Warendorf im Münsterland
© Münsterland e.V. / Kai Marc Pel
Im Dreiklang von Pferden, Altstadt und Natur
Warendorf

Warendorf und das idyllische Münsterland

Diese Radtour passt besonders gut ins Münsterland. Malerische Ortskerne, weite Landschaften und zahllose Pferde auf den Weiden. Traumhaft ist der Marktplatz (Startpunk) von WarendorfTipp: Besichtigen Sie am Vormittag die Ställe und Außenanalgen des Landgestüt NRW - nicht nur für Pferdefreunde ein tolles Erlebnis.

Kurz nach der Überquerung der Ems wird es ruhig und ländlich. In Sassenberg-Füchtorf erwartet die Radfahrer im Frühsommer eine besondere Spezialität. Der kleine Ort ist bekannt für seinen zahlreichen Spargelhöfe, die den Spargel frisch vom Feld servieren. Besonders sehenswert ist die Doppelschlossanlage Harkotten, die wenige Fahrminuten nördlich des Ortskerns liegt. Das Schloss mit seinem gastronomischen Angebot ist auch der ideale Ort für eine Rast. Über das Kloster Vinnenberg und das kleine aber sehr schöne Dorf Milte führt die Radtour zurück nach Warendorf.

Nehmen Sie sich in Warendorf noch etwas Zeit und gehen Sie auf Entdeckungstour durch die "Pferdehauptstadt". In den schönen Gassen der Altstadt erwarten Sie schöne Geschäfte und Cafés.

Die Radtour rund um Warendorf auf einen Blick

  • 38 km
  • Rundkurs
  • leicht
  • Wabe 70 / 71
  • Tagestour
  • Historie/ Natur
  • Warendorf
Schließen Kontakt & Info
Schließen