Burgruine von Tecklenburg
© Münsterland e.V. / Philipp Fölting
Geschichte mit Ausblick
Burgruine Tecklenburg

Burgruine Tecklenburg

Einst war sie die größte und mächtigste Höhenburganlage Norddeutschlands: die Burg Tecklenburg. Heute zählt sie zu den schönsten architektonischen Fragmenten vergangener Zeiten unserer Region. Hoch über Tecklenburg bietet sie nicht nur interessante Einblicke, sondern auch außergewöhnliche Ausblicke.

Stark begehrt und hart umkämpft

Als Kontrollpunkt für einen Handelsweg um das Jahr 1100 errichtet, brachte die Burg Zölle und Gewinn ein. Adelshöfe siedelten sich ringsherum an. Trotz dem, dass die Anlage 1226 unter einem Bann stand, nahm ihre Popularität nicht ab und sie gelang in den Pfandbesitz des Bischofs von Osnabrück. Nach zahlreichen Fehden ließ Graf Konrad von Tecklenburg-Schwerin die Burg im 16. Jahrhundert festungsartig ausbauen. Später wurde sie von seiner Tochter Anna zu einem Residenzschloss umgestaltet, jedoch 1707 an König Friedrich von Preußen verkauft. Durch ausbleibende Pflege und Instandhaltung verfiel die prachtvolle Burg zunehmend, wurde aber mit Freigabe als Steinbruch 1744 eine der schönsten Ruinen des Münsterlandes. Seit 1934 ist Heimat der international bekannten Freilichtspiele Tecklenburg.

Karte | Burgruine Tecklenburg

Bitte klicken Sie auf den unten aufgeführten Button, um die interaktive Karte zu laden.
Interaktive Karte laden

Service an der Burgruine Tecklenburg

  • Eintritt frei / kostenlos
  • Freizeitangebote vor Ort
  • Führungen
  • Outdoor
  • Park am Haus
  • barrierefrei
  • für Gruppen
  • 100 Schlösser Route

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten vom 01.01. bis 31.12.
  • Montag
    ganztägig
  • Dienstag
    ganztägig
  • Mittwoch
    ganztägig
  • Donnerstag
    ganztägig
  • Freitag
    ganztägig
  • Samstag
    ganztägig
  • Sonntag
    ganztägig

Der Wierturm ist ein rund gemauerter Aussichtsturm, der einen guten Blick auf Tecklenburg bietet. Der Schlüssel für die Tür zum Turm ist gegen Pfand beim Haus des Gastes nahe der Touristik-Info am Marktplatz erhältlich.

Eintritt

  • Eintritt frei:
    0,00 €

4 Tipps zur Burgruine Tecklenburg

  • Entdecke die historische, verwinkelte und kopfsteingepflasterte Altstadt von Tecklenburg mit den romantischen Fachwerkhäusern und individuellen Boutiquen.
  • Lass dich vom Programm der Freilichtspiele Tecklenburg von renommierten Schauspielern begeistern oder besuche dort ansässige Märkte, Festivals und Veranstaltungen.
  • Wandere über den hügeligen Hexenpfad und erkunde die spannenden Gewölbe, Mauern, Tore und die Überreste der Burg, die sich durch über Stadt und Wald erstrecken.
  • Besuche das malerische Haus Marck unterhalb von Tecklenburg. Die schöne Auenlandschaft lädt zu Spaziergängen ein.

Sehenswürdigkeiten rund um die Burgruine Tecklenburg

Eigenschaften
Typen
Bitte klicken Sie auf den unten aufgeführten Button, um die interaktive Karte zu laden.
Interaktive Karte laden
Schließen Kontakt & Info
Schließen