Das Münsterland blüht auf Artenvielfalt im Münsterländer Garten
© Ulla Herweg
Das Münsterland blüht auf
Das Münsterland blüht auf Tulpen im Münsterlland
© Münsterland e.V.
Das Münsterland blüht auf

Das Münsterland blüht auf!

Das Münsterland blüht auf – das ist auf den über 350 Foto-Einsendungen der Münsterländer Gärten und Balkone deutlich zu erkennen. Mit einem Gewinnspiel hatten wir dazu aufgerufen, uns Lieblingsfotos von bepflanzten Balkons und Gärten zu schicken. Die Resonanz war riesig. Individuell und vielseitig, aber vor allem grün, bunt und nachhaltig sind die Gärten in unserer Region gestaltet. Das zeigen zahlreiche Fotos, die uns Münsterländerinnen und Münsterländer geschickt haben. Hier eine Auswahl dieser blühenden Vielfalt – und mehr über die Geschichten hinter den schönen Gärten!

Der Garten als Hobby

Dabei dient der Garten nicht nur als Paradies für Tiere, sondern stellt auch ein großes Hobby vieler Teilnehmerinnen und Teilnehmer dar. Das zeigt Gisela aus Münster, die schon seit dreißig Jahren an der Gestaltung ihres Gartens in Angelmodde arbeitet. Insgesamt fünf Nistkästen bieten Vögeln ein hübsches Zuhause für ihren Nachwuchs. Dabei können sie zwischen Vogelvilla, Spatzenhöhle, Landhaus und zwei hübschen Baumhäusern auswählen. In dem stillgelegten Schornstein nisten schon seit Jahrzenten Dohlen.

Die Vögel werden von Gisela ganzjährig mit Vogelfutter versorgt, die sich an zwei Futterstationen im vorderen und hinteren Bereich der Gartenanlage befinden. Für die Eichhörnchen steht immer ein Teller mit Nüssen bereit. Insgesamt verfüttert Gisela pro Jahr rund 50 Kilogramm Sonnenblumenkerne an die Vögel und etwa fünf Kilogramm Nüsse an die Eichhörnchen. Auch der Vorgarten ist bienenfreundlich gestaltet: In einem Blumenmeer finden Bienen, Hummeln und Schmetterlinge alles, was das Herz begehrt.

Auch eine Vielzahl von unterschiedlichsten Insektenhotels lassen sich in den Gärten oder auf Balkons im Münsterland finden.

Ausflugsziel für Insekten: Der Balkon

Um die Artenvielfalt zu schützen braucht es aber nicht immer einen eigenen Garten. Auch ein Balkon dient als Anflusziel für Insekten, wie das Bild von Ralf Grabbe zeigt. Auch Marietheres und Josef Scheller haben bei unserem Gewinnspiel mitgemacht. Sie bewohnten bis vor wenigen Monaten noch ein Haus mit über 1000 Quadratmeter Gartenfläche. Nun sind sie vom Land in die Stadt gezogen und bewohnen ein Apartment in der Tibus-Residenz in Münster mit einem kleinen Balkon zur Südseite.

Hier beweisen sie nun, dass Artenvielfalt auch auf dem Balkon möglich ist, den sie mit blühenden Gartenkräutern und Blumen bepflanzt haben. Nun genießen sie es, mitten in der Stadt, die Hummeln Bienen, Tag- und Nachtfalter zu beobachten.

Entspannen und Wohlfühlen

Auch in der Gestaltung sind die Münsterländerinnen und Münsterländer kreativ. Dabei darf das Fahrrad nicht fehlen, das im Garten von Daniel Terhart als Buffet für Bienen und Co. dient. Doch der eigene Garten dient nicht nur als Hobby und zum Schutz der Artenvielfalt, sondern lädt auch zum Wohlfühlen und Entspannten ein, wie die Bilder von Sven Schwarzmann, Birgit Mecking und Bernd Kösters zeigen. Hier fühlt sich Mensch, aber auch der Hund pudelwohl, zeigen auch die Fotos von Isabell Theben und Andreas Tönnies.

Honig aus der Region<br>© Karl Heinz Jockenhövel Honig aus der Region
© Karl Heinz Jockenhövel

Die glücklichen Gewinnerinnen und Gewinner

Die glückliche Gewinnerin ist Gerda Pollmann aus Rheine (großes Foto unten). Der Garten, den sie gemeinsam mit ihrem Mann pflegt und hegt, ist ihr größtes Hobby. Ihre Tochter, Birgit Lammers, hat uns das Foto zugesendet. Nun können sie gemeinsam die Picknickkiste voll mit regionalen Leckereien im Grünen genießen! Zusätzlich konnten wir weitere Einsendungen mit einem Honig prämieren, den uns das Münsterland-Siegel zur Verfügung gestellt hat. Auch Karl Heinz Jockenhövel freute sich, den regionalen Honig in seinem Garten zu genießen und schickte uns nebenstehendes Foto aus Olfen zu.

Mehr zum Thema