Grenzenlose Möglichkeiten in... Stadtlohn Stadtlohn im Münsterland
© Münsterland e.V.
Grenzenlose Möglichkeiten in...
Stadtlohn

Radfahren in Stadtlohn

In Sichtweite der niederländischen Grenze lässt es sich hervorragend Radfahren. Die Natur spielt dabei die Hauptrolle. Auf den durchweg steigungsfreien Radwegen durchqueren Sie Felder und Wiesen die immer wieder von kleinen Wasserläufen durchzogen werden. Der Verlauf der Berkel folgend führt der Weg nach Vreden. Mit dem "kult" ist hier ein neues Kulturzentrum für die Region entstanden, das Sie unbedingt besuchen sollten. Nur wenige Kilometer weiter lockt das Naturschutzgebiet des Zwillbrocker Venns. Im Sommer können Sie hier die nördlichste Flamingokolonie der Welt beobachten. 

Selbstverständlich sollten Sie einen Blick über die Grenze werfen, die Sie bei Ihrer Radtour erst einmal gar nicht wahrnehmen werden. Doch spätestens in der ersten Ortschaft auf niederländischer Seite haben sich Sprache, Geschäfte und Straßenbild unverwechselbar geändert. Besonders reizvoll ist ein Besuch am Markttag in Winterwijk.

Stadtlohn in der Radregion Münsterland

4.500 km ausgeschilderte Radwege durchziehen das Münsterland. Über das praktische Wabensystem lässt sich auch Stadtlohn erreichen. Mit dem Wabensystem ergeben sich zahllose Möglichkeiten für Radtouren und Rundkurse durch das Münsterland.

  • Stadtlohn liegt in den Waben 57 | 87 | 88| 195
  • Der Ortsteil Stadtlohn-Büren liegt in den Waben 58 | 86

Themenrouten in Stadtlohn

Schließen Kontakt & Info