Die historische Hofanlage Haus Lohn in Südlohn
© Münsterland e.V./ Philipp Fölting
Eine malerische Hofanlage
Haus Lohn

Haus Lohn

Mit dem Haus Lohn erwartet dich das Juwel der kleinen Gemeinde Südlohn im westlichen Münsterland. Direkt an der 100-Schlösser-Route und der Flamingoroute gelegen, lädt dich das bedeutende Wahrzeichen ein, einen Blick auf seine schmuckvolle Fassade und in die romantische Parkanlage mit der schimmernden Gräfte zu werfen. 

Als das Rittergut im Jahr 1357 erstmals erwähnt wurde, befand es sich im Besitz einer Nebenlinie des einflussreichen Dynastengeschlechtes der Edelherren von Lohn. Seinerzeit verfügte der komplett von einer Gräfte umgebene Hof noch über eine Zugbrücke und ein Torhaus.

Einzigartig im Westmünsterland

Der prachtvolle, weiss geschlämmte Backtsteinbau entstand kurz vor dem ersten Besitzerwechsel im Jahr 1785. Der Herrensitz mit seinen Wirtschaftsgebäuden gilt als einziger frühklassizistischer Adelssitz im Westmünsterland. Ein Brand des oberen Geschosses im Jahr 1837 war ausschlaggebend für einen Wiederaufbau mit Ober-Vollgeschoss in seiner heutigen Form. Zahlreiche Adelslinien nannten Haus Lohn ihr Eigen, bis es 1907 in den Besitz der Familie Geuking gelang, welche das Anwesen bis heute bewohnt und bewahrt.

Karte | Haus Lohn

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten vom 01.01. bis 31.12.
  • Montag
    geschlossen
  • Dienstag
    geschlossen
  • Mittwoch
    geschlossen
  • Donnerstag
    geschlossen
  • Freitag
    geschlossen
  • Samstag
    geschlossen
  • Sonntag
    geschlossen

Eintritt

  • kein Eintritt möglich:
    0,00 €

Sehenswürdigkeiten rund um das Haus Lohn

Eigenschaften
Typen

4 Tipps zum Haus Lohn

  • Bist du mit dem Rad auf der historischen 100-Schlösser-Route oder der naturbelassenen Flamingoroute unterwegs, bietet sich eine Übernachtung in dem Hotel des Burgturm Oeding an.
  • Eine besondere Kaffeepause erlebst du in Südlohns Café Hüftgold. Hier treffen feinste Kaffee- und Frühstücksangebote auf kreatives Ambiente.
  • Erholsame Natur genießt du im Zwillbrocker Venn. Das Naturschutzgebiet ist nicht nur Heimat vieler regionaler Pflanzen, sondern überrascht dich auch mit Flamingos.
  • Auch unsere niederländischen Nachbarn freuen sich auf deinen Besuch und halten allerlei Kulturelles, Köstliches und Sehenswertes parat, beispielsweise in Winterswijk.
Schließen Kontakt & Info
Schließen