Burgturm Oeding in Südlohn
© Münsterland e.V./ Philipp Fölting
Ehemalige Wasserburganlage
Burgturm Oeding

Burgturm Oeding

Seit jeher ist der Burgturm Oeding ein geschichtsträchtiger Ort, welcher viele Menschen kommen und gehen sah. Wo damals vielfach Fürsten und Adelsherren das Anwesen ihr Eigen nannten, betreten nun täglich wechselnde Gäste des entstandenen Burghotels die Türen der einstigen Burganlage in dem verträumten Ortsteil Südlohns.

Doch der Burgturm bleibt!

Erstmalige Erwähnung findet die Burg Oeding in einer Verkaufsurkunde aus dem Jahr 1353, als der Knappe Johann von Bermentfelde die Festung samt Mühle und allen Gebäuden erwirbt. Nur dreizehn Jahre darauf zerstörte Fürstbischof von Florenz sämtliche Mauern. Dies hatte zur Folge, dass die Burg bereits 1371 unter Johann von Gemen wieder hergerichtet und darüber hinaus in Haupt- und Vorburg unterteilt wurde. Mit der daraufhin besiedelten Burgfreiheit wurde der Grundstein für den Ort Oeding gelegt. In den darauffolgenden Jahrhunderten wechselte die Burg erneut mehrmals den Besitzer. Nachdem sie unter Fürstbischof Bernhard von Galen Missionsstation für niederländische Katholiken war und dieser daraufhin eine eigene Kirche integrieren ließ, wurde die Anlage zu Beginn des 19. Jahrhunderts erneut verkauft. Dies zog 1854 den Abriss nach sich. Lediglich der Burgturm aus dem 15. Jahrhundert und Teile des historischen Burggewölbes blieben erhalten. Im Jahr 1979 wurden die Reste der Wehranlage vollständig restauriert und in einen Hotelneubau integriert.

Karte | Burgturm Oeding

Service am Burgturm Oeding

  • Gastronomie im Haus
  • Übernachtung möglich
  • Frühling
  • Herbst
  • Sommer
  • Winter

Öffnungszeiten Restaurant

Öffnungszeiten vom 01.01. bis 31.12.
  • Montag
    18:00 Uhr bis 21:30 Uhr
  • Dienstag
    18:00 Uhr bis 21:30 Uhr
  • Mittwoch
    18:00 Uhr bis 21:30 Uhr
  • Donnerstag
    18:00 Uhr bis 21:30 Uhr
  • Freitag
    18:00 Uhr bis 21:30 Uhr
  • Samstag
    18:00 Uhr bis 21:30 Uhr
  • Sonntag
    17:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Eintritt

  • kein Eintritt möglich:
    0,00 €

Der Burgturm Oeding ist Teil des Burghotels Pass. Die Innenräume des Hotels oder Restaurants sind nur für Besucherinnen und Besucher zugänglich.

Sehenswürdigkeiten rund um den Burgturm Oeding

Eigenschaften
Typen

4 Tipps zum Burgturm Oeding

  • Oedings grüne und spannende Seite kannnst du am besten zu Fuß erkunden! Der Kommiesenpatt (= plattdeutsch Zöllnerpfad) führt dich beiderseits der Grenze über landschaftlich reizvolle Zöllner- u. Schmugglerpfade in ausschließlich flachem Gelände zu vielen alten Grenzsteinen und durch unsere einzigartige Kulturlandschaft.
  • Sich über die Ortsgrenzen hinaus zu bewegen, bedeutet in Oeding, die Landesgrenze zu überqueren: die niederländischen Nachbarn freuen sich auf deinen Besuch und halten allerlei Kulturelles, Köstliches und Sehenswertes parat.
  • Die nahe 100-Schlösser-Route führt auf einem 310 km langen Rundkurs zu den schönsten Schlössern und Burgen im westlichen Münsterland.
  • Im Burghotel Pass kannst du in uriger Atmosphäre übernachten. Besonders beliebt, nicht nur bei Hochzeitspaaren, ist das Turmzimmer.
     
Schließen Kontakt & Info
Schließen