Industriegeschichte zum Anfassen TextilWerk Bocholt © LWL Industriemuseum Textilwerk Bocholt
Industriegeschichte zum Anfassen
TextilWerk Bocholt

Radfahren am Textilwerk Bocholt

Wie im gesamten Münsterland ist auch das Textilwerk in Bocholt in das Radwegenetz Münsterland eingebunden. Höhenmeter werden Sie hier vergeblich suchen, dafür wunderschöne Radwege zu lohnenden Ausflugszielen. Fahren Sie doch einmal entlang der Bocholter Aa zur Burg Gemen in Borken und machen Sie eine kleine Rast im Pröbstingsee - ein wahres Vergnügen. Ein sehr schönes Ziel, insbesondere für Familien, ist die Anholter Schweiz in Isselburg. Die zahlreichen Tiere des Parks warten nur auf Ihren Besuch. Nur wenige Kilomete grüßt die Wasserburg Anholt. Ganz sicher einer der romantischsten Orte im Münsterland.

Das Textilwerk in der Radregion Münsterland

4.500 Kilometer ausgeschilderte Radwege durchziehen das Münsterland. Über das praktische Wabensystem lässt sich auch das Textilwerk in Bocholt erreichen. Mit dem Wabensystem ergeben sich zahllose Möglichkeiten für Radtouren und Rundkurse durch das Münsterland.

  • Das Textilwerk in Bocholt liegt an der Wabe 263

Themenrouten am Textilwerk

Insider-Tipp

Service für Radfahrer

Radfahrer sind im TextilWerk herzlich willkommen. So können Taschen und Gepäck an den Schließfächern in der Spinnerei deponiert werden. In Sachen Verpflegung stehen ein Café und ein Restaurant zur Auswahl. Sie können auch Rast auf einer der Bänke im Außenbereich der Weberei machen. Für kleine Pannen hält das Museum Ventile, Luftpumpe und ein Reparaturset bereit. 

Schließen Kontakt & Info
Schließen