Innovationswerkstatt
© Münsterland e.V.

Tipps und Tricks für Touristiker im Münsterland: Neue Wissensdatenbank ist jetzt online

MÜNSTERLAND. Für Touristiker im Münsterland und in ganz NRW gibt es ab sofort eine kostenlose Wissensdatenbank. Unter www.touristiker-nrw.de/wissensdatenbank stellt der touristische Dachverband Tourismus NRW e.V. auf seiner Webseite Informationen, Tipps und Tricks bereit, die den eigenen Betrieb oder das eigene Produkt nach vorne bringen.

Das Informationsangebot richtet sich an kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), insbesondere aus der Tourismusbranche. Wie kann mein Betrieb innovative Produkte und Angebote entwickeln? Wie weite ich mein touristisches Netzwerk aus? Und welche Marketing-Strategie passt zu meinem Unternehmen? Antworten auf diese Fragen liefert die neue Wissensdatenbank. Darüber hinaus finden touristische KMU hier Informationen zu den Themenfeldern demografischer Wandel, Betriebsnachfolge und -übergabe sowie Social Media. Anschauliche Videos, übersichtliche Leitfäden, Checklisten und Infografiken bieten viele Anregungen.

Entwickelt hat der Münsterland e.V. diese Inhalte gemeinsam mit der Agentur Kohl & Partner sowie den zehn anderen Partnerorganisationen in Nordrhein-Westfalen im Rahmen der Workshops und Seminare des EFRE-Projekts „Landesweite touristische Innovationswerkstatt“. Im Zeitraum von November 2017 bis Juni 2019 fanden allein im Münsterland 29 Workshops mit Akteurinnen und Akteuren aus der Tourismusbranche zu verschiedenen Fragestellungen statt. Die mehr als 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erarbeiteten Material zu Themen wie Digitalisierung, Fachkräftesicherung, Destinationsmanagement oder Gästekommunikation.

Bei einem durch den Tourismus NRW e.V. ausgerufenen Innovationswettbewerb im Rahmen des Projekts gewann die Burg Vischering in Lüdinghausen kürzlich einen Preis für einen touristischen Augmented-Reality-Guide, der als App entwickelt werden soll.

„Die Wissensdatenbank nutzt die Erkenntnisse, die durch das Förderprojekt gewonnen wurden und macht sie nachhaltig und gebündelt verfügbar“, betont Cornelia Bäumer, Projektmanagerin beim Münsterland e.V. „Touristische KMU können durch die Wissensdatenbank neue Strategien und zielführende Methoden kennenlernen und bekommen konkrete Empfehlungen. Auf diese Weise gewinnen sie neue Kompetenzen und können innovative Ideen leichter entwickeln und umsetzen.“

Im Münsterland hatten Workshopteilnehmerinnen und -teilnehmer zum Beispiel Ideen gesammelt, um die „100 Schlösser Route“ noch besser erfahrbar zu machen. Für das Gesamtprojekt „Schlösser- und Burgenregion Münsterland“ stellte dieser Workshop eine wertvolle Ergänzung dar: Er trug dazu bei, das Zusammenspiel der verschiedenen Akteure entlang der Route weiter zu optimieren. Darüber hinaus ging im Dezember 2018 eine Fachexkursion in die RadRegionRheinland zu den Themen Radtouristisches Knotenpunktsystem und Wasserburgen-Route inklusive der digitalen App zum Radfahren im Rheinland „QuoRadis“.


Weitere Informationen

Das Ziel des EFRE-Projekts „Landesweite touristische Innovationswerkstatt“ bestand darin, nordrhein-westfälische Betriebe und Touristiker nachhaltig zu stärken und im bundesweiten Vergleich wettbewerbsfähiger zu machen. Das vom Land NRW und von der Europäischen Union geförderte Projekt wurde vom Tourismus NRW e.V. in Kooperation mit dem Münsterland e.V. und zehn weiteren Tourismusorganisationen aus dem Land entwickelt und durchgeführt.

www.innovationswerkstatt-nrw.de

Deine Ansprechpartnerinnen

Cornelia Bäumer Cornelia Bäumer
© Münsterland e.V./Maren Kuiter
Cornelia Bäumer
Marke Münsterland
Projekt "Grenzenlose touristische Innovation"
Picknick³

+49 2571 94 93 08

Eva Stannigel Eva Stannigel
© Münsterland e.V./Maren Kuiter
Eva Stannigel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

+49 2571 94 93 04

Mehr zum Thema

Pressebereich des Münsterland e.V. Pressebereich des Münsterland e.V. Pressebereich des Münsterland e.V.
© Münsterland e.V./Arne Pöhnert
Zurück zur Übersicht
Mehr erfahren...