Wichtiger Hinweis

Liebe Besucherin, lieber Besucher unserer Website,

die weiterhin hohen Infektionszahlen im Rahmen der Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Einschränkungen machen auch vor dem Münsterland nicht Halt und stellen unsere Region vor große Herausforderungen. Das betrifft sowohl das Gesundheitssystem und die Wirtschaft als auch öffentliche Einrichtungen, Gastronomiebetriebe, Veranstaltungen oder die Tourismusbranche.

Bitte informiere dich stets über eventuelle kurzfristige Änderungen und Maßnahmen. Für Informationen zu Veranstaltungen und Öffnungszeiten kontaktiere am besten direkt die Veranstalter und Einrichtungen.
Tagesaktuelle Informationen zum Coronavirus findest du auf: www.land.nrw/corona

Der Münsterland e.V. arbeitet mit allen Mitteln daran, die Region in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen. Bei Fragen, Anregungen oder Unklarheiten kannst du dich daher jederzeit an unser Team wenden.

Bleib gesund und pass auf dich auf!
Dein Team des Münsterland e.V.

Ein Juwel im Stadtbild von Münster Erbdrostenhof Der Erbdrostenhof in Münster
© Münsterland e.V.
Ein Juwel im Stadtbild von Münster
Erbdrostenhof

Erbdrostenhof Münster

Bei einem Besuch der Innenstadt von Münster taucht ganz unvermittelt der prächtige Erbdrostenhof auf. Schon sein Eingangstor zeugt von der Pracht des Bauwerks und gehört zu den beliebtesten Fotomotiven der Stadt. Der Erbdrostenhof gehört zu den Juwelen im herrlichen Stadtbild von Münster. Zusammen mit der Dominikaner Kirche und der Clemenskirche bildet er die "Barockinsel" in Münsters Innenstadt. Direkt gegenüber befindet sich das Stadtmuseum von Münster.

Vom Erbdrostenhof durch Münster spazieren

Schlendere gemütlich durch die Fußgängerzone, vorbei an der Lambertikirche bis hin zum Prinzipalmarkt, Münsters „guter Stube“. Wahlweise kannst du von dort auch den geschichtsträchtigen Friedenssaal im historischen Rathaus besuchen, deinen Shopping-Bummel fortführen und mit einem Besuch des Picasso Museums kombinieren oder aber über den Domplatz hin bis zum Schloss Münster schlendern. 

Der barocke Erbdrostenhof in Münster wurde als Adelspalais von Johann Conrad Schlaun für den Münsterschen Erbdrosten Adolf Heidenreich Freiherr von Droste zu Vischering von 1753 bis 1757 erbaut.

Im Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude zerstört, von 1953 bis 1970 rekonstruierte es der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) nach alten Plänen. Der LWL unterhält das Gebäude und beherbergt dort eine Sammlung historischer Tasteninstrumente. Für die Öffentlichkeit ist der Erbdrostenhof nur bei Festveranstaltungen geöffnet. Besonders schön beleuchtet ist das historische Gebäude bei der Aktion "Schauraum" im Spätsommer.

Der Erbdrostenhof unter der Lupe

Im Erdrostenhof ist das Foyer regelmäßig geöffnet: Montag bis Donnerstag von 08:30 bis 16:30 Uhr. Bei Sonderveranstaltungen kann das Foyer nicht besichtig werden.

Den besten Blick auf das Gebäude hast du von der Fußgängerzone "Salzstraße".

Corona-Hinweis
  • vorerst nicht zugänglich
  • Führungen finden vorerst nicht statt

Karte | Erbdrostenhof Münster

Bitte klicken Sie auf den unten aufgeführten Button, um die interaktive Karte zu laden.
Interaktive Karte laden

Service & Angebote

  • 100 Schlösser Route
  • Führungen
  • für Gruppen

Öffnungszeiten Foyer

Öffnungszeiten vom 01.01. bis 31.12.
  • Montag
    08:30 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Dienstag
    08:30 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Mittwoch
    08:30 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Donnerstag
    08:30 Uhr bis 16:30 Uhr
  • Freitag
    geschlossen
  • Samstag
    geschlossen
  • Sonntag
    geschlossen

An Feiertagen ist das Foyer geschlossen.

Bei Veranstaltungen ist das Foyer geschlossen


Preise für Führungen

  • normal, für Gruppen bis 30 Personen:
    40,00 €
  • Dauer ca. 1 Stunden
  • Nur mit vorheriger Anmeldung
  • Preis für die gesamte Gruppe

Veranstaltungen am Erbdrostenhof

Eigenschaften
Typen
Treffer.
Mehr laden

Sehenswürdigkeiten rund um den Erbdrostenhof

Eigenschaften
Typen
Bitte klicken Sie auf den unten aufgeführten Button, um die interaktive Karte zu laden.
Interaktive Karte laden
Schließen Kontakt & Info
Schließen