Kategorien der Schlösser und Burgen im Münsterland
© Münsterland e.V.
Schlösser und Burgen
Die Kategorien

Bunte Erlebbarkeit

Um bei den vielen großen und kleinen Schmuckstücken nicht den Überblick zu verlieren, haben wir die Schlösser und Burgen im Münsterland für dich in vier Kategorien eingeteilt. Neben den Highlights (gelb) warten auf dich in der Region auch die Sehenswerten (orange), die Naturverbundenen (grün) und die Privaten (blau). Hier erfährst du mehr über die Kategorien:

Gelbe Kategorie | Die Highlights

Unsere gelben Highlights haben sich perfekt auf Besucherinnen und Besucher vorbereitet. Wer neugierig ist und tief in die Geschichte der Schlösser eintauchen möchte, kann in fast allen Häusern spannende Museen besuchen. Ritterzeit und Landadel werden hier wieder lebendig. Eine gute Alternative sind die vielen gut aufbereiteten Informationen auf Tafeln oder in Broschüren, die fast bei allen Anwesen zu finden sind. Darüber hinaus erreichst du die gelben Schlösser einfach und unkompliziert, es gibt genügend Parkplätze, Schließfächer und ein buntes Veranstaltungsprogramm. Hier bleiben keine Wünsche offen!

Liebe geht durch den Magen

Wer ein gelbes Schloss von oben bis unten erkundet hat, ist hungrig! Gut, dass es auf dem Gelände unserer Highlight-Schlösser oft ein gastronomisches Angebot gibt – von der Vischering-Torte, über den gepackten Picknickkorb bis zum Ritterteller ist alles dabei! Und wenn du auf der Speisekarte nicht das richtige findest, kannst du fast immer einen schnellen Abstecher in die nahegelegene Ortsmitte machen und es dir dort gutgehen lassen. Und hier und da kannst du sicher auch noch eine kleine Köstlichkeit aus dem Schlossladen mit nach Hause nehmen.

Highlight: Schloss Nordkirchen Highlight: Schloss Nordkirchen
© Münsterland e.V. / Christoph Steinweg
Schlösser und Burgen
Die Highlights
Mehr erfahren...

Orange Kategorie | Die Sehenswerten

Wer Interesse an Kultur und Geschichte hat, aber auch einem Picknick im Park nicht abgeneigt ist, trifft mit den orangenen Schlössern genau die richtige Wahl. Diese Burgen, Klöster und Herrenhäuser im Münsterland erfüllen die optimalen Bedingungen für einen erlebnisreichen Ausflug. Die Anwesen sind zu bestimmten Zeiten geöffnet. Auch eine Führung kannst du mit wenig Aufwand sowie kurzfristig buchen.

Auch Radler-Hosen sind willkommen

Egal, ob du mit dem Rad oder mit dem Auto ankommst, diese Schlösser sind auf dich vorbereitet. Die Anwesen umfassen zum Beispiel öffentliche Parkmöglichkeiten in fußläufiger Nähe, einige sogar E-Bike-Ladestationen. Infotafeln und entsprechendes Material weisen dir den Weg zu deinem Ziel: sei es ein Besuch eines gastronomischen Angebots oder eine Rast in der Parkanlage mit ansprechenden Sitzgelegenheiten. 

Veranstaltungen für jeden Geschmack

Du hast Interesse an Konzerten, Ausstellungen oder anderen Events? Diese Schlösser bieten ein interessantes und abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm, welches sowohl die junge als auch die ältere Generation zum Staunen bringt.

Sehenswert - Schloss Raesfeld Sehenswert - Schloss Raesfeld
© Münsterland e.V. / Philipp Fölting
Schlösser und Burgen
Die Sehenswerten
Mehr erfahren...

Grüne Kategorie | Die Naturverbundenen

Auch wenn sich nur einige dieser Schlösser nach einer Voranmeldung im Inneren besichtigen lassen – von außen sind sie alle ein Blickfang! Bist du mit einer Gruppe unterwegs, kannst du bei einzelnen Häusern auch eine Führung anfragen. Hier erfährst du weitere interessante Geschichten und Fakten über das Anwesen. Du bringst ein wenig mehr Zeit mit? Dann besuche das ein oder andere Haus doch im Rahmen einer Veranstaltung. Sei es eine Kunstausstellung, ein Themenmarkt oder Konzert – sicher ist auch für dich ein spannendes Event dabei. 

Ein Hotspot für Naturverbundene

Vor oder nach deinem Besuch der Schlossanlage solltest du unbedingt die Umgebung dieser Gebäude auskundschaften. Nicht umsonst werden die Häuser „die Naturverbundenen“ genannt. Hier erwarten dich großzügige Parkanlagen, idyllische Gärten, grüne Wiesen und Wälder oder sogar ganze Naturschutzgebiete. Viele der öffentlich zugänglichen Anlagen sind ideal für eine Radtour, einen Spaziergang, zum Waldbaden, für ein interessantes Fotomotiv oder gemütliches Picknick. Wer sich lieber auf einen Stuhl oder eine Bank statt eine Picknick-Decke setzt, findet im Umfeld der Anwesen ansprechende Sitzgelegenheiten und auch meistens ein gastronomisches Angebot in der Nähe.

Haus Welbergen in Ochtrup Haus Welbergen in Ochtrup
© Münsterland e.V.
Schlösser und Burgen
Die Naturverbundenen
Mehr erfahren...

Blaue Kategorie | Die Privaten

Das Münsterland gleicht einer Schatztruhe voller prächtiger Bauwerke. Rund 100 Adelshäuser sind hier zu finden, eines schöner als das andere. Ihre Entstehungsgeschichte reicht weit bis in das Hochmittelalter zurück – als das Münsterland noch das weltliche Herrschaftsgebiet der Münsteraner Bischöfe darstellte. Bis…

Eine umkämpfte Region

In den einzelnen Gemeinden wurde das Fürstbistum vom Adel vertreten. Nicht selten kollidierten ihre Territorialansprüche mit denen der Fürstbischöfe. Die Lösung der Geistlichen: die Erbmänner. Nun sollten die „Bürger erster Klasse“, bestehend aus einflussreichen Personen der Stadt, die Bischöfe unterstützen und vertreten. Eigentlich. Denn auch die Erbmännerfamilien begehrten den Adelstitel – und hatten Erfolg. 

Fürstliches Wohnen

Mit der steigenden Anzahl an Adelsfamilien wuchs auch die Anzahl der Schlösser und Burgen. Bis heute gehören einige dieser Anwesen den Nachfahren jener Adelsfamilien, die dort häufig auch ihren Wohnsitz haben. Diese privaten Häuser kannst du deshalb zwar nicht im Inneren besichtigen, aber aus der Ferne bestaunen

Schloss Havixbeck wird privat bewohnt Schloss Havixbeck wird privat bewohnt
© Münsterland e.V. / Philipp Fölting
Schlösser und Burgen
Die Privaten
Mehr erfahren...
Schließen Kontakt & Info
Schließen