Die Burg Hülshoff in Havixbeck
© Münsterland e.V. / Philipp Fölting
Kurz Urlaub, lange träumen
Ein Feuerwerk an Schlössern und Burgen

Ein Feuerwerk an Schlössern und Burgen

Wow – ein wahres Feuerwerk an romantischen Schlössern und imposanten Burgen erwartet dich bei unserem 160 Kilometer langen Radtouren-Tipp. Alleine Münster mit seinen zahllosen Sehenswürdigkeiten ist eine Reise wert. Doch das berühmte Schloss Nordkirchen, die sagenhafte Burg Vischering und die malerische Burg Hülshoff setzten dieser Radtour die Krone auf. Dazwischen radelst du durch die weite Münsterländer Parklandschaft zu den Zeugen der Geschichten. Lass dich überraschen von blühenden Parks, gastlichen Ortskernen und Münsterländer Küche.

Dein 1. Tag | Münster - Ascheberg

Auf dem heutigen Plan stehen 63 Kilometer von der westfälischen "Metropole" Münster bis ins beschauliche Ascheberg. Es bleibt dir genug Zeit, um einige Sehenswürdigkeiten der Stadt zu entdecken, bevor du deine Radtour am Schloss Münster startest. Wie wäre es mit einem Frühstück am Prinzipalmarkt, einer Besichtigung des Friedenssaals oder einem Rundgang durch den imposanten Dom? Ein echter Geheimtipp ist der Botanische Garten auf der Rückseite des Schlosses mit seinen üppig blühenden Pflanzen.

Von der Stadt aufs Land

Nach wenigen Pedalumdrehungen über die einmalige "Promenade" hast du die Innenstadt von Münster verlassen und erreichst bald die schönen Ufer der Werse. Begleitet von kleinen Wäldern, Wiesen und Feldern folgt der Weg den Flusswindungen. Wenn du nicht vorher schon eine Pause am Ausflugslokal Pleistermühle eingelegt hast, bieten sich die zahlreichen Sitzgelegenheiten für eine kleine Rast oder ein Picknick an.

Die Wasserschlösser Bisping und Borg bei Rinkerode geben einen kleinen Vorgeschmack auf das "Schlosserlebnis" der nächsten Tage. Der historische Burgturm von Davensberg markiert das Ende der heutigen Etappe.

1
Der Prinzipalmarkt von Münster
© Münsterland e.V. / Philipp Fölting

Die "Gute Stube" der Stadt - mit zahlreichen Geschäften, Restaurants und Cafés. Der Treffpunkt für Besucher und Einheimische im Herzen von Münster

mehr erfahren...

2
Der Erbdrostenhof in Münster
© Münsterland e.V. / Philipp Fölting

Prachtvoll erhebt sich der Erbdrostenhof von 1757 aus dem Stadtbild von Münster. Es wird nicht deine letzte Begegnung mit der Baukunst des Barockarchitekten Johann Conrad Schlaun auf dieser Radtour bleiben.

mehr erfahren...

3
Das Schloss von Münster
© Münsterland e.V. / Philipp Fölting

Das Schloss von Münster ist Sitz der Universität und gleichzeitig Startpunkt deiner Radtour. 1787 wurde das Wahrzeichen der Stadt nach Plänen von Johann Conrad Schlaun fertiggestellt. Direkt am Schloss befindet sich die "Promenade" - Münsters berühmter Fuß- und Radweg.

mehr erfahren...

4
Der Botanische Garten am Schloss Münster
© Münsterland e.V.

Eine blühende Oase inmitten der Stadt. Einen Rundgang durch den Botanischen Garten solltest du dir zur Einstimmung auf deine Radtour nicht entgehen lassen. Über 8.000 Pflanzen in 23 Themengärten begeistern nicht nur Gartenliebhaber.

mehr erfahren...

5
Der Burgturm von Davensberg
© Münsterland e.V.
Burgturm Davensberg

An der Grenze zur Davert, dem größten zusammenhängenden Laubwaldgebiet der Region, markiert der historische Burgturm das Ende der ersten Etappe. Die Reste der ehemaligen Ritterburg Davensberg beheimaten heute ein kleines Museum.

Dein 2. Tag | Ascheberg - Lüdinghausen

Der heutige Tag bietet 36 Kilometer reines Radelvergnügen. Obwohl die Etappe etwas kürzer ist, zeigt sie dir einen der schönsten Höhepunkte im Münsterland: Das Schloss von Nordkirchen, gar nicht weit entfernt von deinem Startort, wird zurecht als das "Versailles Westfalens" bezeichnet. Die wahre Größe der Schlossanlage wird erst bei einem Rundgang deutlich. Die immer wieder neuen Perspektiven verblüffen und laden zu einer "Fototour" ein. Der vielleicht schönste Anblick bietet sich vom See über die Venusinsel auf das Schloss.

Apropos Venusinsel – hier verbinden sich Größe und viele kleine Details zu einzigartiger Eleganz. Ein Platz zum Träumen und Verweilen. Davon gibt es im weitläufigen Schlosspark viele Stellen. Wunderschön für ein Picknick im Grünen. Nur ein wenige Meter entfernt lockt der kleine Ortskern von Nordkirchen mit Restaurants, Cafés und Eisdiele.

Hinter Selm triffst du auf das blaue Band der Stever. Bis zum Zielort Lüdinghausen wird dich der kleine Fluss immer wieder begleiten. Bevor sich der Tag dem Ende neigt, bleibt noch Zeit, um die schöne Burg Lüdinghausen zu besuchen. Jeden zweiten und vierten Freitag im Monat (April bis Oktober) findet hier übrigens ein Abendmarkt mit kleinen gastronomischen Verführungen statt.

1
Schloss Nordkirchen
© Münsterland e.V. / Christoph Steinweg

Der Höhepunkt jeder Münsterland-Radtour: Das Schloss Nordkirchen ist nicht nur das größte Schloss Westfalens, sondern ganz sicher auch eines der schönsten. Geschichte und Geschichten werden bei einer Führung durch das Schloss und den Park lebendig.

mehr erfahren...

2
Schlosspark Nordkirchen
© Münsterland e.V. / Christoph Steinweg

Prächtige Alleen wechseln sich mit weiten Wiesen und dichten Wäldern ab. Der ca. 170 Hektar große Park rund um das Schloss Nordkirchen wird gekrönt von imposanten Sichtachsen und der von J.C. Schlaun geplanten Venusinsel. Die zahlreichen Skulpturen aus dem 18. Jahrhundert verleihen dem Park seinen ganz eigenen Reiz.

mehr erfahren...

3
Bürg Lüdinghausen
© Münsterland e.V. / Philipp Fölting

Die Burg Lüdinghausen ist der Zielort der zweiten Etappe. Das historische Bauwerk aus dem 12. Jahrhundert ist Ausgangspunkt für einen Sapziergang zur Burg Vischering oder einen Bummel durch die gemütliche Innenstadt von Lüdinghausen.

mehr erfahren...

Dein 3. Tag | Lüdinghausen - Münster

Noch einmal stehen 63 Kilometer auf dem Programm. Doch der erste Höhepunkt erwartet dich schon wenige Fahrminuten nach deinem Start. Schon beim Betreten des Burghofs versetzt dich die Burg Vischering zurück ins Mittelalter. Ein Rundgang durch das Museum macht deine Zeitreise perfekt.

Die Burg Kakesbeck, vor den Toren der Stadt, und das Schloss Senden werden momentan sorgfältig renoviert. Eine Baustellen-Führung in Senden ist ein besonderes Erlebnis auf deiner Tour. Die schönen Wiesen vor dem Schloss sind ideal für ein kleines Picknick mit "Schlossblick". Ganz entspannt folgst du auf den nächsten Kilometern der Stever bis in das Örtchen Nottuln. 

Ab in die Berge

Ein paar Höhenmeter sind es schon zum Longinusturm auf dem 188 Meter hohen Westerberg. Kaffee und Kuchen garniert mit einer herrlichen Aussicht erwarten dich dort im Café 18|97 als Belohnung für deine Mühen. Aber was heißt Mühe? Die Radwege durch die Hügel der Baumberge sind ein Genuss und führen dich nach Havixbeck. Während das Haus Havixbeck nur aus der Ferne zu sehen ist, kannst du an der Burg Hülshoff auf Tuchfühlung gehen. Poesie liegt in der Luft - schließlich ist die Burg der Geburtsort von Annette von Droste-Hülshoff.

Auf den Spuren der Droste erreichst du, schon wieder in Münster, das Haus Rüchhaus. Der kleine Garten und das Museum solltest du dir nicht entgehen lassen. Kaum zu glauben, dass es von hier aus nur noch 5 Kilometer bis zum Endpunkt am Schloss Münster sind. Die gemütlichen Restaurants und Bars im Kreuzviertel sind genau der richtige Ort, um in lockerer Atmosphäre die Eindrücke der letzten Tage noch einmal Revue passieren zu lassen.

1
Burg Vischering
© Münsterland e.V. / Philipp Fölting

Das Halsband des Lambert von Oer, Backkunst von Ritter Helmut und die "Vischering-Torte". Rund um die Burg Vischering gibt es jede Menge zu entdecken und natürlich darf ein Rundgang durch das Museum der Burg nicht fehlen. So unterhaltsam hast du Geschichte noch nie erlebt.

mehr erfahren...

2
Schloss Senden
© Münsterland e.V. / Philipp Fölting

Hol' die Picknickdecke raus und genieße die Sonnenstrahlen mit einem herrlichen Blick auf das Schloss von Senden. Hier wird Geschichte wieder lebendig gemacht, alte Pracht entstaubt. Das Schloss Senden ist ein Ort im Wandel. Spannend und entspannend zugleich.

mehr erfahren...

3
Der Longinusturm in Nottuln
© Münsterland e.V. Marc Kai Pel
Longinusturm

Der höchste Punkt im Münsterland bietet nicht nur wunderbare Fernblicke, sondern ist auch der perfekte Ort für eine Rast. Auf der schönen Terrasse des Cafés im Longinusturm kannst du bei schönem Wetter Sonne und Landschaft bei Flammkuchen oder Kuchen genießen.

4
Burg Hülshoff in Havixbeck
© Münsterland e.V. / Philipp Fölting

Die Burg Hülshoff ist ein Juwel in der Schlösserlandschaft des Münsterlandes. Die aus dem 11. Jahrhundert stammende Burg hat an Faszination nichts eingebüßt. Eingebettet in den weitläufigen und wunderbar gepflegten Park blickt die Burg auf eine bewegte Geschichte zurück.

mehr erfahren...

5
Haus Rüschhaus bei Münster
© Münsterland e.V.

Acht Jahre bewohnte die Dichterin Annette von Droste-Hülshoff das Haus Rüschhaus bei Münster. Wer durch die kleine Parkanlage geht und die behaglichen Innenräume besichtigt, wird wissen, warum. Heute kannst du den Landsitz sogar mit eine VR-Brille besichtigen.

mehr erfahren...

Tipps rund um deine Radtour

Tipps zur Übernachtung

Das Hotel Clemens August im Ortsteil Ascheberg-Davensberg liegt direkt an der Route. Hier kannst du den Tag gemütlich in der Sportsbar oder im Restaurant "CRAFTED" ausklingen lassen. Tipp: Hausgemachte Wurst, Spirituosen, Marmeladen und Gebäck kannst du nicht nur im Hotel genießen, sondern auch als gemackvolle Erinnerung im Shop kaufen.


Das Hotel Hotel No. 11 in Lüdinghausen bietet viel Charme in der Fußgängerzone von Lüdinghausen. Die 17 Zimmer verteilen sich auf drei ganz unterschiedliche Gebäudeteile. zum Start in den Tag frühstückst du in einem denkmalgeschützten Ackerbürgerhaus aus dem Jahr 1619. Tipp: Tagsüber verwandelt sich der historische Frühstücksraum in ein kleines Café mit Antik- und Silberladen.


In Münster findest du zahllose Übernachtungsmöglichkeiten - von der gemütlichen Pension bis zum stilvollen 4-Sterne-Hotel. Ideal, um deine Reise um ein oder zwei Nächte zu verlängern. >>zu den Unterkünften in Münster

Tipps rund um Essen & Trinken

Regionale Spezialiäten im Schatten eines Burgturms genießen, sich innerhalb historischer Mauern von leckerem Kuchen verwöhnen lassen oder bei einem Getränk verträumte Seerosen bewundern. Keine andere Radtour bietet so viele kulinarische Möglichkeiten an den historischen Schauplätzen der Region. 

Tipps zur Anreise

Anreise mit der Bahn:

Münster ist von allen größeren Städten mit der Bahn erreichbar. Regelmäßige ICE- und IC-Verbindungen verbinden Münster mit den den größten deutschen Städten. Direkt vor dem Bahnhof befinden sich der Busbahnhof und die Fahrradstation von Münster.


Anreise mit dem Auto

Münster erreichst du mit dem Auto über die Autobahnen A 1 (Köln-Hamburg) und A 43 (Wuppertal-Münster). Am Stadtrand findest du mehrere P+R- Parkplätze. Im Innenstadtbereich leitet dich ein Parkleitsystem zu den verschiedenen Parkhäusern und Parkplätzen.

Tourenplanung leicht gemacht

Diese Radtour kannst du ganz einfach planen. Die folgenden Links führen dich zu den Tourenkarten mit allen Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke - als gesamte Übersicht oder Tag für Tag. Alle Strecken kannst du auch ganz bequem als GPS-Track herunterladen.

Picknick-Ideen für deine Radtour

Buche deine Radreise

Dir gefällt diese Radtour? Dann kannst du sie auch gleich fix und fertig bei uns als Pauschalreise buchen. Wir reservieren die Unterkünfte in den Etappenorten für dich im Voraus, statten dich mit dem notwendigen Infomaterial aus und organisieren den Gepäcktransfer für dich.

Über das Kontaktformular kannst du die Radreise unverbindlich anfragen. Du erhältst so schnell wie möglich ein freibleibendes Angebot von uns. Besondere Wünsche, Hinweise oder Abweichungen von der hier ausgeschriebenen Reise kannst du uns bitte über das Feld "Nachrichten" mitteilen. Rückfragen zu deiner Anfrage kannst du per E-Mail an touristik@muensterland.com senden oder du rufst uns an unter +49(0)2571 94 93 92.


Leistungen:

  • 3x Übernachtungen
  • 3x Frühstück
  • Gepäcktransfer
  • Routenbeschreibung
  • Radwanderkarte 
  • Komoot-Gutschein für das Regionspaket "Münsterland"
  • Sicherungsschein

Preise

  • 299,- € im Doppelzimmer
  • 379,- € im Einzelzimmer

Preise pro Person | buchbar ab 2 Personen | Veranstalter: Münsterland e.V.

Anrede
Anzahl Personen
Anzahl Doppelzimmer
Anzahl Einzelzimmer
Datenschutzerklärung
Kurz Urlaub, lange träumen Kurz Urlaub, lange träumen
© Münsterland e.V. / Philipp Fölting
Kurz Urlaub, lange träumen
Erlebe die 100-Schlösser-Route
Mehr erfahren...

Mehr erfahren...

Schließen Kontakt & Info
Schließen