Klimaschutz Münsterland | Münsterland ist Klimaland | Energie
Münsterland ist Klimaland
© Münsterland e.V./Kai Marc Pel
Natürlich schön ...
Münsterland ist Klimaland

Münsterland ist Klimaland

Das Münsterland ist Klimaland: Unter diesem Titel zeigen wir uns als Region, die für DAS GUTE LEBEN steht – heute und in Zukunft! Dazu gehört, dass wir achtsam mit den natürlichen und menschlichen Ressourcen umgehen, klimafreundlich wirtschaften und gesunde Lebensbedingungen schaffen. Wir wollen das Münsterland zukunftssicherer für DAS GUTE LEBEN nachfolgender Generationen machen. Das gelingt nur, wenn alle daran mitwirken. Hilf mit und mach das Münsterland zum Klimaland!

Wir zeigen dir Best-Practice-Beispiele aus der Region, informieren, geben Tipps und legen den Fokus auf innovative Projekte, die das Münsterland zum Klimaland machen.

Wir, das sind die Kreise Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf, die Stadt Münster und der Münsterland e.V., der als Netzwerkzentrale die Klimaschutzarbeit der Region koordiniert, sowie die Landesgesellschaft NRW.Energy4Climate. Eine entsprechende münsterlandweite Kampagne für den Klimaschutz begleitet die Akteure. Sie wurde durch das Land Nordrhein-Westfalen entwickelt und wird nun durch die regional verankerten Klimanetzwerkerinnen und Klimanetzwerker von NRW.Energy4Climate koordiniert.

Statement vom Schirmherren der Kampagne "Münsterland ist Klimaland"

Andreas Bothe, Regierungspräsident Bezirksregierung Münster Andreas Bothe, Regierungspräsident Bezirksregierung Münster
© Krentz Photography
Andreas Bothe, Regierungspräsident Bezirksregierung Münster:

"Uns allen ist bewusst, dass der Kampf gegen den menschengemachten Klimawandel eine Jahrhundertaufgabe ist. Auch für NRW erwachsen daraus große Herausforderungen, für die dringend Lösungen gefunden werden müssen. Damit NRW erfolgreich zur ersten klimaneutralen Industrieregion Europas umgebaut werden kann, müssen wir alle an einem Strang ziehen. Eine Maßgabe dabei ist, Wirtschaftspolitik und Klimaschutz zusammen zu denken – der Schutz und Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlage, gute Arbeitsplätze sowie soziale Sicherheit und Gerechtigkeit schließen sich nicht aus.

Damit der Klimaschutz gelingt, ist ein Engagement auch auf lokaler Ebene unverzichtbar. Oft hilft dabei ein Blick in die Region: Was gibt es schon an guten Ideen, Aktivitäten und Projekten nebenan? Mit der Kampagne „Münsterland ist Klimaland“ haben wir eine Plattform, welche die Partnerinnen und Partner im gesamten Münsterland miteinander vernetzt. Die Kommunen, die sich zur Klimakampagne bekennen, lassen einen gemeinsamen Beitrag für den Klimaschutz in unserer Region entstehen."

Wärmewende gemeinsam gestalten - denn Münsterland ist Klimaland

Veranstaltung Wärmewende gemeinsam gestalten Veranstaltung Wärmewende gemeinsam gestalten
© Handwerkskammer Münster/Thomas Mohn

Die Wärmewende ist für das Erreichen der Klimaschutzziele von Nordrhein-Westfalen ein entscheidender Faktor. Bis 2045 will das Land klimaneutral werden. Rund 45 Kommunen des Münsterlandes informierten sich daher heute bei der Veranstaltung „Wärmewende gemeinsam gestalten – denn Münsterland ist Klimaland“ im Handwerkskammer Bildungszentrum in Münster über Möglichkeiten und Herausforderungen. 

Die Inhalte der Regionalveranstaltung, die am 28. November in Münster statt fand, sind hier einsehbar.

Tipps für den Klimaschutz

"Münsterland ist Klimaland" heißt auch: jeder und jede kann etwas tun! Wir stellen dir hier verschiedene Themen vor, bei denen du aktiv werden kannst. Ob es um's Einsparen von CO2 geht, um Nachhaltigkeit bei der Ernährung, energetische Sanierung oder einen klimafreundlichen Garten. Wenn viele Münsterländerinnen und Münsterländer mitmachen, können wir gemeinsam DAS GUTE LEBEN in der Region unterstützen.

Hier findest du Tipps, Hinweise und Informationen:

Jeder kann etwas für das Klima tun - zum Beispiel Lastenfahrrad fahren Jeder kann etwas für das Klima tun - zum Beispiel Lastenfahrrad fahren
© Münsterland e.V./Philipp Fölting
Klima-Tipps für zuhause
Mehr erfahren...

Workshops, Seminare, Veranstaltungen

Eigenschaften
Typen
2 Treffer.
Jan
31
Di
Fokus Immobilien: Ansprüche an die Stadt der Zukunft – Münster auf herausforderndem Weg
31.01.2023, 18:00 31.01.2023, 20:30
GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH, Münster
Veranstalter: Wirtschaftsförderung Münster GmbH
Vortrag

Die Ansprüche an die Stadt der Zukunft sind groß: smart, klimaneutral, sozial, mobil, weltoffen, alltagstauglich und vieles mehr. Dabei müssen die Bedürfnisse aller Stakeholder und auch die Interessen der zukünftigen Generationen berücksichtigt werden. Die Herausforderungen an die Stadtentwicklung sind entsprechend groß. Zielkonflikte sind zu lösen und ein vernetztes Handeln aller Akteure der Stadtgestaltung muss gewährleistet sein. Auch die Immobilienbranche spielt dabei eine wichtige Rolle.

Prof. Elke Pahl-Weber, Innenstadtkoordinatorin der Stadt Hamburg, beleuchtet in einem Impulsvortrag die zentralen Aspekte zukunftsorientierter Stadtentwicklung. Die Expertin bezieht sich dabei auf die Leipzig-Charta 2.0, die die Stärkung des Gemeinwohls in den Mittelpunkt von Stadtentwicklung rückt.

Doch wie sieht Münsters Zukunft aus? Wie geht die Stadt mit den Herausforderungen, wie Flächenknappheit, veränderte Arbeitswelten, Mobilitätswende oder Klimaneutralität um? Die Stadt befindet sich in einem integrierten Stadtentwicklungsprozess, der Wachstum mit städtebaulicher Qualität ermöglichen soll.

Stadtbaurat Robin Denstorff erläutert diesen herausfordernden Weg. Er stellt die Zukunftsstrategien der Stadt Münster vor, die sich beispielsweise in der Planung der fünf Modell-Quartiere oder auch in der Innenstadt- und Stadtteilentwicklung widerspiegeln. Der gesamte Prozess unterliegt dabei immer wieder der Anpassung an sich ändernde Rahmenbedingungen.


Uhrzeit
31.01.2023, 18:00 31.01.2023, 20:30
Location
Preise
Preis
  • Erwachsene: 0
weitere Informationen weniger Informationen
Feb
23
Do
Förderung für „Nachhaltigkeit“: Informations- und Erfahrungsaustausch für Beratungsunternehmen
23.02.2023, 16:30 23.02.2023, 18:00
Münsterland
Veranstalter: gfw Gesellschaft für Wirtschaftsförderung im Kreis Warendorf mbH
Seminar
Virtuell

Investitionen in Ressourcen- und Energieeffizienz sowie Klimaschutz sind für Unternehmen ein zentrales Thema. Quer durch alle Branchen werden aktuell zahlreiche Nachhaltigkeitsprojekte angegangen. Dabei müssen oft erhebliche Investitionen gestemmt werden.

Bei der Umsetzung der ökologischen Modernisierung können Unternehmen auf öffentliche Fördermittel zurückgreifen, um sich externe Expertise bzw. Beratung ins Haus zu holen. Hierfür stehen diverse Förderprogramme des Bundes und des Landes für die Zusammenarbeit mit Beratungsunternehmen zur Verfügung.

Im Rahmen dieser 1,5-stündigen Online-Veranstaltung via Zoom werden Förderinstrumente vorgestellt und Fragen dazu beantwortet. Interessierte Beraterinnen und Berater haben im Anschluss die Möglichkeit, sich in kurzen Break-Out-Sessions über bisherige Erfahrungen mit der Beratungsförderung im Themenfeld Nachhaltigkeit auszutauschen und Ansprechpartner der Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH (G.I.B.), der Regionalagentur Münsterland sowie der regionalen Erstberatungsstellen für die Transformationsberatung NRW kennenzulernen.

Die Veranstaltung richtet sich an Beraterinnen und Berater. Eine verbindliche Anmeldung ist bis zum 21. Februar 2023 möglich.


Uhrzeit
23.02.2023, 16:30 23.02.2023, 18:00
Location
Preise
Preis
  • Erwachsene: 0
weitere Informationen weniger Informationen
Mehr laden

Klimaschutz-Gesichter im Münsterland

Im Münsterland gibt es bereits viele Menschen, die im Bereich Klimaschutz aktiv sind und das Münsterland zum Klimaland machen. Wir stellen dir die Gesichter und Geschichten dieser "Klimaländer" vor und vielleicht inspirieren sie dich zum mitmachen. Denn sie alle zeigen: Auch kleine Maßnahmen können große Effekte haben.

  • Gesichter

    Es sind die Menschen, die das Münsterland zum Klimaland machen. Erfahre mehr, wie und warum sie zum Klimaschutz beitragen.

    Mehr erfahren

Mehr zum Thema Klimaschutz

Akteure und Projekte im Klimaland

Deine Ansprechpartnerin

Ute Schmidt-Vöcks
© Münsterland e.V./Anja Tiwisina
Ute Schmidt-Vöcks
Regionalmanagement
Strategieentwicklung Wirtschaft
Wirtschaftsstandortmarketing

0049 2571 94 93 21