Münsterland ist Klimaland © Münsterland e.V.
Münsterland ist Klimaland

Münsterland ist Klimaland

Das Münsterland ist Klimaland: Unter diesem Titel zeigen wir uns als Region, die für DAS GUTE LEBEN steht – heute und in Zukunft! Dazu gehört, dass wir achtsam mit den natürlichen und menschlichen Ressourcen umgehen, klimafreundlich wirtschaften und gesunde Lebensbedingungen schaffen. Wir wollen das Münsterland zukunftssicherer für DAS GUTE LEBEN nachfolgender Generationen machen. Das gelingt nur, wenn alle daran mitwirken.

Wir zeigen dir Best-Practice-Beispiele aus der Region, geben Tipps und legen den Fokus auf innovative Projekte, die das Münsterland zum Klimaland machen. Wir, das sind die Kreise Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf, die Stadt Münster und der Münsterland e.V., der als Netzwerkzentrale die Klimaschutzarbeit der Region koordiniert. Unterstützt wird die Arbeit der regionalen Management-Organisation dabei von der Klima.Netzwerkerin der EnergieAgentur.NRW.

"Münsterland ist Klimaland" steht demnach auch für die enge Zusammenarbeit und Vernetzung der regionalen Akteure. Dazu zählen auch die Städte und Gemeinden in der Region. Denn der regelmäßige Austausch zu Best-Practice-Projekten, spannenden Veranstaltungen und aktuellen Themen ist im Klimaschutz besonders wichtig.

Münsterland ist Klimaland Münsterland ist Klimaland
© Münsterland e.V.
Jetzt anmelden: Auftakt Klimakampagne "Münsterland ist Klimaland"

Du interessierst dich für Klimaschutz? Nachhaltigkeit ist dein Ding? Du möchtest auch im Kleinen etwas für Natur und Umwelt im Münsterland tun? Dann melde dich jetzt an für die digitale Veranstaltung "Global denken, lokal handeln – denn: Münsterland ist Klimaland"

  • Wann? 22. April um 18 Uhr.
  • Wo? Online; Video-Konferenz über das Tool "Zoom"
  • Anmeldung? Bis zum 21. April hier.

Wir stellen dir die münsterlandweite Klimakampagne "Münsterland ist Klimaland" vor, es gibt einen spannenden Vortrag von Professor Mojib Latif und du bekommst ein paar Tipps von Münsterländerinnen und Münsterländern, die bereits aktiv sind.

© Münsterland e.V.
Videos von Vorreiterprojekten

Im Münsterland gibt es mit Blick auf den Klimaschutz einige Vorreiterprojekte, die durch Münsterländer und Münsterländerinnen angeregt und umgesetzt wurden. Dabei geht es etwa um neue Speichertechnologien, einen bedarfsgerechten Schülerverkehr, eine besonders klimafreundliche Gemeinde oder emissionsfreie Dienstwagen. Erfahre in einigen Videos mehr über Vorreiterprojekte der Region. Erfahre mehr...

Die Akteure von "Münsterland ist Klimaland"

  • Die Akteure

    Klimaschutz funktioniert nur dann, wenn alle an einem Strang ziehen. Deshalb agieren die Kreise Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf, die Stadt Münster und der Münsterland e.V. unter dem Titel "Münsterland ist Klimaland" gemeinsam. Hier gibt es mehr Informationen über die Mitwirkenden und ihre Projekte.

    Mehr erfahren

Deine Ansprechpartnerinnen

Ute Schmidt-Vöcks Ute Schmidt-Vöcks
© Münsterland e.V./Maren Kuiter
Ute Schmidt-Vöcks
Wirtschaftsmarketing
Gewerbeflächenbörse
Projekt "Mobilität im ländlichen Raum"

0049 2571 94 93 21

Birthe Schnitger Birthe Schnitger
© Münsterland e.V.
Birthe Schnitger
EnergieAgentur.NRW
Klima.Netzwerkerin im Regierungsbezirk Münster

0049 2571 94 93 39

Workshops, Seminare, Veranstaltungen

Eigenschaften
Typen
1 Treffer.
Apr
20
Di
Verkehrstag Münsterland 2021 - Wird es grün oder digital?
20.04.2021, 08:45 20.04.2021, 13:30
Münsterland
Veranstalter: FH Münster - University of Applied Sciences
Seminar
Virtuell
Vortrag
Workshop

Die Mobilität von morgen ist postfossil und autonom, wenn man den Werbe- und Politikversprechen glaubt. Das privat genutzte und gekaufte Fahrzeug gerät in den Hintergrund, der Umweltverbund tritt in den Vordergrund und wenn motorisierter Individualverkehr stattfindet, dann über einen Mobilitätsdienstleister mit vernetzten, selbstständig fahrenden, kommunizierenden E- oder Wasserstoff-Fahrzeugen. Doch wann beginnt „MORGEN“? Und wie kommen wir durch welche Art von Übergangsphase in die neue, grüne, digitale Welt?

Dass das Motto in diesem Jahr so gut in das derzeitige Leben unter Covid-19-Bedingungen passt und aktueller ist denn je, hätte man bei der Themenfindung im Frühjahr 2020 nicht für möglich gehalten. Dass der Verkehrstag nun sogar selbst digital wird bzw. werden muss, schmerzt sehr. Lebte die Veranstaltung doch auch von dem persönlichen Austausch in den Pausen. Es ist aber nun mal unumgänglich in der derzeitigen Infektionslage und so ist es erfreulich, zumindest wieder faszinierende Projekte und Vortragsthemen präsentieren zu dürfen und damit die gewohnte fachliche Qualität in einem neuen Format anbieten zu können.

Uhrzeit
20.04.2021, 08:45 20.04.2021, 13:30
Location
Preise
Eintritt

Kostenfrei.

  • Erwachsene: 0
weitere Informationen weniger Informationen
Mehr laden

Mehr zum Thema