Die neuen Fachkräfte des UKM
© Münsterland e.V.
Pressemitteilung

Willkommen im Münsterland: UKM und Service Onboarding@Münsterland unterstützen internationale Pflegefachkräfte beim Ankommen

Neuer Job, neues Kollegium, neue Region: Die ersten Tage und Wochen sind nicht nur eine spannende, sondern auch eine herausfordernde Zeit für die internationalen Pflegefachkräfte des Universitätsklinikums Münster. Um ihnen das Ankommen im Münsterland zu erleichtern, unterstützt der Service Onboarding@Münsterland das UKM bei den Kennenlerntagen mit den neuen Fachkräften und bringt ihnen die Region und ihre Menschen näher. Am Dienstag (12. April) fand bereits der dritte Willkommenstag in diesem Jahr statt, den das UKM und der Service gemeinsam gestalteten.

„Der Service Onboarding unterstützt uns engagiert und in vorbildlicher Weise dabei, die Fachkräfte nicht nur beruflich zu integrieren, sondern ihnen auch ihre neue Heimat Münster und das Umland näherzubringen“, betont Hedwig Jeiler, Integrationsfachkraft am UKM. Seit Herbst 2021 hieß das UKM bereits mehr als 45 internationale Pflegefachkräfte willkommen, noch in diesem Jahr werden 100 weitere erwartet. Als Mitglied des Arbeitgebernetzwerkes Onboarding@Münsterland des Münsterland e.V. profitiert das UKM dabei von der Unterstützung des Willkommensservices. „Wir freuen uns sehr, Mitglied des AG-Netzwerkes zu sein, da sich daraus immer wieder wertvolle Kontakte und interessante fachliche Austausche ergeben. In Gesprächen zu erleben, dass die Thematik des Fachkräftemangels nicht nur den Pflegeberuf betrifft, hilft sehr, den Blick über den eigenen Radius zu weiten und unsere Abteilung stetig weiterzuentwickeln“, sagt Angelika Maase, Leitung der Stabsstelle Pflegeentwicklung beim UKM. Mittlerweile sind bereits über 121 Unternehmen und Institutionen Teil des Netzwerks.

Eva Kleingräber vom Team des Services Onboarding@Münsterland ergänzt: „Insbesondere im Pflegebereich ist der Fachkräftemangel enorm und das UKM trägt mit seinem Engagement zur Linderung bei. Umso mehr ist es uns ein Anliegen, die Neulinge wertschätzend im Münsterland willkommen zu heißen und ihnen ein gutes Gefühl für ihren neuen Arbeits- und Lebensort zu geben. So wollen die Fachkräfte bestenfalls nicht nur ins Münsterland kommen, sondern auch langfristig hier bleiben.“

Während der drei Kennenlerntage ging es für die neuen Fachkräfte deshalb erst auf eine Stadtführung durch Münster und danach zu einem gemeinsamen Mittagessen – entweder am Aasee, im 1648 über den Dächern Münsters, beim Italiener. Dabei erfuhren die Neu-Münsterländerinnen und Neu-Münsterländer nicht nur mehr über die Region, sondern lernten sich auch untereinander besser kennen und knüpften neue Kontakte. Als Willkommensgeschenk überreichte der Service eine Tasche mit Infomaterialien zum Münsterland. 

Die Fachkräfte kommen etwa aus Albanien, Vietnam, Kolumbien und Mexiko. Vor ihrer Reise nahmen sie bereits an einem Deutsch-Sprachkurs in ihren jeweiligen Ländern teil, dann folgte ein mehrwöchiger Sprachaufenthalt in Stuttgart. Außerdem bekommen sie kulturelle Schulungen zum Leben und Arbeiten in Deutschland sowohl im Sprachkurs als auch im Unterricht am UKM. So verlief auch der Weg von Flora Elezaj, die nun aus Albanien ins Münsterland gezogen ist. „Ich freue mich sehr, dass wir von Anfang an so herzlich aufgenommen wurden und wir viel Unterstützung erfahren. Das UKM hilft uns zum Beispiel bei Anerkennungsthemen und Behördengängen. Aber auch die Herzlichkeit und Hilfsbereitschaft der Münsterländer tut gut. Ich freue mich schon sehr auf meine Arbeit in der Augenklinik des UKM und auf meine zukünftigen Kolleginnen und Kollegen“, betont die 24-Jährige. Sie startet nun ihren Job als Pflegefachkraft in der Augenklinik des UKM. 

Mehr über den Service Onboarding@Münsterland

Entstanden ist der Service Onboarding@Münsterland als eine regionale Initiative von Arbeitgebern und Wirtschaftsakteuren des Münsterlandes, umgesetzt wird er vom Münsterland e.V. mit Unterstützung zahlreicher Institutionen der Region. Der Service unterstützt sowohl Arbeitgeber beim Employer Branding und Standortmarketing als auch Fachkräfte beim Ankommen, Wohlfühlen und Hierbleiben in der Region. 

Arbeitgeber können Mitglied im Netzwerk werden und sich so vielfältige Vorteile sichern: mehr Sichtbarkeit, Unterstützung beim Standortmarketing, exklusive Netzwerk- und Fachveranstaltungen und ein persönlicher Beratungsservice für Bewerberinnen und Bewerber. Zudem können neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie andere Neulinge der Region auf Willkommensevents spannende Kontakte knüpfen.

Noch mehr über die Angebote des Services Onboarding@Münsterland erfahren Fachkräfte wie Arbeitgeber online auf www.onboarding-muensterland.com sowie bei Monika Leiking, leiking@muensterland.com, 02571 949315.

Bilder zum Download

Folgendes Bildmaterial kann zum Zwecke medialer Berichterstattung im Zusammenhang mit der Pressemitteilung genutzt werden. Sollten Sie es für andere Zwecke benötigen, bitte kurze Rückfrage an presse@muensterland.com.

Deine Ansprechpersonen

Eva Kleingräber
© Münsterland e.V./Anja Tiwisina
Eva Kleingräber
Service Onboarding@Münsterland
Willkommensevents und Marketing

0049 2571 94 93 13

Eva Stannigel
© Münsterland e.V./Anja Tiwisina
Eva Stannigel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

0049 2571 94 93 04

Mehr zum Thema

Pressebereich des Münsterland e.V. Pressebereich des Münsterland e.V.
© Münsterland e.V./Arne Pöhnert
Zur Übersicht
Alle Pressemitteilungen
Mehr erfahren...