gründergeist #Youngstarts Münsterland

Das Verbundprojekt Gründergeist #Youngstarts Münsterland stärkt die Gründungsintensität im Münsterland. Es erschließt mit zielgruppenspezifischen Angeboten neue Gründungspotenziale und Zielgruppen. Hierfür fokussiert das Projekt neben dem Bereich Schule das Thema Unternehmensnachfolge. Dabei werden potenzielle Nachfolgerinnen und Nachfolger unter anderem durch Workshops und Online-Seminare bei ihrer möglichen Entscheidung für die Unternehmensnachfolge unterstützt.

Das Projekt wird im Rahmen des EFRE-Aufrufs "Regio.NRW" von der Europäischen Union und dem Wirtschaftsministerium NRW gefördert. Der Münsterland e.V. setzt es als Leadpartner gemeinsam mit folgenden Partnern um: Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH (wfc), Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf (gfw), Technologieförderung Münster GmbH, TAFH Münster GmbH, Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft Steinfurt mbH (WESt) und Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbH (WFG).

Bilder zum Download

Folgendes Bildmaterial kann zum Zwecke medialer Berichterstattung im Zusammenhang mit der Pressemitteilung genutzt werden. Sollten Sie es für andere Zwecke benötigen, bitte kurze Rückfrage an presse@muensterland.com.

Deine Ansprechpersonen

Frank Sibbing
© Münsterland e.V./Anja Tiwisina
Frank Sibbing
Regionale Gründungsförderung
Strategieentwicklung Wirtschaft
Wirtschaftsstandortmarketing

0049 2571 94 93 46

Franziska Gähr
© Münsterland e.V./Anja Tiwisina
Franziska Gähr
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

0049 2571 94 93 78

Mehr zum Thema

Pressebereich des Münsterland e.V. Pressebereich des Münsterland e.V.
© Münsterland e.V./Arne Pöhnert
Zur Übersicht
Alle Pressemitteilungen
Mehr erfahren...