Innovationsförderung mit Plan Enabling Networks Münsterland © Münsterland e.V./Arne Pöhnert
Innovationsförderung mit Plan
Enabling Networks Münsterland

Materials & Surfaces - Materialien und Oberflächen

Technologien, die diesem Kompetenzfeld eindeutig zugeordnet werden können, sind vor allem die Nano- und Mikrotechnologien sowie Technologien zur Herstellung und Verarbeitung neuer Werkstoffe und andere Oberflächentechnologien. Den besonderen regionalen Stellenwert des Themas zeigen auch die bestehenden Vernetzungsstrukturen.

Umfeldanalyse: Die Unternehmen, die im Rahmen der „Umfeldanalyse Enabling Innovation“ dem Innovationskompetenzfeld Materials and Surfaces zugeordnet wurden, sind um ca. 8 Prozent innovativer als die durchschnittlichen Teilnehmer der Befragung (gemessen am Münsterländer Innovationsindex). Sie sind ca. 38,9 Prozent schneller als der Durchschnitt hinsichtlich Time to Market, stehen für einen ca. 36 Prozent höheren Einsatz von Technikern und Meistern als der Durchschnitt und sind um ca. 50 Prozent mehr in Netzwerken organisiert.

Handlungsfelder (Münsterland): Technische Textilien, Innovative Analytikverfahren, Lack- und Oberflächenbeschichtung

Wichtige Akteure: Netzwerk Oberfläche NRW e.V., Fachbereich Physik der Westfälischen Wilhelms-Universität, Institut für Konstruktions- und Funktionsmaterialien der FH Münster, Fachbereich Physikalische Technik der Fachhochschule Münster

Denkfabrik "Umweltneutrale Werkstoffe der Zukunft"

Innovationen machen eine Region fit für die Zukunft – und entstehen häufig gerade dort, wo viele kluge Köpfe aus verschiedenen Bereichen zusammenkommen. Genau das ist das Ziel der regionalen Denkfabriken, die im Frühjahr 2020 innerhalb des vom Münsterland e.V. geleiteten Projekts Enabling Networks Münsterland entstehen.

Eine davon ist die Denkfabrik "Umweltneutrale Werkstoffe der Zukunft". Zum Thema: Kunststoffe geraten, nicht ganz zu Unrecht, zunehmend in den Ruf, umwelt- und gesundheitsschädlich zu sein. Dennoch zählen sie zu den vielseitigsten und praktischsten Werkstoffen, die wir zur Verfügung haben. Aber wie schaffen wir es, einen nachhaltigen und umweltneutralen Umgang mit diesen Alleskönnern zu gestalten? Dazu werden in der Denkfabrik Ideen entworfen, um das Münsterland mit neuen Innovationsimpulsen zu versorgen.

Verpackungsverantwortung, Bioplastik, Bioökonomie, Kreislaufwirtschaft, Re-, Down- und Upcycling zählen zu den Schlagwörtern in diesem Diskurs. Kann das Münsterland in diesen oder auch anderen angrenzenden Themenfeldern mit seinen zahlreichen Forschungskompetenzen und den erfahrenen Unternehmen einen besonderen Beitrag leisten? Um diesen zukunftsweisenden Überlegungen nachzugehen, kommen die Mitglieder dieser Denkfabrik zusammen.

Weitere Innovationskompetenzfelder

Mehr über das Projekt Enabling Networks Münsterland