© Münsterland e.V.

Einkaufen in Münster

In Münsters Innenstadt findest du alles, was du brauchst – und noch viel mehr. Direkt auf dem Domplatz kannst du dich zum Beispiel mittwochs oder samstags von 7 bis etwa 14.30 Uhr mitten ins Getümmel auf dem stets gut besuchten Wochenmarkt stürzen – und dort zum Beispiel Käse, Eier, Fleisch, Fisch, Gemüse, Obst, Gewürze, Blumen und vieles mehr kaufen, dich mit Freunden am Kaffeestand treffen oder Erbsensuppe, Reibekuchen und Kibbelinge essen (panierter und frittierter Seelachs).

Darüber hinaus ist die gesamte Innenstadt eine einzige große, verbundene Fußgängerzone, in der du auf mindestens vier Einkaufsstraßen ausgiebig shoppen kannst: auf der Salzstraße, dem Prinzipalmarkt, der Ludgeristraße mit dem Einkaufszentrum Münster Arkaden und seit einigen Jahren am Hanse-Carré an der Stubengasse. Hier kannst du entweder in Mode-, Schuh- und Sportgeschäften einkaufen, in Bücherläden stöbern, in Drogerien, Supermärkten und Kaufhäusern Besorgungen machen oder in Cafés, Bistros und Bäckereien einkehren. Ergänzt wird das Angebot durch Elektrofachmärkte und Spielzeugläden sowie durch einige alteingesessene Metzgereien und Konditoreien, moderne Bio-Märkte und vereinzelte Reformhäuser. Im Winter verwandelt sich die gesamte Innenstadt in einen romantischen Weihnachtsmarkt.

Wenn du eher die kleinen, inhabergeführten Läden mit alternativerem Angebot suchst, wirst du vor allem etwas abseits der Innenstadt in den angrenzenden Stadtvierteln fündig – zum Beispiel an der Hammer Straße, der Wolbecker Straße oder der Warendorfer Straße. Hier kannst du Fair-Trade-Klamotten shoppen, in Bio- und Unverpackt-Läden einkaufen, kleine Bistros und Restaurants mit internationaler (Trend-)Küche besuchen oder in einem der vielen alternativen Cafés eine besonders gute Tasse Kaffee, einen Bagel oder ein liebevoll belegtes Brot genießen.

Mehr über Münster

Der Prinzipalmarkt ist das Herz von Münster. Der Prinzipalmarkt ist das Herz von Münster. Der Prinzipalmarkt ist das Herz von Münster.
© Münsterland e.V./Philipp Fölting