Ein Juwel im Stadtbild von Münster Erbdrostenhof Der Erbdrostenhof in Münster
© Münsterland e.V.
Ein Juwel im Stadtbild von Münster
Erbdrostenhof

Erbdrostenhof Münster

Bei einem Besuch der Innenstadt von Münster taucht ganz unvermittelt der prächtige Erbdrostenhof auf. Schon sein Eingangstor zeugt von der Pracht des Bauwerks und gehört zu den beliebtesten Fotomotiven der Stadt. Der Erbdrostenhof gehört zu den Juwelen im herrlichen Stadtbild von Münster. Zusammen mit der Dominikaner Kirche und der Clemenskirche bildet er die "Barockinsel" in Münsters Innenstadt. Direkt gegenüber befindet sich das Stadtmuseum von Münster.

Vom Erbdrostenhof durch Münster spazieren.

Schlendern Sie gemütlich durch die Fußgängerzone, vorbei an der Lambertikirche bis hin zum Prinzipalmarkt, Münsters „guter Stube“. Wahlweise können Sie von dort auch den geschichtsträchtigen Friedenssaal im historischen Rathaus besuchen, Ihren Shopping-Bummel fortführen und mit einem Besuch des Picasso Museums kombinieren oder aber über den Domplatz hin bis zum Schloss Münster schlendern. 

Der barocke Erbdrostenhof in Münster wurde als Adelspalais von Johann Conrad Schlaun für den Münsterschen Erbdrosten Adolf Heidenreich Freiherr von Droste zu Vischering von 1753 bis 1757 erbaut.

Im Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude zerstört, von 1953 bis 1970 rekonstruierte es der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) nach alten Plänen. Der LWL unterhält das Gebäude und beherbergt dort eine Sammlung historischer Tasteninstrumente. Für die Öffentlichkeit ist der Erbdrostenhof nur bei Festveranstaltungen geöffnet. Besonders schön beleuchtet ist das historische Gebäude bei der Aktion "Schauraum" im Spätsommer.

Der Erbdrostenhof unter der Lupe

Im Erdrostenhof ist das Foyer regelmäßig geöffnet. Dieses ist Montag bis Donnerstag von 08:30 bis 16:30 Uhr geöffnet. Bei Sonderveranstaltungen kann das Foyer nicht besichtig werden.

Den besten Blick auf das Gebäude haben Sie von der Fußgängerzone "Salzstraße".

Karte | Erbdrostenhof Münster

Bitte klicken Sie auf den unten aufgeführten Button, um die interaktive Karte zu laden.
Interaktive Karte laden

Service & Angebote

  • 100 Schlösser Route
  • Führungen
  • für Gruppen

Öffnungszeiten Foyer

Öffnungszeiten vom 01.01. bis 31.12.
  • Montag
    08:30 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Dienstag
    08:30 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Mittwoch
    08:30 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Donnerstag
    08:30 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Freitag
    geschlossen
  • Samstag
    geschlossen
  • Sonntag
    geschlossen

An Feiertagen ist das Foyer geschlossen.

Bei Veranstaltungen ist das Foyer geschlossen


Preise für Führungen

  • normal, für Gruppen bis 30 Personen:
    40,00 €
  • Dauer ca. 1 Stunden
  • Nur mit vorheriger Anmeldung
  • Preis für die gesamte Gruppe

Veranstaltungen am Erbdrostenhof

Eigenschaften
Typen
12 Treffer.
Nov
07
Do
Turner. Horror and Delight Münsterland Festival part 10
07.11.2019, 19:00 26.01.2020, 18:00
LWL-Museum für Kunst und Kultur, Münster
Ausstellung

JOSEPH MALLORD WILLIAM TURNER GILT ALS DER BEDEUTENDSTE BRITISCHE LANDSCHAFTSMALER. IN MÜNSTER SIND SEINE SCHRECKLICH-SCHÖNEN ANSICHTEN EINER UNZÄHMBAREN NATUR ZU SEHEN.

Er zählt zu den Wegbereitern der Moderne und ist ein Meister im Umgang mit Licht und Farbe: Joseph Mallord William Turner (1775 – 1851). Die große Kunstausstellung „Turner. Horror and Delight“ stellt seine Reisen in die Schweiz und nach Italien in den Mittelpunkt: seine Bergbilder und Seestücke, seine Darstellungen von Vulkanausbrüchen und Schiffbrüchen. Rund 110 Gemälde und Aquarelle, davon 80 aus der Sammlung des Museums Tate Britain in London, zeigen das Erhabene der Natur. Diese Natur kann Anmut und Ruhe ausstrahlen, aber eben auch Grauen und Furcht einflößen.


Uhrzeit
07.11.2019, 19:00 26.01.2020, 18:00
Location
Öffnungszeiten
Öffnungszeiten vom 08.11.2019 bis 26.01.2020
  • Montag
    geschlossen
  • Dienstag
    10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Mittwoch
    10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Donnerstag
    10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Freitag
    10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Samstag
    10:00 Uhr bis 18:00 Uhr
  • Sonntag
    10:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Am 2. Freitag im Monat 10.00 - 24.00 Uhr

Preise
Preise
  • normal: 13
  • ermäßigt: 6.5
weitere Informationen weniger Informationen
Nov
25
Mo
Weihnachtsmärkte in Münster
25.11.2019, 11:00 23.12.2019, 20:00
Münster, Münster
Fest
Markt

Fünf Weihnachtsmärkte mit insgesamt 300 Ständen öffnen ihre Tore und verwandeln Münsters Altstadt in ein Weihnachtsmärchen. Unter einem romantischen Lichterhimmel liegt im Rathausinnenhof der älteste und größte der Weihnachtsmärkte. Hier sind Schmuck- und Kunstgewerbestände sowie jede Menge kulinarische Angebote zu finden. Zu Füßen der mächtigen Lambertikirche und umgeben von historischen Bogenhäusern setzt der Lichtermarkt St. Lamberti mit blauen Spitzdachbuden und einem 22 Meter hohen Lichterbaum glanzvolle Akzente. Im gemütlichen Weihnachtsdorf rund um das Denkmal des münsterschen Kiepenkerls verbinden sich an urigen Ständen Genuss und Tradition. Mit einer beeindruckenden Krippe und einer 6 Meter hohen Holzpyramide lädt der Aegidii-Weihnachtsmarkt ein. Der Giebelhüüskesmarkt befindet sich vor dem mittelalterlichen Gemäuer der Überwasserkirche. 

Uhrzeit
25.11.2019, 11:00 23.12.2019, 20:00
Location
Öffnungszeiten
Öffnungszeiten vom 25.11.2019 bis 23.12.2019
  • Montag
    11:00 Uhr bis 20:00 Uhr
  • Dienstag
    11:00 Uhr bis 20:00 Uhr
  • Mittwoch
    11:00 Uhr bis 20:00 Uhr
  • Donnerstag
    11:00 Uhr bis 20:00 Uhr
  • Freitag
    11:00 Uhr bis 21:00 Uhr
  • Samstag
    11:00 Uhr bis 21:00 Uhr
  • Sonntag
    11:00 Uhr bis 20:00 Uhr
weitere Informationen weniger Informationen
Dez
07
Sa
Penthesilea
07.12.2019, 20:00 07.12.2019, 23:59
Theater Münster, Münster
Szenische Lesung mit Sandra Hüller und Jens Harzer, 29/26/24 Euro (VVK)

--------------------

Organisator:
Ort: Theater Münster
Straße: Neubrückenstraße
PLZ: 48143
Stadt: Münster
E-Mail: staedt.buehnen@stadt-muenster.de
Uhrzeit
07.12.2019, 20:00 07.12.2019, 23:59
Location
weitere Informationen weniger Informationen
Dez
08
So
Chapeau Classique
08.12.2019, 18:00 08.12.2019, 23:59
Erbdrostenhof Münster, Münster
Eine „kammermusikalische Sensation“ nannte der SWR die CD-Einspielung der Quartette Enescus und Faurés durch das Mariani Klavierquartett. Mit höchster Intensität und Ausdruckskraft, Esprit und Inspiration bringen die vielfach ausgezeichneten Virtuosen Fauré und Enescu auch auf die Bühne.

1944, im schlimmsten Krieg und innenpolitischen Aufruhr – Rumänien ist Verbündeter Deutschlands –, widmet Enescu sein d-Moll Quartett seinem Lehrer Fauré. In ihrer gebrochen impressionistischen Ruhe, Innigkeit und introvertierten Kraft wirken die ersten beiden Sätze wie eine Erinnerung an den Frieden. Betörend die ganz eigene polyphone Welt des Rumänen, die folkloristische Elemente einspinnt, die Stimmen raffiniert miteinander verwebt, so als würde die Musik improvisiert. Wild wie die Zeit selbst der letzte, dritte Satz. Ist der durchdringende Akkord am Schluss ihr Widerhall, ist er Aufbegehren gegen sie?

Hochenergetische Passagen auch bei Fauré. Sie stehen eleganten lyrischen Themen gegenüber. Die Harmonik entführt in sphärische, aber immer verständliche Welten. Mit einem der eruptivsten Momente in der Quartettliteratur der Romantik hebt das g-Moll-Quartett an und potenziert in der Folge dessen Energie. Dabei nimmt das aufbrausende 32stel-Perpetuum mobile im Klavier „die Erfindung der E-Lokomotive vorweg. Dieses 10-taktige Thema ist die idée fixe des Stückes und dient als rhythmisch-melodischer Pool für die Entwicklung aller weiteren Themen des Werkes“ (G. Vielhaber). Skurril, nervös der 2. Satz, im 3. Satz pianissimo eine Kindheitserinnerung Faurés: das Glockengeläut aus dem Nachbardorf. Explosiv der Schlusssatz, irre chromatische Modulationen. In der furiosen Coda blitzen verschiedenste Themen des Stückes auf und ein entzünden ein Feuerwerk in G-Dur.
24/18 Euro (VVK)

--------------------

Organisator:
Ort: Erbdrostenhof
Straße: Salzstraße
PLZ: 48143
Stadt: Münster
E-Mail:
Uhrzeit
08.12.2019, 18:00 08.12.2019, 23:59
Location
weitere Informationen weniger Informationen
Dez
08
So
Verführerische Romantik auf der Klarinette
08.12.2019, 18:00 08.12.2019, 23:59
Theater Münster, Münster
mit Andreas Ottensamer und José Gallardo, 25-40 Euro (VVK)

--------------------

Organisator:
Ort: Theater Münster
Straße: Neubrückenstraße
PLZ: 48143
Stadt: Münster
E-Mail: staedt.buehnen@stadt-muenster.de
Uhrzeit
08.12.2019, 18:00 08.12.2019, 23:59
Location
weitere Informationen weniger Informationen
Dez
14
Sa
Weihnachtssingen
14.12.2019, 14:00 14.12.2019, 23:59
Alexianer Waschküche, Münster
öffentliches „Rudelsingen“

--------------------

Organisator:
Ort: Alexianer Waschküche
Straße: Bahnhofstraße
PLZ: 48157
Stadt: Münster
E-Mail:
Uhrzeit
14.12.2019, 14:00 14.12.2019, 23:59
Location
weitere Informationen weniger Informationen
Dez
16
Mo
Cees Nooteboom im LWL-Museum
16.12.2019, 19:30 16.12.2019, 23:59
LWL-Museum für Kunst und Kultur, Münster
anlässlich der Ausstellung "Turner. Horror and Delight", 10 Euro (VVK)

--------------------

Organisator:
Ort: LWL-Museum für Kunst und Kultur
Straße: Domplatz
PLZ: 48143
Stadt: Münster
E-Mail: landesmuseum@lwl.org
Uhrzeit
16.12.2019, 19:30 16.12.2019, 23:59
Location
weitere Informationen weniger Informationen
Dez
21
Sa
Tanzfestival
21.12.2019, 19:00 21.12.2019, 23:59
Theater Münster, Münster
Ballettschulen und freie Gruppen zeigen ihr Können, 6-30 Euro (VVK)

--------------------

Organisator:
Ort: Theater Münster
Straße: Neubrückenstraße
PLZ: 48143
Stadt: Münster
E-Mail: staedt.buehnen@stadt-muenster.de
Uhrzeit
21.12.2019, 19:00 21.12.2019, 23:59
Location
weitere Informationen weniger Informationen
Dez
21
Sa
"Wer hat meinen Vater umgebracht?"
21.12.2019, 19:30 21.12.2019, 23:59
Theater Münster, Münster
Premiere des Theaterstücks, 15 Euro (VVK)

--------------------

Organisator:
Ort: Theater Münster
Straße: Neubrückenstraße
PLZ: 48143
Stadt: Münster
E-Mail: staedt.buehnen@stadt-muenster.de
Uhrzeit
21.12.2019, 19:30 21.12.2019, 23:59
Location
weitere Informationen weniger Informationen
Feb
09
So
Chapeau Classique
09.02.2020, 18:00 09.02.2020, 23:59
Erbdrostenhof Münster, Münster
Wer im 18. Jh. „etwas“ war und werden wollte, spielte ein Instrument und machte die Grand Tour, eine mehrmonatige Bildungsreise zu wichtigen Kulturstätten und Zentren der Gegenwartskunst Europas. Auch Joh. Friedrich Armand von Uffenbach (1687–1769), später Bürgermeister von Frankfurt a. M., begeisterter Amateurmusiker, Mäzen und Freund Telemanns, ging auf Große Reise durch England, Italien und Frankreich – um zuvorderst die berühmten Komponisten und Virtuosen seiner Zeit zu erleben. „Gegen das Ende spielte der Vivaldi“, schreibt er über ein Konzert in Venedig, „ein Accompagnement solo, admirabel, woran er zuletzt eine Fantasie anhing, die mich recht erschrecket, denn dergleichen ohnmöglich so jemals ist gespielt worden noch kann gespielet werden“.

Das Ensemble um Tabea Debus, die in Münster aufwuchs, heute in London lebt und unterrichtet, vielfach ausgezeichnet und international anerkannt ist, trifft in seiner „Grand Tour“ auf den Spuren Uffenbachs neben den Großen der Vergangenheit – Hotteterre, Pepusch, Vivaldi, Telemann, Händel – auch zeitgenössische Komponisten. So begegnet Theo Plath, einer der durch zahlreiche Preise ausgewiesen besten jungen Fagottisten, Vivaldis (vermeintlicher) Unspielbarkeit mit einem aberwitzigen Fagottsolo, das ihm höchste Musikalität und extreme technische Fähigkeiten abverlangt. In einem Auftragswerk des Ensembles an den jungen deutschen Komponisten Tamon Yashima kommt wie damals das Cembalo zum Einsatz, gespielt von Johannes Lang, Preisträger internationaler Wettbewerbe und Organist und Kantor an der Friedenskirche in Potsdam-Sanssouci. Yachimas „Tarantula“ ist eine Uraufführung. Der merkwürdige Tanz, so wusste Uffenberg, sollte nach einem Tarantelstich das Gift der Spinne austreiben. Mit Blick auf Telemanns gärtnerische Leidenschaft schrieb Chadburn ein Präludium für seine Solofantasie für Flöte Nr. 4, in der er Händels Versprechen vertont, seinem Kollegen „eine Kiste mit Blumen von entzückender Seltenheit“, „die feinsten Blumen ganz Englands“ zu schicken.
24/18 Euro




--------------------

Organisator:
Ort: Erbdrostenhof
Straße: Salzstraße
PLZ: 48143
Stadt: Münster
E-Mail:
Uhrzeit
09.02.2020, 18:00 09.02.2020, 23:59
Location
weitere Informationen weniger Informationen
Mehr laden

Sehenswürdigkeiten rund um den Erbdrostenhof

Eigenschaften
Typen
Bitte klicken Sie auf den unten aufgeführten Button, um die interaktive Karte zu laden.
Interaktive Karte laden
Schließen Kontakt & Info
Schließen