Gründer-Ideenwettbewerb Preisverleihung | Presse Münsterland e.V.
Preisverleihung im Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Münster
© Münsterland e.V.
Pressemitteilung

Schülerinnen und Schüler aus Münster wollen den öffentlichen Nahverkehr mit ihrer Gründungsidee „BusmApp“ optimieren

Verbundprojekt Gründergeist #Youngstarts Münsterland verleiht Preis für die beste Gründungsidee aus Münster

Vor dem Weg zur Bushaltestelle schon genau wissen, wo der Bus grade ist und den Weg des Busses beobachten: Das wünschen sich die Schülerinnen und Schüler des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums in Münster. Mit ihrer Gründungsidee „BusmApp“,  eine App, in der die Nutzer sehen können, wo sich der Bus befindet, gewannen Julian Thiene, Jenny Thies und Katinka Bolwin den Ideenwettbewerb in Münster, den das Verbundprojekt Gründergeist #Youngstarts Münsterland in diesem Sommer durchführte. Damit setzten sich die drei gegen insgesamt 50 Schülerinnen und Schüler der Münsteraner Schulen durch, die in Kleinteams ihre Gründungsideen entwickelt und eingereicht haben. 

Dass in den Köpfen der Jugendlichen viele Ideen schlummern, zeigten sie bereits bei der Start-up-Week im Juni. In drei Workshops lernten die Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse, wie sie ihre eigene Gründungsidee entwickeln, präsentieren und verfilmen. Dieses Wissen nutzten die Teams, um mit ihren Gründungsideen am Ideenwettbewerb teilzunehmen. „Die Jury bewertete unter anderem den Grad der Umsetzbarkeit der Idee, die Qualität und Verständlichkeit des Videos sowie Kreativität und Innovationsgrad“, erklärt Frank Sibbing, Leiter des Projektes Gründergeist #Youngstarts Münsterland beim Münsterland e.V.

Bei der Preisverleihung letzte Woche im Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Münster stellten Julian, Jenny und Katinka ihre Gründungsidee noch einmal vor: „Mit der BusmApp wollen wir die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel optimieren, Wartezeiten verringern bzw. vermeiden und erreichen, dass kein Bus mehr verpasst wird.“ Ihre Idee können die drei nun mit Unterstützung der Technologieförderung Münster in einem Intensiv-Workshop weiterentwickeln. Für die Gewinnerinnen und Gewinner gab es zudem eine Fahrt mit der MS Günther, einen #Youngstarts Sdjool sowie eine exklusive Start-up-Picknickkiste mit tollen Sachpreisen von Start-ups aus dem Münsterland.

Neben dem Gewinnerteam der Münsteraner Schulen werden im Rahmen des Ideenwettbewerbs des Youngstarts-Projektes zwei weitere Gewinnerteams ausgezeichnet. Ein Gewinnerteam aus dem Kreis Warendorf sowie die beste Gründungsidee der externen Einsendungen werden Ende November bekannt gegeben. 

Mehr über Gründergeist #Youngstarts Münsterland

Das Verbundprojekt Gründergeist #Youngstarts Münsterland, das die Gründungsintensität im Münsterland stärkt und mit zielgruppenspezifischen Angeboten neue Gründungspotenziale und Zielgruppen erschließt, wird im Rahmen des EFRE-Aufrufs “Regio.NRW” von der Europäischen Union und dem Wirtschaftsministerium NRW gefördert. 

Der Münsterland e.V. setzt die Projektsäule für den Schulbereich als Leadpartner in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf (gfw) und der Technologieförderung Münster GmbH um.

www.youngstarts-gruendungsidee.com 
www.youngstarts-muensterland.de 

Bilder zum Download

Folgendes Bildmaterial kann zum Zwecke medialer Berichterstattung im Zusammenhang mit der Pressemitteilung genutzt werden. Sollten Sie es für andere Zwecke benötigen, bitte kurze Rückfrage an presse@muensterland.com.

Deine Ansprechpersonen

Jennie Wolf
© Münsterland e.V./Anja Tiwisina
Jennie Wolf
Projekt "Gründergeist #Youngstarts Münsterland"
Projekt „kommit Bürgerlabor Mobiles Münsterland“

0049 2571 949359

Franziska Gähr
© Münsterland e.V./Anja Tiwisina
Franziska Gähr
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

0049 2571 94 93 78

Mehr zum Thema

Pressebereich des Münsterland e.V. Pressebereich des Münsterland e.V.
© Münsterland e.V./Arne Pöhnert
Zur Übersicht
Alle Pressemitteilungen
Mehr erfahren...